Dresden, ein Wintermärchen

Eine spontane Eingebung brachte mich und meine Cousine/Freundin heute dazu, beinah 3 Stunden Winterspaziergang durch die Innenstadt unseres geliebten Dresdens zu machen. Zwischen Augustusbrücke und Albertbrücke sind wir geschlendert wie die Weltmeister, die erfrischende Kälte und der schöne Sonnenschein machten diesen „Ausflug“ zu einem höchst zufriedenstellenden Erlebnis. Und zwei Glühweinpausen gab es auch, der wird nämlich nach wie vor an jeder Ecke verkauft.

M?nzgasse mit Frauenkirche  Terassenufer mit Frauenkirche

Was waren wir glücklich, einfach so!
Kein Wunder, wenn man in so einer schönen Stadt wohnt.

Elbufer und Albertbr?cke  Terrassenufer
Kann mir einer sagen, was diese Schützen-Skulptur für eine Bedeutung hat (erstes Foto)?

Advertisements

13 Gedanken zu “Dresden, ein Wintermärchen

  1. Wahrscheinlich sollen die Bogenschützen die Wehrhaftigkeit der Stadt symbolisieren (?)
    In einer schönen Stadt zu wohnen ist schon was, ich bin auch froh darüber. Die Lebensqualität ist einfach eine ganz andere, ich gehe auch manchmal herum und freue mich nur an schönen Anblicken.

  2. Die Statue „Der Bogenschütze“ stammt von Ernst Moritz Geyger und wurde zuerst 1902 geschaffen – diese Version steht in Sanssouci, eine Kopie durch Geyger in Bronze schaffte es dann auch nach Dresden. „Der Bogenschütze“ gilt als ein Denkmal für den Sport und ist das wohl bedeutendste Werk Geygers. Für den Künstler selbst war sicherlich vor allem die Umsetzung der Anatomie des Mannes von Bedeutung, die der Autodidakt ja wohl wunderbar hinbekommen hat … äh, ich hoffe, das waren genug Informationen. ;D :>>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s