Wunderbare ziemlich beste Freunde

Gestern war ich (Strohwitwe, mein zweiter Vorname) mit einer Freundin in der „Kinothek“ hier umme Ecke, um auf den letzten Drücker noch den vielfach empfohlenen Film Ziemlich beste Freunde zu sehen. Als wir den Kinosaal betraten, traf uns fast der Schlag. Das Kino ist 53 Jahre alt und es wurde vermutlich in all der Zeit nichts verändert! Irgendwie irre, irgendwie cool, irgendwie entzückend. Stellt euch das mal früher vor, als man da noch rauchen durfte!

Kinothek

Dieses Kino ist, wie es ist, volle Absicht! Dies teilte der Kassierer deutlich mit, ebenso wie die Tatsache, dass man Popcorn („Diesen Scheiß!“) dort nicht braucht und nicht will. Statt dessen gab es andere Knabbereien und eine Bar im Kinosaal. Hihi, ich sag ja, verrückt und sowas von niedlich! Wir haben uns jedenfalls wohlgefühlt.

Doch nun noch kurz zum Film, viel brauche ich vermutlich nicht mehr zu erzählen. Völlig zu Recht ist er monatelang von vielen vielen Menschen angeschaut worden. Er lebt nicht von Action, Technik, Effekten, Gefühlsduselei und anderem Hollywoodkram. Gar nicht. Er ist einfach da, er ist wie er ist, er erzählt völlig ungeschminkt eine Geschichte und er ist bewegend und schön und ergreifend und wunderbar zugleich. Nur bei dem Gedanken an die gestern gesehenen Bilder huscht mir wieder ein Lächeln über das Gesicht. Die geweinten Tränen sind inzwischen getrocknet. :)

Advertisements

24 Gedanken zu “Wunderbare ziemlich beste Freunde

  1. Sooo hat Kino noch wirklich Spaß gemacht! Ich war (so hat man mir gesagt) in der damaligen DDR Ende 1985 oder Anfang 1986 der jüngste (mußte damals auch so sein) staatlich geprüfte Filmvorführer.

    Da waren die Kinos alle in dem Stil und die mit einer Bar nannte man Clubkino! Irgendwie hatte das was. Nach der Wende wurde es weniger gemütlich, zwar gab es dann Popcorn, aber das fliegt seitdem auch unkontrolliert durch die Gegend…

  2. HA, an solche Kinos kann ich mich auch noch erinnern, die waren toll, richtig gemütlich, nicht so wie heute, wo man weder vernünftig Platz für Arme und Beine hat und der Ton ist auch immer viel zu laut gedreht.

  3. Oh, ist das Kino herrlich! ich war ja am Wochenende wieder mal, da kommste rein, alles nackich (Wände, Leinwand), das Kino hat wie der ganze Multiplex (14 Kinosäle!) den Chrame einer Tiefgarage :>

    Daß der FIlm gut ist hab ich auch schon gehört :yes:

  4. Wie niedlich! Und was regen mich Popcorn und all die Assis in den großen Kinos immer auf…

    Ich glaube, dem Kino statte ich mal einen Besuch ab, wenn ich mal in der Nähe sein sollte :)

  5. Toll ! Kann mich leider an unsere alten Kinos nur noch wage erinnern, aber die Tische finde ich toll und überhaupt, die Atmosphäre! So’ne Bar im Kinosaal wäre wieder was für mich gewesen :>>

    Von dem Film hab ich hier auch scon viel gehört.

  6. So ein Kino gibt’s hier auch, aber ich hab’s bisher nur auf Bildern gesehen. Gemütlich!

    Und der Film – einfach schön! Das war seit langem mal wieder ein Film, bei dem ich wirklich überhaupt nicht auf die Uhr geguckt habe, sondern einfach nur gefesselt war.

    • huhu kristinschn, schön dich zu lesen! :D

      bei dem film sind sich alle einig. toll! ich muss schon wieder schmunzeln beim gedanken an diverse szenen. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s