Buona sera!

Am Freitagabend kehrte ich zurück aus einer turbulenten, beeindruckenden und wunderschönen Gegend, auf die ich einst so neugierig war. Ich wurde weder menschlich, noch kulinarisch, weder kulturell, noch landschaftlich enttäuscht.

DSCN4644

Ich hatte eine tolle Urlaubswoche – aktiv und erholsam gleichermaßen – gemeinsam mit meinen Eltern und MTM. Die letzten 24 Stunden brauchte ich dennoch gewissermaßen zum „Akklimatisieren“. Unsere Ruhe zu zweit in den eigenen vier Wänden genießen MTM und ich sehr, ohne das irgendwie bösartig meinen Eltern gegenüber zu meinen. Ihnen wird es sicher ähnlich gehen. Zudem müssen sich unsere Körper jetzt etwas erholen; Pizza und Pasta haben ihre Spuren hinterlassen und unsere Gelüste gehen momentan sehr in Richtung Schonkost. Nichtsdestotrotz sind unsere Kühl- und Vorratsschränke natürlich mit einigen italienischen Köstlichkeiten gefüllt und der eisgekühlte Limoncello lief heute Abend schon unsere Kehlen hinunter. Ausführlicher berichte ich dann die nächsten Tage vom Urlaub, um euch den Gardasee aus meinen Augen zu zeigen.

An eine neue Situation hier zu Hause nach dem Urlaub mussten MTM und ich uns auch erst einmal gewöhnen: Wir haben derzeit kein Badezimmer. Das Klo ist Gott sei Dank separat, aber das Waschen ist momentan nur in Form von Katzenwäsche in der Küche möglich. Zum Glück haben wir so eine herzensgute Nachbarin, die uns bei sich duschen lässt, wenn wir nächste Woche wieder arbeiten und somit gut riechen müssen. ;)

Unerwähnt möchte ich an dieser Stelle nicht lassen, dass auch an mir Urlauberin die Meldungen aus Deutschland genagt haben. Das Hochwasser in vielen Teilen des Landes hat mich sehr mitgenommen. Besonders die Bilder aus Dresden, der Stadt die mir 5 Jahre lang ein geliebtes Zuhause war, haben mir die Tränen in die Augen getrieben. Ich hätte wirklich gerne geholfen. Mein Mitgefühl ist den Menschen in allen sogenannten „Krisengebieten“ des Landes sicher. Wer wie ich helfen möchte, aber zu weit weg vom Geschehen ist (irgendwie ja auch Gott sei Dank, nicht?!), kann sich ja hier einmal umgucken.

Buona notte!

41 Gedanken zu „Buona sera!

  1. Wie ist es denn bei Euch zu Hause im Brandenburgischen mit dem Hochwasser? Sogar wir im Dörfchen wo kein Fluß direkt langgeht mußten Sandsäcke stapeln durch den vielen Regen lief das Wasser nicht mehr ab sondern quer durchs Dorf?

  2. Ach, wie toll. Es gibt so viele schöne Ecken, wo man eigentlich mal hin müsste. :roll: In Italien war ich schon seit bestimmt 20 Jahren nicht mehr. Dabei schmeckt’s da immer so gut. ;) Ich bin gespannt auf deine Bilder.

    • ich war zwei mal auf klassenfahrt in italien (mit 16 und 18) und hab da sozusagen die „hotspots“ gesehen (florenz, pisa, rom, venedig). aber so richtig aufgenommen hab ich die eindrücke damals nicht, da war party mit den klassenkameraden wichtiger. ;)

      das essen, ja…der hammer! wir wurden eigentlich nie enttäuscht und hatten nie das gefühl, in eine kulinarische tourifalle geraten zu sein.

  3. Wirklich schlimm, dass Sachsen-Anhalt schon wieder absäuft. Und in Bayern stand das Hochwasser auch bis zur Decke des Erdgeschosses. Man kann sich kaum vorstellen, was das für die Leute dort bedeuten muss.

    Aber schön, dass Du einen tollen Urlaub hattest. Kommen noch mehr Fotos? :)

    • auch sachsen säuft schon wieder ab…

      klar kommen noch mehr fotos, ich hab so viele gemacht, dass mein urlaubsbericht (wie immer eigentlich) nur schrittweise erfolgen kann. ;)

  4. Wir werden dieses Jahr auch zum ersten Mal Urlaub mit den Eltern von Männe machen, im Herbst geht es nach England…da werde ich anschließend auch 1-2 Tage Ruhe brauchen :)) Aber auch das ist nicht böse gemeint.

    Auf deine Berichte freue ich mich schon sehr; der Gardasee soll ja wirklich umwerfend sein!

      • Nach Sheffield. An sich kein „richtiger“ Urlaub – mein Schwager (Bruder von Männe) und seine Frau leben dort, und im Laufe der nächsten Wochen werden ihre Zwillinge zur Welt kommen. Im Oktober wird sich der allererste Stress gelegt haben (so weit man das sagen kann, ne) und dann wollen wir halt alle hin und unseren Familiennachwuchs in Augenschein nehmen. Wenn es passt, wollen wir dann aber auch einen Tag in London verbringen, aber das wird sich zeigen…

  5. Die Bilder sind ja alle toll, bis auf das eine mit grauem Himmel. Ich war schon Ewigkeiten nicht mehr am Gardasee, dabei ist er so nah :(
    Ja, das Hochwasser, hier unten war es ja auch sehr schlimm, im Norden ist es das in einigen Teilen wohl noch. Ein absoluter Alptraum, wenn ich mir vorstelle mein Zuhause wäre „unbrauchbar“, Erinnerungen zerstört etc…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s