Sonntagsausflug ins Blaue

…und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Am letzten Sonntag nutzten wir das wieder einmal wunderbare, spätsommerliche Wetter für einen Ausflug zu einem hübschen Fleckchen in der Nähe von Ulm: Blaubeuren. Dort, in diesem schnuckeligen kleinen Örtchen, kann man den Blautopf besichtigen. Diese wundersame, leuchtend blaue Quelle hatte durchaus etwas Magisches an sich. Das Geplätscher des Wassers war so beruhigend und die leuchtenden Farben waren so prächtig, dass man sich sofort erholt und zufrieden fühlte!

Blautopf

Nachdem wir genug gestaunt hatten, gingen wir griechisch essen, weil wir das schon lange nicht gemacht hatten. Und ich liiiiieeeebe ja Zaziki, Metaxasauce und Co. ;)
Kurzentschlossen machten wir uns dann am Nachmittag von dort aus noch auf den Weg ins nicht mehr weit entfernte Ulm. Ich war bisher ein Mal dort, vor 4,5 Jahren, als MTM und ich gerade mal ein paar Wochen zusammen waren. Damals besuchte ich meine Freundin, die in der Nähe von Ulm ein Praktikum machte. Ich hatte zu der Zeit eine kleine Tour gemacht: Von Dresden nach Düsseldorf zu einer Freundin, dann nach Ulm zu der anderen Freundin, und dann zum ersten Mal nach Stuttgart, zu MTM. Hach, das waren Zeiten… Ich weiß noch, wie ich staunend mit MTM durch Stuggi gelaufen bin, die neue Stadt, die neuen Eindrücke in mich aufsaugend. Und jetzt wohne ich hier, schon über 7 Monate, und alles ist schon ganz normal für mich geworden…

Wie dem auch sei, weiter im Text: In Ulm schlenderten wir dann ein bisschen durch die City und besichtigten das Ulmer Münster mit seinem höchsten Kirchturm der Welt. Ich war zum wiederholten Male sehr beeindruckt von dem Erscheinungsbild dieses Bauwerkes. Auch das Innere ließ mich staunen, solche imposanten Kirchen erwecken immer so eine Ehrfurcht in mir. Seltsam irgendwie.

Ulmer Münster

Einen schönen Ausflugssonntag haben wir also mal wieder erlebt. Und wieder konnten wir erholt und mit neuen Kräften in die Arbeitswoche starten. Die Kräfte gehen jetzt schon langsam wieder zur Neige, aber bald steht ja auch schon wieder das Wochenende vor der Tür. Ich glaube, da werde ich mal durchweg so richtig schön abgammeln, um meine Kräfte und meinen Geldbeutel zu schonen. Denn in ein paar Tagen beginnt das Stuttgarter Volksfescht und ich habe schon etliche „Prost-ihr-Säcke“-Verabredungen. ;)

52 Gedanken zu „Sonntagsausflug ins Blaue

  1. Oh, kann man da auch rein in das Wasser ? Bei mir löst Wasser immer diesen Effekt aus, ich möchte rein und drin schwimmen – seltsam – oder ?
    Die 2 Tage der Woche schaffst Du auch noch und angeblich soll es ja zum WE wieder einigermaßen schön werden, wer weiß, vielleicht überlegst Du dir das mit dem Gammeln noch mal, macht doch wieder einen Ausflug und ihr erlebt wieder so etwas beeindruckendes.

  2. Ich wollte schon bei deinen letzten Wochenendeinträgen mal sagen, dass ich das echt toll finde, dass ihr immer gemeinsam was plant, unternehmt und unterwegs seid! Darum beneide ich euch grad, aber nach der langen Zeit der Fernbeziehung habt ihr euch das ja auch redlich verdient!

    In Blaubeuren war ich noch nie, da finden häufig Blockseminare von der Uni statt, aber leider nie eins mit mir… Sieht wirklich beeindruckend aus!

    • irgendwie ist das für uns selbstverständlich, ich wäre nie drauf gekommen, dass man uns deshalb beneiden könnte. ich finde das ganz normal und habe mir das als single damals immer gewünscht. partner und immer jemanden an meiner seite. also, nicht immer. wenn wir mal was alleine unternehmen, find ich das auch gut.

      DORT finden seminare statt? das ist doch so winzig dort! aber echt hübsch, alte fachwerkhäuser und so!

  3. servus,
    ich bin gerade über diese seit gestolpert und habe ein wenig rumgelesen.
    gefällt mir!
    ich hätte nur eine kleine anmerkung, bzw. frage: in welchem zusammenhang steht die überschrift „zum glück bin ich anders“ zum rest? da doch der rest eher sehr bürgerlich und „normal“ klingt?
    viele grüße, rich

    • ich bin ja eigentlich keine große kirchgängerin, also um genau zu sein: ich bin GAR keine kirchgängerin. ;) höchstens mal zu so einer besichtigung, aber auch das kommt selten vor, weil ich städte und ihre sehenswürdigkeiten lieber unter freiem himmel bestaune. aber ab und zu zieht es mich dann doch hinein, und dann entstehen solche schönen bilder (ich find die nämlich auch toll) und eindrücke und gefühle. :)

  4. Am Blautopf war ich noch nicht, aber ich kenne ein ähnliches Plätzchen; hat schon was, gell, dieses türkis-blau-grüne Wasser?
    Gothische Kathedralen sind der Hammer, ich werd da auch immer ganz klein und still :))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s