12 von 12 im Juni

Andere Mitmacher beim diesem Projekt findet ihr hier.

Morgens halb 6: Kaffee! Schnell!
Kaffee

Badezimmer ist gerade nicht, zum Glück gibt’s noch WC und Küche.
Baustelle

Arbeit macht hungrig. Mittagspause mit dem letzten Urlaubsmitbringsel: Ein riesiger Oschi von Paprika!
Mittagspause

Vorbereitung des nächsten Kurztrips.
Stadtplan

Erster Gang nach dem Heimkommen: Baustellenbegutachtung!
Baustelle

Schnell runter zur Nachbarin zum Duschen.
Duschen

Bisschen Papierkram erledigen.
Papierkram

Lieferungen, die ich liebe.
Buchbestellung

Abendessen mal anders. Ich hatte halt Lust drauf!
Müsli

Frühstücksvorbereitung für den nächsten Tag.
Frühstück

Jetzt nur noch multimediales Chillen…
Multimediachillen

…und auf’s Bett freuen!
Gute-Nacht-Lektüre

33 Gedanken zu „12 von 12 im Juni

    • Das Buch ist ganz nett, eine leichte Lektüre. Ein Äthiopier, der seit Jahren in Deutschland lebt, berichtet über seine Erfahrungen mit der deutschen Kultur.

      Es geht nach Stockholm. :D

  1. Ach, wie toll. Irgendwann muss ich da auch mal wieder reinkommen. Nur so ab und zu mal ist ja doof. Vielleicht ab Januar 2014 wieder.

    Ich find das immer Klasse. Euer Bad wird bestimmt toll. Im Gegensatz zu uns werdet ihr beide in die Wanne passen und KEINER hat den Wasserhahn im Rücken. ;) Unsere Wanne ist 1,40 m … :roll:

    „Draußen nur Kännchen“? Ist das von der Frau mit dem gleichnamigen Blog?

    • Wieso ist ab und zu doof? Ist doch besser, als sich dem Druck auszusetzen, es „ab dann und dann“ immer zu machen. Jeder Zwölfte zählt für sich und ist für sich interessant, nicht das „große Ganze“, das liest später eh keiner mehr nach. ;)

      Wir passen nicht beide bequem in die Wanne, sie ist Recht klein und MTM ist 2 Meter lang. ;)

      Das Buch ist nicht von der Bloggerin, sie scheint ihren Blog danach benannt zu haben. :)

    • oh danke. von dir täte ich auch gerne mal wieder was sehen und lesen. :>

      klar passt noch wer und was ins bad: rechts ein waschbecken und ein schrank, links die heizung. ;)

  2. Man sieht auf jeden Fall einen Fortschritt im Bad :yes: Um die Eckbadewanne beneide ich dich; in meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich auch ein – mein Badezimmer war damals eh ein TRAUM! Mit Marmor ausgefliest bis unter die Decke, schön edel…*seufz*

    • ich finde den fortschritt etwas mau ehrlich gesagt. aber es nervt auch langsam, der ganze staub und so. ;)

      unser altes badezimmer war richtig oll, fliesen aus den 60ern, baumarktduschwand, feuchte wände und so.

  3. zeitig, zeitig, ich zum Glück erst um 6 uhr (und auch nicht jeden Tag :>>) ;)
    Leserate wie ich sehe. Was ist das Buch, was du da gerade liest? Das sagt mir sogar nix :-/ Die Lieferung schon ;)

    Das Bad sieht recht lang und eng aus, aber bin gespannt, wie es am Ende aussieht :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s