Flitterwoche :)

Kürzlich haben MTM und ich ja eine kleine Reise getätigt, aus Gründen. ;) Ich konnte diese Woche im hohen Norden noch gar nicht richtig gedanklich Revue passieren lassen, weil so viel anderes anlag, seit wir wieder zu Hause sind. Zum Beispiel hatten wir viele wunderschöne Geschenke zu begutachten und dann ist ja auch noch dieses Weihnachten bald, wo man auch etwas unter den Baum legen möchte. Nun habe ich es heute endlich geschafft, knapp 800 (!) Bilder zu sichten und zu sortieren. Das heißt, meine Urlaubsberichte hier im Blog können losgehen, worauf ich mich schon sehr freue. Es war bei meinem letzten Urlaub auf Kreta im Frühjar auch so, dass ich beim Schreiben der Urlaubseinträge noch einmal richtig eintauchen konnte in die Erinnerungen.

Unser Anreisetag war nun allerdings nicht so toll, was einfach daran lag, dass er eine echte Tortur war. Das hat nichts mit der Planung der Reise oder dem Ziel an sich zu tun, sondern mit den Umständen: Unsere „Hochzeitsnacht“ war kurz. Wir hatten zwei Stunden Schlaf, bevor wir um 7 Uhr wieder aufstehen mussten. Beide hatten wir Husten und Schnupfen wie verrückt, nun kam die Krankheit raus, die wir am Vortag erfolgreich mit Chemiekeulen unterdrückt hatten. Wir wurden von meinem Vater zum Bahnhof gebracht und fuhren zunächst eine Stunde mit dem ICE zum Flughafen Frankfurt. Dort mussten wir hier und da anstehen und warten, bis wir ins Flugzeug einsteigen konnten. Ich nahm Platz und schlief sofort ein. Mir war alles egal. Meine natürliche, aber nur leichte Angst vorm Fliegen war wie weggeblasen, ich war einfach in komatösem Zustand. Selbstverständlich hatte ich keinen tiefen, wohltuenden Schlaf, also fühlte ich mich auch nicht besser, als wir nach 3,5 Stunden landeten. Die Busfahrt zu unserem Hotel dauerte nochmals eine Stunde. Viel konnte man im nachmittags schon stockdunklen Island ♥ nicht sehen, aber eines erfreute mich sofort: Weihnachtslichter überall in den Fenstern! Schwibbogen, Lichterketten, Sterne, beleuchtete Tannen in Vorgärten! Genau so habe ich mir unser Traumreiseziel in der Adventszeit vorgestellt, perfekt! Denn unter Palmen liegen im Advent konnte ich mir noch nie vorstellen…

Wir kamen gegen 18 Uhr in unserem schicken Innenstadthotel in Reykjavik an und bezogen unser ebenfalls schickes, kleines, gemütliches Zimmer. Das Haus war sehr nordisch-kühl-modern gehalten, aber gar nicht ungemütlich! Unsere Aussicht war das einzige, was mich zunächst sehr störte, wir schauten nämlich in einen sehr unschönen Hinterhof. Jedoch war das eigentlich auch egal, da wir die 5 Tageslichtstunden des isländischen Dezembertages sowieso draußen und nicht auf dem Zimmer verbrachten.

Radisson Blu 1919

Neben unserem Hotel befand sich ein sehr berühmter Hotdog-Stand mit dem angeblich besten Hotdog Europas, den sogar schon Bill Clinton probiert und gelobt hat. Nun, wir gingen also noch mal kurz raus, zum Abendessen. ;) Es war durchaus lecker und so passend unkompliziert. Schnell waren wir wieder auf dem Zimmer, ich landete direkt in der großen Badewanne und dann auch schon im Bett. Unseren ersten ganzen Urlaubstag und meinen Ehrentag wollte ich schließlich ausgeschlafen antreten!

Advertisements

39 Gedanken zu “Flitterwoche :)

  1. Hmmm… Island hatten wir auch schon erwaegt. Bekommen wir davon auch so einen tollen Day-by-Day Fotobericht wie von Kreta? (So welche fange ich immer voller Elan an und here dann mittendrin auf…)

  2. JA, der Anfang klint wirklich ein wenig erschöpfend ;)
    Ich hoffe nur, dass der rest des Urlaubs ohne Schnupden oder zumindest nicht so ermüdend war ;)
    Bin schon gespannt auf die Fotos. Ich liebe die Weihnachtsbeleuchtung während der Weihnachtszeit :>>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s