Nach der Pflicht kommt die Kür

…und da wir unsere häuslichen Pflichten alle schon am Freitag erfüllt hatten, konnten wir am Samstag einfach frei sein und tun und lassen was wir wollten. Und bei diesem Wetterchen konnte man sich ja wirklich vor Möglichkeiten kaum retten!

Zunächst besuchten wir zum Mittagessen einen Biergarten in den höheren Gefilden Stuttgarts mit einem super Blick auf Grün, Weinberge und ein paar Stuttgarter Stadtteilen. Zum Verdauungsspaziergang lud die Gegend natürlich auch noch ein.

Ausblick Stuttgart

Weiter ging es dann nach Stuttgart-Rotenberg zur Egelseer Heide, die mir wie eine richtige Oase nicht weit vom städtischen Treiben vorkam. Einfach herrlich, dort unter einem blauen Himmel zu liegen, zu lesen, zu beobachten, zu chillen. Und das machten wir beide ausgiebig.

Egelseer Heide

Am frühen Abend ging es dann weiter zum Sport. Sportgucken. ;) Und zwar gab es ein Heimspiel der Stuttgarter Scorpions. Mit American Football kenne ich mich ja inzwischen wegen meines Freundes ein klein wenig aus und so hatte ich richtig Bock drauf, mir mal ein Bundesliga-Spiel live reinzuziehen. Es hat super viel Spaß gemacht inmitten all der Fans beider Mannschaften (die Gegner waren die Wiesbadener Phantoms) ein Bierchen zu trinken, Burger zu futtern und mitzufiebern. Auch wenn ich oftmals von den Cheerleadern abgelenkt war. Was die für verrückte Stunts machen, unglaublich!
Ach ja, das Spiel fiel unentschieden aus und war gerade deshalb richtig spannend.

Stuttgart Scorpions

Spontan entschlossen wir dann nach dem Spiel, noch in die City zu gehen zum Rumziehen, Cocktails & Co. schlürfen, Leute treffen, Kopf zu nicken (mit meinem Freund ist nicht gut tanzen)… Also, wir waren sozusagen „aus“ und betrieben ein kleines Barhopping, bis wir dann am Palast der Republik „absackten“ bis morgens um 2. Reicht ja auch nach so einem erlebnisreichen Tag!

Mojito und Caipi

Und heute? Wieder geiles Wetter genossen, aber weitaus ruhiger. Mit einem guten Buch in der Sonne…

Advertisements

24 Gedanken zu „Nach der Pflicht kommt die Kür

  1. Klingt klasse – und sieht dank deinen Bildern auch klasse aus :yes:

    Bei dem Drachen dachte ich erst, du hättest einen Schmetterling auf den Kondensstreifen eines Flugzeugs geklebt :D

    Football klingt klasse, könnten wir auch mal machen – Düsseldorf Rheinfire :>>

    Und mal wieder richtig weggehen – hach! Aber ich geh am Samstag mit meinen Mädels Cocktails trinken :)

    • das war charlotte link – „die rosenzüchterin“. damit bin ich fertig, nun lese ich martina paura – „12 männer hat das jahr“ (zum zweiten mal! :D)

      • Und wars gut ? Hab ja schon viel von charlotte link gehört, aber noch nie gelesen. Wenn dus empfiehlst mach ich mich vielleicht doch mal über eins her ;)
        martina paura, sagt mir gar nix, aber ich werd gleich googlen ;)
        lern immer wieder gern dazu :)

    • danke, mir fehlt vermutlich nur noch eine fette kamera. aber irgendwie mag ich es mit diesem alten kleinen ding, ich knipse ja nur wild durch die gegend, ohne mich groß zu konzentrieren und so ein hightech-ding ewig einzustellen. :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s