Silvesterchillen und Neujahrspläne

Gestern war ein sehr schöner Silvesterabend für mich, weil ich stressfreie und entspannte Stunden mit meinem Mann verbringen konnte. Uns war nach all dieser Feierei im Dezember einfach nach „chillen“ und warum nicht tun, wonach einem ist? Wir haben es uns mit vielen Kerzen und dem Silvesterfernsehprogramm gemütlich gemacht, Sektchen getrunken und seit Jahren mal wieder Raclette gemacht.

Raclette

Wir haben gemeinsam vom Balkon aus unseren Stadtteil im funkelnden Lichtermeer bestaunt, als die Kirche gegenüber minutenlang das neue Jahr einläutete.

Der heutige Tag konnte ausgeschlafen und ohne Kater begangen werden, auch mal schön so zum Neujahrstag. :) Und so konnte ich auch mit klarem Kopf das Jahr 2013 verplanen, damit ich morgen auf Arbeit (kotz!) schonmal den Urlaubsplan besprechen kann. Es liegt nämlich einiges an:

*Karneval im Februar
*evtl. Stockholm mit einer Freundin im Frühjahr
*Paris im Mai
*Gardasee im Juni
*Ärzte-Konzert in Berlin im August
*Polterabend und Hochzeit meiner besten Freundin im September
*Andreas Gabalier-Konzert in Berlin im Oktober
*evtl. ein paar Tage Urlaub irgendwo in Südeuropa im Oktober
*Karneval im November
*Geburtstags- und Vorweihnachtsurlaub im Dezember

Joa, jetzt freue ich mich aber erst einmal auf einen absolut ereignislosen, chilligen Januar!

Und euch allen wünsche ich ein Jahr 2013, das so verläuft, wir ihr es euch wünscht.

29 Gedanken zu „Silvesterchillen und Neujahrspläne

    • ich hab 29 tage und dazu gleitzeit, kann also auch noch mit überstunden frei machen. allerdings brauche ich für ein verlängertes wochenende in stockholm oder paris ja nicht sooo viel urlaub. an den gardasee fahren wir auch nur eine woche, für den karneval brauche ich ebenfalls nur 3 freie tage… ist immer kurz, aber dafür actionreich. :))

      im november ist in meiner heimat bei jedem verein mindestens eine karnevalsveranstaltung wegen dem 11.11. und so. ;)

        • ich bin mit meinen 29 gut dran, lilith z.b. hat nur 24, soweit ich weiß. di emeisten leute, die ich kenne, haben 30. deine 36 hängen doch sicher mit deinen arbeitszeiten auch an wochenenden und so zusammen und mit der ausbildung, oder?

          • Ich weiß, im Durchschnitt haben die meisten Menschen viel weniger Urlaub.
            Ja, teilweise liegt es an unseren Arbeitszeiten, aber im vorvergangenen Jahr gab es eine Klage gegen die Altersstaffelung beim Urlaub, seitdem haben wir alle mehr.

            • das mit der altersstaffelung war bei uns auch, aber das wurde auf 29 tage für alle angeglichen. 36 erscheint mir schon bisschen viel, das kann eigentlich nur auf die arbeitszeiten zurückzuführen sein. wie viele tage hattest du vor der angleichung?

              • In meinem jetzigen Unternehmen 30. Ich denke auch, dass es daran liegt, dass wir die 6-Tage-Woche haben. In meinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb dagegen habe ich gerade mal das Minimum bekommen, irgendwas mit 25 Tagen oder so (zu lange her, aber viel mehr war es nicht) und davon wurde automatisch schon wieder zwei Tage abgezogen, weil wir Silvester und Heilig Abend ganz zu hatten.

  1. irgendwie hatten dieses silvester viele den drang nach einem ruhigen innigen silvester.

    mensch, du hast ja schon ganz schön viele pläne für 2013 :) go for it!

  2. wow du hast aber ordentliche urlaubspläne ;) hoffentlich klappts :)

    Raceltte machen wir recht häufig im Winter, ist aber in F was fast alltägliches ;) aber es ist jedesmal sehr ser lecker :>>
    Prosit Neujahr :)

    • wie macht ihr denn raclette? hat ja jeder so seine art und weise, wir z.b. braten fleisch oben drauf und machen dann dieses mit kartoffeln und allerhand zeugs in die pfännchen, käse drauf und in den „ofen“. :)

  3. Andreas Gabalier – Konzert??

    Der kommt übrigens auch ursprünglich aus Graz, genau wie ich. War mit einer Freundin im Kindergarten.
    Ich mag den ja so gar nicht, voll schräger Typ…

    Aber die restlichen Pläne für 2013 find ich supi!!

  4. Wenn wir Sylvester zuhause sind (meistens) tun wir immer chillen. Ist mir am allerliebsten, aus genau dem gleichen Grund wie Deiner – wir feiern den ganzen Dezember viel, die Zeit der „Besinnlichkeit“ist in der Realitaet so gut wie immer stressig und Sylvester geniesse ich es dann die Seele baumeln zu lassen, nur ich und mein Mann und gutes Essen und nicht mal so viel Alkohol…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s