London – Tag 2

Nach unserem „full british breakfast“ im Hotel hätten wir uns eigentlich direkt wieder hinlegen können. :DD Aber nichts da, wir stiefelten los zur U-Bahn-Station und kamen pünktlich zum Wachwechsel am Buckingham Palace an. Die Idee hatte Gott sei Dank sonst kaum jemand… ;) Gesehen haben wir nicht viel, dafür aber Aggressionen in der riesigen Touristenmenge aufgebaut, der wir ja leider auch angehörten (das vergisst man schnell, wenn man sich aufregt). Nun gut, wir hielten es eine Weile aus und bekamen dann doch noch ein paar dieser Wuschelköppe zu Gesicht. Als wir genug hatten, schlenderten wir weiter durch den St. James’s Park, bis wir Westminster Abbey, London Eye, Big Ben & Co. direkt vor der Nase hatten.

London

Die Füße schmerzten schon, weshalb wir uns auf unseren nächsten festen Termin freuten. Und zwar hatte ich schon vor ein paar Wochen online einen Tisch in einem Hotel reserviert, um einen „Afternoon Tea“ zu erleben. Meine Blogfreundin Ryansmilla hatte mir ein paar Empfehlungen gegeben und ich habe mir quasi blind eine Lokalität rausgesucht. Das Hotel Montague On The Gardens erwies sich als Glücksgriff. Es war alles ziemlich Etepetete, aber auch herrlich schnörkelig und verspielt und entzückend. Und wisst ihr was? Mir hat der Tee geschmeckt! Ich mag ja Schwarztee nicht, aber dort war er schön mild und ich habe ihn in allen Varianten probiert, sogar mit MILCH! Drei Monate Irland haben das nicht hingekriegt, aber 3 Tage London schon. Wir haben uns jedenfalls sehr amüsiert und die kleine Auszeit (während draußen ein totaler Regenguss tobte) genossen.

Afternonn Tea

Nach dem Tee fuhren wir zurück ins Zentrum und schauten uns noch den Piccadilly Circus und Chinatown an, wo wir irgendwelche komischen, aber leckeren Snacks probierten. Ein Glas Wein beim Leicester Square war auch noch drin und später im Pub gegenüber vom Hotel gab es ein paar Cocktails und irre Gespräche mit einem betrunkenen jungen Reiseführer Londoner. „You HAVE to go to Madame Tussauds!“ Nö.

London

Advertisements

10 Gedanken zu “London – Tag 2

  1. Hi Bellona,

    oh, kein schwarzer Tee mit Milch „Fan“?!
    Ich schon… mag es total gerne.
    Dazu einfach ein leckres Stück Kuchen oder trockenen Keks…hmmh… :D

    In Madame Tussauds waren wir auch noch nie.
    Interessant ists schon…

    LG mosi

  2. Really? You HAVE to? Nö. :no:

    Das freut mich ja, dass es euch im Montague on the Gardens gefallen hat. Als wir da waren hatten wir denselben Tisch, aber ich glaube, sie haben neue Möbel.

    Komisch, wenn ich die Fotos anderer Leute sehe, sehe ich London irgendwie wieder mit anderen Augen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s