Tag 2 auf Kreta

An unserem zweiten Urlaubstag hatten wir uns nach Genuss unseres Frühstücks in der Morgensonne…

Frühstücksbereich Hotel

…einen ausgedehnten Strandspaziergang zum kleinen Fischerdorf Georgioupolis vorgenommen.
Vier Kilometer entfernt von unserer Bleibe lag das Örtchen und ein langer, wunderschöner Strand mit Blick auf wenige, flache Hotels und eine atemberaubende Bergkulisse warteten nur darauf, von uns bestaunt zu werden.

Strand Kavros

In Georgioupolis selbst erwartete uns ein bisschen mehr Leben als in der Gegend unseres Hotels, welches wir aber bewusst gewählt hatten. Wir wollten hauptsächlich unsere Ruhe haben und nur stundenweise in lebhaftere Gefilde entschwinden. :) Im Dorf angekommen, erblickten wir „auf dem Meer“ eine kleine, weiße Kapelle am Ende eines Piers. Entzückend!

Agios Nikolaos Kapelle

Überhaupt gibt es auf Kreta massenhaft kleine Kapellen, zum Teil richtig versteckt, total einsam und an den merkwürdigsten Stellen. Größere und weniger geheimnisvolle, aber nicht minder schöne Exemplare gibt es natürlich noch zusätzlich in besser besiedelten Gebieten zu sehen.

Kapelle Georgioupolis

Pausen vom Spaziergang genehmigten wir uns in zwei kleinen Tavernen. Es gab einen griechischen Kaffee in der einen (MTM sagt, das Zeug sei der Hammer.) und ein paar Snacks in der anderen. Alles mit Meerblick und Wohlfühlfaktor 100! Und natürlich durfte nach dem Speisen von Taramas (Könnte ich mich reinlegen!) und Auberginencreme der Absacker nicht fehlen: Kretischer Raki! Auf Kreta ist dies das taditionelle Schnäppschen und hat im Übrigen nichts mit dem türkischen Raki und auch nichts mit Ouzo gemein. Kretischer Raki wird aus Trauben hergestellt und ist total anisfrei.

DSCN0889 DSCN0894

Irgendwann spazierten wir wieder zurück zum Hotel und hatten uns eine ordentliche Farbe zugelegt, die man als „von der Sonne heftig geknutscht“ bezeichnen könnte.
Ein wieder sehr gutes Abendessen erwartete uns nach unserer Rückkehr ins Reich der Erfrischten und Après-Sun-Gecrémten und ausklingen ließen wir diesen Tag danach wieder bei Cocktails in der gemütlichen Lounge. Diese Zweisamkeit und die Ruhe dieser noch jungfräulichen Saison genossen wir weiterhin in den vollsten Zügen.

Advertisements

13 Gedanken zu „Tag 2 auf Kreta

      • Wir waren im Pilot Beach Resort. Ein ziemlich großes und sehr sehr schönes Hotel.
        Hatten das Bungalow direkt am Strand, es war herrlich morgens aufzuwachen und das Meer direkt vor der Nase zu haben.

        • wie schön! wir hatten in unserem hotel (orpheas) auch ein zimmer nah am meer und wir waren ja im april/mai, da ging die saison gerade erst los. es waren nur 6 zimmer belegt und das meer hatten wir eigentlich fast immer nur für uns. wahnsinnig toll. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s