Vorweihnachtssamstag

Bin ich froh, dass ich nicht im Einzelhandel arbeite… MTM ist heute Abend kurz nach Acht noch mal kurz losgefahren, um noch ein paar letzte Dinge zu besorgen die ich bei meinem Weihnachtseinkauf am Donnerstag vergessen hatte und berichtete mir von Menschenmassen noch und nöcher. Ich will da nicht mehr raus, in die Einkaufswelt, vorm neuen Jahr. Wir haben jetzt alles da, was wir brauchen für die Tage bis zu den Feiertagen, die Feiertage selber und die zwei Tage nach den Feiertagen. Danach ist es eh egal, weil wir dann für 12 Tage rundum versorgt sein werden am Indischen Ozean! :D

Heute habe ich noch weiter zur vorweihnachtlichen Aufgabenfreiheit beigetragen, indem ich die Geschenke schon eingepackt, gemeinsam mit MTM die Bude geputzt und unseren kleinen, süßen Weihnachtbaum geschmückt habe. Letzteres tat ich direkt nach dem Aufstehen, noch im Schlafanzug und ohne den ersten Kaffee intus. Ich hatte einfach so Bock drauf und war auch bisschen aufgeregt, es ist ja erst mein zweiter eigener Weihnachtsbaum… Das Ergebnis stimmt mich jedenfalls sehr zufrieden. Ich mag unser kleines Bäumchen und auch wenn es nur eine Woche unser Wohnzimmer zieren wird, ich werde seinen Anblick sehr genießen. :)

Weihnachtsbaum

Am morgigen 4. Advent haben wir also „frei“, erst am Montag geht’s dann weiter mit Weihnachtskram. Wir beginnen dann schon mit der Zubereitung diverser Leckereien für Heiligabend. Naja, eigentlich hat MTM hauptsächlich das Vergnügen, in der Küche zu stehen. Ich gehe nochmal arbeiten und mache dann nur abends meinen Kartoffelsalat Brandenburger Art. Den will kann MTM nicht. ;)

Advertisements

29 Gedanken zu “Vorweihnachtssamstag

  1. Ach das Bäumchen ist ja wirklich wunderhübsch!

    Wir sind auch (fast) durch mit der Einkauferei – der Liebste muss Montag noch mal los um frische Sachen zu holen wie einen Kopf Salat und ein Pfund Gehacktes – er ist da deutlich gelassener als ich und erträgt die Massen im Laden besser als ich, deswegen muss er auch gehen – aber dafür bekommt er Heiligabend auch den Kartoffelsalat gemacht den ich will :>>

    Ich wünsche euch einen ruhigen Adventssonntag :)

    • hackepeter haben wir eingefroren und gemüse haben wir solches gekauft, was sich hält (gurke, tomate, paprika). auf kopfsalat verzichten wir.

      wie machst du deinen kartoffelsalat?

      euch auch einen schönen 4. advent!

      • Ach ich mache den ganz einfach, Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, Eier kochen,
        in der Zeit Zwiebeln schneiden, die Hälfte in ein bisschen Butter glasig dünsten die andere Hälfte roh lassen, Gurken grob raspeln, saures Gürkchen in Scheiben schneiden,
        Kartoffeln und Eier schälen und klein schneiden, mit den Zwiebeln und Gurken in eine Schüssel geben
        aus Schmand und einem Klecks Majonaise und ggf ein bisschen Brühe von den sauren Gurken, Salz, Pfeffer und Dill ein Dressing rühren
        alles vermischen
        fertig
        Frag mich aber nicht nach irgendwelchen Mengen, das mache ich so aus dem Handgelenk
        Der Kartoffelsalat ist schön leicht durch die Gurke dran und weil ich nur wenig Majonaise nehme, liegt der auch nicht so schwer im Bauch.

  2. Euer Weihnachtsbaum sieht toll aus. Ich habe leider keinen Platz für einen Baum. Wobei, auf dem Balkon könnte ich einen aufstellen. Das wäre vielleicht eine Idee für nächstes Jahr. :)

    In meiner alten Wohnung hatte ich alternativ eine Weihnachtspalme. Sah auch cool aus. ;)

    Meine Geschenke liegen auch schon eingepackt hier. Dieses Jahr war ich wirklich früh fertig und bin echt stolz auf mich. Als hätte ich geahnt, dass ich noch mal ein paar Tage mit einer Erkältung flach liegen werde…

      • Davon gibt es noch kein Bild. Mal sehen. ;)

        Fest kochende Kartoffeln einen Tag vorher kochen, kalt werden lassen, kalt pellen, in schmale Scheiben schneiden. Zwiebeln sehr klein hächseln und über die Kartoffeln geben. Eine Brühe aus Gemüsefonds, Senf, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker kurz aufkochen, abkühlen und über die Kartoffeln geben. Gut umrühren.
        Eier kochen, kalt werden lassen, klein schneiden. Jagdwurst auch klein schneiden und beides zu den Kartoffeln. Nun stehen lassen bis zum nächsten Tag.
        Frühlingszwiebeln klein hacken zu den Kartoffeln geben.
        Dann Mayonnaise anfertigen und untermischen. Nun noch ein paar Stunden ziehen lassen.

  3. Erstaunlicherweise war es in dem mir bekannten Einzelhandel Samstag, Montag und Dienstag erschreckend ruhig. Wir selbst haben unseren Einkauf Freitagabend über die Bühne gebracht.
    An Heilig Abend bin ich an der Arbeit schon noch etwas rotiert, das waren aber die „ich muss auf den letzten Drücker noch ein Geschenk kaufen“-Leute und nur ganz wenige, die ernsthaft noch über Weihnachten Schränke und was-weiß-ich aufbauen wollten :>>

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s