Freitagsfüller

1. Im November freue ich mich am meisten auf den Karneval, wenn ich ihn nicht gerade verpasse, so wie in diesem Jahr. :(

2. Kraul mir den Kopf und ich bin gebändigt.

3. Es ist genau hier, in dem Umfeld schön für mich, zu bloggen.

4. Dass alle anderen auch nicht jünger werden, beruhigt mich.

5. Wasser ist zum Waschen da, falleri und fallera.

6. Ohne meine Großmutter ist diese Welt um einen gutmütigen, liebenswerten, wunderbaren Menschen ärmer.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine frühzeitige Martinsgans auf meinem Teller, morgen habe ich erfreulicherweise noch nichts geplant und Sonntag möchte ich eigentlich nicht schon wieder griechisch essen, doch familiäre Verpflichtungen zwingen mich dazu.

Gefangen bei Barbara

Advertisements

8 Gedanken zu “Freitagsfüller

  1. Schöner ist das Blogumfeld,
    ja als sonst wo auf der Welt,
    hier halt echt auf jeden Fall,
    beinah so wie der Karneval,
    falls man ihn nicht verpasst,
    und diese so schwere Last,
    ist beim Kopfkraulen ja fort,
    in einem zeitlichen Rekord.

    Jünger wird ja auch keiner,
    und jetzt noch allgemeiner,
    Wasser kann man trinken,
    und es hilft gegen Stinken,
    doch muss man halt sehn,
    wie gute Menschen gehn`,
    aber zum Wochenendtanz,
    gibt’s heut ne Martinsgans.

    Man würde gern vergessen,
    wieder griechisch zu essen,
    doch zwingt auch die Pflicht,
    der Familie, da zum Gericht,
    weil man ja nicht ausspricht,
    dass man das, möchte nicht,
    und so ist man in großer Not,
    wegen dem Essensangebot.

    P.S.: Bevor ich`s halt vergess`,
    dass ich gerne griechisch ess,
    ist ja ebenfalls bedingt familiär,
    weil ich sonst kein Halber wär`,
    falls die griechischen Chosen,
    dem nur zur Hälfte Franzosen,
    auch nicht schmecken würden,
    ne andere Sache ist sich das Zeug hierzulande beim Griechen aufzubürden :-D

    • wow, ich bin sehr begeistert. ich würde sooo gerne in reimen antworten, aber dazu fehlen mir lust und können.

      griechisch esse ich übrigens sehr gerne, aber ich habe noch nachwirkungen vom letzten großen fressen vor einer woche. :)

      • Du schreibst, Du bist begeistert sehr,
        und es gibt nichts, was schöner wär`,
        ja für den Schreiber vom Kommentar,
        als so ein Lob, das ist hoffentlich klar.
        Weil Du in Reimen antworten würdest,
        sag ich noch, dass Du dir aufbürdest,
        mir so ne Antwort zu schreiben allein,
        ist wirklich schon mehr als nur astrein!

        Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und nicht zu vergessen,
        eine schnellere Erholung nach dem nächsten griechischen Essen :-D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s