Alles inkl. Kastanienbewegung!

Seit drei Tagen bin ich wieder in Deutschland, hab immer noch Urlaub, hab den Jetlag endlich überwunden, hab 905 Urlaubsfotos sortiert, genieße das herbstlich Kuschelige hier, freue mich auf das kommende Freundinnenwochenende in Berlin…

Am Montagmorgen landeten MTM und ich nach 8 Stunden Flieger-Enge wieder in Stuggi, totmüde weil schlaflos. Wir kamen zu Hause an und hauten uns sofort auf’s Ohr. Natürlich ist das nicht gut, um den Jetlag zu überwinden, aber wir hatten ja am Abend noch was vor, um jenem Jetlag den Garaus zu machen. Nach einem 4-stündigen tiefen Schlaf machten wir uns (ich topfit, MTM komischerweise völlig fertig) auf zum Stuttgarter Volksfest, um uns mit meinen Kollegen zu treffen und unsere übriggebliebenen Biermarken auf den Kopf zu klopfen. Wir erinnern uns: Am Abend vor unserem Abflug waren wir bereits auf „dem Wasen“ (fragt nicht nach dem Reisestart am Morgen…) und hatten es tatsächlich geschafft, noch etliche Biermarken von der Reservierung wieder mit nach Hause zu nehmen. Also hatten wir ein hochgestecktes Ziel am Montagabend, das wir erreichten: Die Biermarken sind weg und wir haben uns nochmal richtig den Arsch abgefeiert. Es hat in der Runde großen Spaß gemacht und wir haben nach einer Woche in den USA das gute deutsche Bier und den leckeren Festzeltgockel sehr genossen.

Obwohl wir erst um Mitternacht im Bett lagen, war ich morgens um 4:45 Uhr schon wieder glockenwach und konnte so den Urlaubstag sehr ausgiebig genießen. Was ich gemacht habe? Na, gechillt! Nach über einer Woche Aktivität bis zum Gehtnichtmehr ist es sooo schön, einfach nur zu Hause zu sein und nichts sinnvolles zu tun!

Heute, an MTM’s letztem Urlaubstag, haben wir uns nochmal aufgerafft, füllten die Lebensmittel- und Kosmetikvorräte auf, besuchten seine Oma und gönnten uns dann in der Gaststube hier um die Ecke bei milder Herbstluft „Neuen Wein“ und Zwiebelkuchen. Wir saßen gemütlich unter einer riesigen Kastanie und ab und zu fielen ein paar ihrer Bollen herunter. Und genau da fiel es mir wieder ein: Die Kastanienbewegung! Die erste Kastanie, die mir in die Augen fiel, nahm ich an mich. Sie wird nun in meine Winterjackentasche gesteckt und dort bleibt sie nun bis zum Frühling!

Neuer Wein

65 Gedanken zu „Alles inkl. Kastanienbewegung!

  1. Ich habe schon 2 Kastanien gesammelt, die beide in meiner schon heute getragenen Winterjacke hocken (meine kleine Tröte hat Auch ihre eigene Kastanie :yes:)

    Ich muss nur noch ein Bild nebst Eintrag posten :))

  2. Na, Ihr seid ja echt wahnsinnig! Vor und nach dem Abflug feiern zu gehen… :)) Da könnte man mich hinterher einkuhlen. Aber New York muss supergroßartig sein, darauf hätte ich auch mal Lust. – Wenn nur der lange Flug nicht wäre! Na, ich war gerade zum ersten Mal in London, das ist auch toll, und man ist schneller da.

    Jedenfalls schön, dass Ihr auch mal stillsitzt und dabei Kastanien findet. ;) Hab‘ Dich auch gerade in die Teilnehmerliste aufgenommen und freu‘ mich sehr, dass Du wieder dabei bist!

    Und jetzt bin ich mal gespannt, auf Deinen Reisebericht, Tag 1 hab‘ ich schon gelesen und kann Eure Begeisterung gut nachempfinden.

    Liebe Grüße, Theo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s