Gardasee – Tag 2

Heute ging es etwas aktiver zu, denn wir Vier nahmen unsere Beine in die Hand und liefen am See entlang von Torbole…

Torbole

…vorbei an vielen vielen Windsurfern…

Gardasee

…bis in die nächstgelegene Stadt: Riva del Garda!

Riva del Garda

Dort vertraten wir uns natürlich auch wie die Wilden die Beine, indem wir durch Sträßchen und Gassen bummelten, natürlich nicht ohne diverse Zwischenstops für den ein oder anderen Aperol-Spritz. ;)

Riva del Garda
Riva del Garda

In Riva hat es uns sehr gut gefallen, was für ein charmantes Städtchen umsäumt von einem herrlichen Bergpanorama! Wir benötigten fast den ganzen Tag zum Laufen, Staunen und Genießen. Der Rückweg wurde wettertechnisch dann ein kleines bisschen unfreundlich, aber die paar Wolken und Regentropfen vermiesten uns nicht unsere Urlaubsstimmung – wie auch, bei dem Ausblick?!

Gardasee

25 Gedanken zu „Gardasee – Tag 2

  1. wie ich neulich schon sagte, als Orakel würde ich mich richtig gut machen :))

    Was für eine grandiose Landschaft – das ist beinahe in echt kitschiger als auf so mancher Postkarte – ich bin begeistert!

      • Ich glaubs dir, ich selbst war leider noch nicht da, aber ausnahmslos alle, die schon dort waren, waren restlos begeistert.
        Das muss schon ein ganz besonders schönes Fleckchen Erde sein.
        Und wie es scheint hat es sich auch den Charakter bewahrt und ist nicht zur Touristenattraktion verkommen – zumindest scheint es nicht so – auch im Eintrag über Verona habe ich das so bei mir gedacht, das das gar nicht so aussieht als ob da Horden von lärmenden Touris abgefertigt werden, sondern als ob man da wirklich das mediterrane Flair in Ruhe genießen kann.

      • Ich auch nicht. Und dann das Geschleppe und Gefummel mit verschiedenen Objektiven und so. :roll:

        Ein Kollege von mir hat das alles. Gut, ok, er macht gute Fotos, aber ich finde, die kleinen Kameras sind mittlerweile so gut … Also mir reicht das.

        • solche kameras machen wirklich bessere bilder, aber ich habe diesen anspruch gar nicht. ich will schöne bilder machen, klar, aber einen auf profi macht heutzutage jeder zweite, da brauch ich nicht auch noch mitziehen. :D

          • Eben. Mein Kollege (Übersetzer und Dolmetscher, nicht etwa Fotograf), liest eine Foto-Fachzeitschrift, und zum Geburtstag haben wir ihm eine Fotografen-Weste (!) geschenkt. Die hat hunderttausend Taschen für seinen ganzen Foto-Kleinkram. Sieht natürlich verboten aus. Aber er hat sich sehr gefreut. :roll:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s