Gardasee – Tag 4

Mit dem Auto ging es an diesem Tag nach Malcesine am Ostufer des Sees…

Malcesine

Viel bekamen wir von dem Örtchen nicht mit, zumindest nicht von unten, denn wir wollten hoch hinaus auf den Monte Baldo. Zu Fuß? Pah! Seibahnfahren war angesagt! Oben angekommen erstreckte sich vor uns eine unglaubliche, unendliche Weite, die uns fast den Atem raubte!

Ausblick Monte Baldo

Der Blick über den Gardasee war natürlich auch herrlich; auf dem ersten Bild blickten wir Richtung Süden und auf dem zweiten Richtung Norden und damit unseren Urlaubsort Torbole.

Gardasee Süden Gardasee Norden

Wir waren lange dort oben und machten beim „Abseilen“ auch noch bei der Zwischenstation Halt, um etwas zu trinken bei der schönen Aussicht. Als wir wieder zurück zu unserem Hotel kamen, mussten wir uns erst einmal jede Familie für sich auf dem Balkon ausruhen bei ebenfalls schöner Aussicht. Bergluft macht müde! ;)

Ausblick Hotel

Am Abend ging es dann noch ins Zentrum des Ortes zum wieder einmal leckeren Speisen, Spazieren am See und Bestaunen des „Olivenparks“ in der Nähe unserer Herberge.

DSCN4719

Und ein weiterer wunderbarer Tag ging zu Ende…

DSCN4715

12 Gedanken zu „Gardasee – Tag 4

  1. Der Ausblick vom Monte Baldo hat mich kurz an diesen Flugzeugabsturz in den Anden vor -zig Jahren erinnert :)) In einer Doku darüber, die ich neulich gesehen habe, haben die eine ähnliche Aufnahme gezeigt. Unabhängig davon – ein WAHNSINNS-Ausblick, da wird man richtig erfürchtig vor der Natur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s