Jetzt wird’s ernst…

Gestern mussten wir wieder zum Trinity College, um dort an der Einführungsveranstaltung für Studenten teilzunehmen und um unsere Stundenpläne abzuholen. Ich habe einen Kurs mit Studenten aus dem 1. Jahr und drei Kurse mit Studenten aus dem 2. Jahr, die ich alle in „Spoken German“ unterrichte. Außerdem nehme ich an zwei Vorlesungen teil (Kulturgeschichte und Landeskunde) und gebe zur Landeskunde ein Tutorium. Und ein wöchtentliches Begleitseminar kommt noch dazu, in dem wir uns mit unseren Mentoren über unsere Woche austauschen und Dinge besprechen.
Mein erster Kurs ist gleich der mit den 1. Jahr-Studenten, und zwar am Montag um 14 Uhr. Mit der Unterrichtsvorbereitung habe ich schon angefangen, weil ich morgen wahrscheinlich zu aufgeregt sein werde, um noch klar denken zu können. Ich habe mir schon ein paar Kennenlernspiele überlegt bzw. mich durch Bücher und Ideen von Suse inspirieren lassen.

Die Einführungsveranstaltung gestern lief gut, es stellten sich fast alle Dozenten des Department of Germanic Studies vor, wovon viele Deutsche und Österreicher waren. Auch wir Praktikantinnen mussten kurz was sagen, aber auf Deutsch eben. Wer wir sind, was wir machen, und so’n Kram halt.

Ich habe übrigens direkt mal ein paar Fotos geknipst von „unserer“ Etage! :) Man sieht hier den Kopierer und unser Büro (in dem übrigens 4 Mann Platz finden müssen/sollen – nämlich 3 Praktikantinnen und 1 Lektorin).

Trinity College - Arbeitsplatz  Trinity College - Arbeitsplatz

Nachdem wir unsere Pflicht getan hatten, spazierten wir wieder ein bisschen durch die Gegend und nahmen unsere Mittags-Stullchen (ja, ernsthaft, bei den Preisen bleibt dir nix anderes übrig, als Stullen mitzuschleppen) auf einer Bank im schönen St. Stephen’s Green-Park ein. Das Wetter war gestern auch richtig schön, es hatte nicht einmal (!) geregnet!

St. Stephen's Green  St. Stephen's Green

Heute machen wir drei einen Weiberabend. Es gibt Pizza, Wein und Fotos. Wir haben so viele geschossen, und Therese möchte sie alle sehen. Ob sie sich im Klaren darüber ist, wie lange das dauern wird? ;) Das wird eine lange Nacht!

Stunningly beautiful!

Gestern hab ich wieder etwas tolles erlebt! Die schmerzenden und frierenden Glieder am Abend waren ein Preis, den ich gerne gezahlt habe, für das was ich sehen und fotografieren durfte.
Suse und ich machten uns gegen Mittag mit der Bahn auf den Weg nach Howth, was wie eine kleine Halbinsel ist, die zu Dublin gehört. Bei relativ gutem Wetter (ein paar Wolken, ein bisschen Sonne…) kamen wir dort an und schlenderten erstmal an der Strandpromenade entlang, um dann langsam den Weg in die Berge zu finden.

Hafen in Howth  Hafen in Howth

Als wir dann durch die Berge, und trotzdem nah am Meer gewandert sind, wurde es schon sehr grau, und nun wechselten sich Sturm, Regen und etwas ruhigeres Wetter wieder im 5-Minutentakt ab. In Irland weiß man einfach nie! Nun waren wir einmal oben, also ließen wir das Wetter Wetter sein, wanderten und genossen diese atemberaubende Natur.

Wanderung Howth  Wanderung Howth
Wanderung Howth  Wanderung Howth
Wanderung Howth  Wanderung Howth

Nachdem wir ca. die Hälfte der Strecke (wir wollten um die ganze Insel rumlaufen) geschafft hatten, und man schon ein Stückchen von Dublin hinterm Berg sehen konnte, wurde das Wetter richtig düster und es fing richtig an zu schiffen!

Wanderung Howth

Also haben wir die Beine in die Hand genommen, und sind ein Stückchen ins Innere der Insel gelaufen, wo wir auch schon wieder Zivilisation und vor allem ein Pub vorfanden. ;) Wir hatten Glück, denn DANN kam ein noch Schlimmerer Regenguss herunter, und wir saßen Gott sei Dank im Warmen.
Nach 1 Stunde im Pub machten wir uns dann wieder auf den Weg, und zwar nicht mehr um den Rest der Insel, sondern zurück zum Hafen. Es war einfach schon zu spät, aber den Rest der Insel werden wir sicher auch noch erkunden, irgendwann.
Als Rückweg wählten wir die Straßen, nicht mehr den Wanderweg am Meer entlang. Und wisst ihr was? Am Ziel angekommen herrschte wieder tollstes Wetter!

Wanderung Howth  Hafen in Howth

So, ich wünsche allen einen schönen Feiertag, ich für meinen Teil muss heute in die Uni, zur Einführungsveranstaltung für die Studenten. Dort stellen sich dann alle Lehrer vor, und auch die Praktikantinnen kommen nicht drumherum. ;)

Alles neu!

Heute hatten wir unseren ersten Tag an der Uni. Um 12 Uhr Mittags mussten wir im „Department of Germanic Studies“ sein, um unsere Betreuerinnen vorzustellen.
Vorerst staunten wird über den Menschenauflauf an der Uni, denn es ist momentan „Fresher’s Week“, und die ganzen Erstsemestler tummeln sich zuhauf auf dem Campus.

 Freser's Week

Das Trinity College hat wirklich Charme, es ist schon sehr alt und der Campus ist wirklich schön! Und groß! Man kann sich fast verlaufen. Schöne alte Gebäude zieren das Gelände, schade dass gerade das Gebäude unseres Institutes eines der wenigen hässlichen ist (ohne Foto, das war es mir heute noch nicht wert). Aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert, wa!

Trinity College Dublin  Trinity College Dublin  Trinity College Dublin

Wir wurden heute informiert, was unsere Aufgabengebiete am College sein werden. Wir werden 4-5 Kurse in „Spoken German“ unterrichten, jeder natürlich verschiedene. Außerdem halten wir jeder ein Tutorium zu Kulturgeschichte bzw. Landeskunde. Leider muss dies auf Englisch stattfinden, wovor mir ja graut wie sonstwas. Ich hoffe, ich lerne bis zur nächsten Woche, wenn unsere Arbeit beginnt, noch ein bisschen besser Englisch zu sprechen.
Außerdem arbeiten wir an einem Theaterprojekt mit, müssen 14tägige Film- und Stammtischabende, eine Schnitzeljagd durchs Goethe-Institut und ein Pub-Quiz organisieren. Mal schauen, wie wir uns machen.

Nach unserer Einführung am College sind wir dann noch ein bisschen durch die Stadt geschlumpert, wo ich wieder ein das eine oder andere schön Bild knipsen konnte.

Dublin City  Dublin City

Den Abend verbrachten wir mit gemeinsamem Gemüse-Eintopf-Kochen und bei einem Glas Rotwein. Therese hat unten Fußball geguckt und gejubelt wie blöde, weil ihre Lieblingsmannschaft Liverpool gewonnen hat. Was ich hier alles vom Weltgeschehen mitkriege, toll! :D