Der frühe Vogel kann mich mal ausnahmsweise nicht.

Gestern haben MTM und ich was toootaaal verrücktes gemacht: Wir hatten uns den Wecker auf 7 Uhr gestellt und sind wie die jungen Rehe aus dem Bett gesprungen, um aktiv und dynamisch zu sein. An einem Samstag. Das ist der Tag der Woche, an dem ich normalerweise bis mittags im Schlafgewand auf der Couch rumlungere. Der Tag, an dem ich es genieße, mal nicht direkt nach dem Aufstehen unter die Dusche, vor den Schminkspiegel und raus in die Welt zu müssen.

Aber gestern war alles anders. Wir hatten Lust auf ein bisschen Abwechslung, also hübschten wir uns auf und fuhren schnurstracks in die morgendlich ruhige, fast leere Stuttgarter City. Und wir waren so stolz auf uns! :)

Die Sonne sollte nur vormittags scheinen und wir kamen in den Genuss dieser Strahlen, bevor es am Nachmittag grau und nass wurde. So saßen wir im Außenbereich einer herrlich altbackenen Traditionskonditorei neben haufenweise Omas und Opas und gönnten uns ein einfaches, leckeres Frühstück ohne dieses ganze Chichi der Szenelokale.

Frühstück Café Nast

Danach bummelten wir durch die Stuttgarter Markthalle, machten ein paar Erledigungen und stöberten im Buchladen. Und das alles ohne die üblichen Menschenmassen. Später stieß noch MTM’s Bruder zu uns und gemeinsam nutzten wir die Zeit bis zum ersten Regenschauer am Nachmittag.

Tja, der frühe Vogel ist so scheiße gar nicht, muss ich sagen… Allerdings hält mich diese Erfahrung nicht davon ab, heute zum Sonntag bei herrlichem Sonnenschein auf der Couch rumzulungern und zu genießen, mal nicht direkt nach dem Aufstehen unter die Dusche, vor den Schminkspiegel und raus in die Welt zu müssen.

21 Gedanken zu „Der frühe Vogel kann mich mal ausnahmsweise nicht.

  1. Hi Bellona,

    herrlich. Manchmal ist der frühe Vogel eben doch kein Arschloch… ;D
    Und klar, Ausgleichstag und so… hab nen entspannten Sonntag… :D

    LG Mosi

  2. :yes: genau das ist das Gold das der frühe Vogel der Sage nach der Morgenstund in den Mund zu legen pfelgt !! :yes:

    Und dank solcher Morgenstündle werden die Nachmittägle dann so kostbar dass einen das Wetter aber so was von kalt (bzw nass) lassen kann !!

    Und was die Konditorei anbelangt….es tut gut ab und an festzustellen dass man sich auch ausserhalb des modischen hypes um die am Ende dann doch alle gleich aussehenden und nicht den Ansatz welchen Charmes auch immer versprühenden sterilen Starbucksunddergleichencafés verwöhnen kann !! :)

    • starbucks kann ich sowieso nicht leiden, zum kaffeetrinken, kuchen essen und auch frühstücken geh ich lieber in cafés. gerne auch mal in modernere, aber so charmant wie diese konditorei finde ich keins. :)

      • ich erwähne starbucks genau deshalb weil es gewissermassen die Verkörperung des ad absurdum geführten „cafés“ ist und der endgültige Beweis dafür dass die Verpackung letztlich wichtiger ist als der überteuerte Inhalt….

        ansonsten bin ich ganz deiner Meinung…es sind nicht die einen ODER die anderen, sondern MAL die einen? mal DIE anderen, die dazu führen dass man SOWOHL die einen ALS AUCH die anderen geniessen kann :)

  3. Manchmal mag ich das auch. Man hat dann auch plötzlich so viel vom Tag, wenn man früh aufsteht. Sind aber auch eher seltene Anlässe, weil die Faulheit dann doch siegt. Oder ich einfach noch Schlaf von der Woche nachholen muss :D

  4. Oh – solche altmodischen Cafes/Konditoreien sind genial – und wenn sie beliebt sind, hat man so ne tolle Mischung aus Damen mit lila Haartönung und jungen Leuten – das macht richtig Spaß!

  5. Schön!
    Und so kannst Du es Dir vorstellen, wenn wir am Samstag auf den Markt gehen. Nach dem Einkauf zum Bäcker. Vor dem Schaufenster steht ein runder Tisch, der fast immer frei ist.
    Zum Frühstück gibt es ein Gläschen Sekt dazu. ;)

  6. Mir macht das Früheaufstehen auch immer nur etwas aus, wenn ich wirklich früh aufstehen MUSS. Wenn ich mir das selbst aussuchen darf, stell ich mir auch gern mal früher den Wecker, um mehr vom Tag zu haben. (:
    Aber ich kenne deine Seite da auch sehr gut. Die ganze Woche durchgehend früh raus, das muss nicht sein!

    Hab einen entspannten Sonntag (:

  7. Is ja fast so verrückt wie bei uns: Sowohl letzten als auch diesen Sonntag sind wir um 7 Uhr morgens aufgestanden, um einen der in Hamburg regelmäßig stattfindenden Flohmärkte heimzusuchen. Auch wir haben danach heute in der 10-Uhr-Morgens-Sonne gesessen und fein gefrühstückt. Unglaublich, wie lang sich so ein Sonntag anfühlen kann, wenn er schon so bald anfängt!
    Also: Gib mir fünf, du durchgeknallte Wochenend-Frühaufsteher-Nudel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s