As time goes by

Schon wieder ist eine Arbeitswoche vorüber. Die Zeit vergeht tatsächlich recht schnell muss ich sagen. Es wird immer kälter in Dublin, auch wenn die Sonne nicht selten scheint. Es wurde in der City sogar schon Winter-Weihnachtsbeleuchtung angebracht (die noch nicht leuchtet, natürlich), sehr vorausschauend die Iren! :)

Zunächst will ich erstmal ein großes DANKE loswerden, denn ich habe heute meine erste Post nach Dublin bekommen. Eine total liebe Karte von meinen Eltern, sowie ein kleines Päckchen von meiner Cousine und ihrer Familie mit Haribos, Karte und Musik. Nun bin ich stolze Besitzerin des Peter Fox-Albums und freu mich darüber natürlich wie blöde! Vielen Dank!

Post nach Dublin

In dieser Woche kam noch eine neue Praktikantin ins Department, die jetzt mein Landeskunde-Tutorium übernimmt. Wir haben getauscht, dafür habe ich von ihr am Dienstag noch einen Spoken-German-Kurs übernommen. Diese Lösung ist perfekt, so muss ich das gefürchtete Tutorium nicht halten und habe auch noch Freitag frei, und sie hat nun Dienstag frei. Schön!

Am Mittwoch hatten wir unseren ersten deutschen Filmabend, den ja die Praktikanten organisiseren. Wir schauten „Bella Martha“, von dem Film habe ich vorher nie etwas gehört. Aber war ganz gut! Danach ging’s auf zum deutschen Stammtisch im Pub neben dem College. Alle zwei Wochen gehört uns dort ein ganzer Raum mit eigenem Barkeeper. Der Andrang war auch tatsächlich groß, es waren viele unserer Studenten dort, auch deutsche Erasmus-Studenten kamen vorbei, die unser Plakat am schwarzen Brett gesehen hatten. War echt ein schöner Abend! Suse und ich nahmen den letzten Bus nach Hause um 23:15 Uhr oder so. Eigentlich zu zeitig, wenn man bedenkt dass man ja vielleicht auch mal bis sonstwann auf eine Party gehen will…

Gestern war wieder schönes Wetter, das musste genutzt werden. Suse und ich hatten um 16 Uhr Feierabend und sind mal beim Oktoberfest gucken gegangen. Das befindet sich an den Dockland’s, irgendwie total schöne Gegend!

Inner Dock

Beim Oktoberfest war natürlich nichts los, aber wir wollten ja eigentlich auch nur bisschen rumspazieren und mal bei Tageslicht gucken. Eine deutsche Frau, die dort arbeitet, hat uns erzählt dass am Samstag dort der Bär steppt. Da sind wir ja mal gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s