Holland – Tag 1

Nachdem wir an unserem letzten Arbeitstag, vorletzten Freitag, bis spätabends noch hier herumgewirbelt sind (Bude in Ordnung bringen, Beauty machen, Koffer packen, Proviant für die Fahrt vorbereiten…), waren wir am Samstag dann noch urlaubsreifer, als sowieso schon. Relativ zeitig standen wir auf, machten uns fertig und düsten perfekt organisiert los. Dank Proviant konnten wir nämlich auch das Frühstück ausfallen lassen und uns direkt auf die Autobahn begeben. Mit den Verkehrverhältnissen hatten wir Glück, wir kamen super durch und das übrigens auch bei richtig schönem Wetter. Die Fahrt ab der holländischen Grenze bis zur Nordsee war allerdings etwas zäh, denn es ist wirklich sehr anstrengend, permanent 120km/h zu fahren, wenn man kurz vorher noch teilweise in der doppelten Geschwindigkeit unterwegs war. Nun hatten wir zwar Zeit, aber die verbringen wir im Urlaub eher ungerne im Auto. Nach der Ankunft in Egmond an Zee ließen wir die Karre dann auch für die nächsten drei Tage stehen…

Egmond an Zee

Das Hotel (links auf dem Foto), Meeresrauschen und -luft und diese putzige Gegend erfreuten unsere müden Augen wirklich sehr. Der Himmel war inzwischen grau, aber es war dennoch recht warm und wenn man mal ehrlich ist, kann man auch nicht auf dem Wetter rumreiten, wenn man im Herbst an die Nordsee fährt. Der Plan war eher, sich den Kopf von der Seeluft mal ordentlich freipusten zu lassen. Und soviel kann ich schon mal im Tag-Eins-Bericht sagen: Hat geklappt.

Leuchtturm Egmond

Nun aber zurück zum Tag unserer Ankunft. Dieser wunderschöne Leuchtturm stand direkt neben unserem Hotel. Wir hatten Meerblick und konnten ihn deshalb nicht jeden Morgen beim Aufwachen sehen, aber wir sahen ihn oft genug, als wir durch die Gegend flanierten. Was wir natürlich auch an jenem ersten Abend taten. Und MTM’s erste Amtshandlung wurde wie geplant der Verzehr einer lekker Frikandel. Ich hatte mir unter dieser ominösen Frikandel ja sonstwas geiles vorgestellt. Aber letztlich ist es einfach eine frittierte Wurst! Nicht mein Ding, aber MTM war selig, und das ist ja die Hauptsache. ;)

Frikandel

49 Gedanken zu „Holland – Tag 1

  1. Oh – Holland ist echt toll – ihr müßt Pfannkuchen essen gehen und Du mußt in einem „Automatiek“ Nassi oder Bami essen.

    Grins – das sind meine Kindheitserinnerungen. Ein Automatiek gibts inzwischen nicht mehr so oft – das sind Automatenrestaurants – von vorne guckt man durch Glas, was im Fach liegt (das ist beheizt und wird immer von hinten frisch befüllt).

    Nassi ist „Nasi-Goreng in Krokettenform und fritiert“ (also Reis), Bami ist das gleiche mit Nudeln.

    So sieht ein Automatiek aus:
    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://eftelinguk.files.wordpress.com/2012/05/machine.jpg&imgrefurl=http://eftelinguk.com/2012/05/11/automatiek-food-dispensers/&h=526&w=938&tbnid=YD9hAImZJMitbM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=160&usg=__K3tqSFuDDYQ12rjLrA7XcZtB8BI=&docid=QTYSSV5WqvSm3M&sa=X&ei=jQErVI2jJ4nLygOZ4YKABA&sqi=2&ved=0CCMQ9QEwAA&dur=993

    • du, wir sind schon wieder zurück. dieser erste tag war vorletzten samstag und wir waren nur 6 tage unterwegs. :)

      pannekoeken hatten wir natürlich und diese automaten haben wir nicht selten gesehen. vor allem in bahnhöfen, aber auch in amsterdamer straßen. :)

      • Hehe – ja dann – dann könnt Ihr ja noch Dinge auf die „to do-Liste“ für einen nächsten Holland-Besuch setzen!

        Schade, daß Euer Urlaub nur kurz war. Ich hoffe, Du hast trotzdem Energie tanken können!

        • im prinzip ist unser urlaub nicht kurz, wir haben nämlich immer noch urlaub. insgesamt 2 wochen. unsere reise waru nur kurz, aber die zeit zu hause genießen wir auch sehr und tanken energie ohne ende. :)

        • ja, amsterdam war wirklich schön, aber ich MUSS jetzt nicht unbedingt nochmal hin. so ging es mir mit london auch. nach paris hingegen muss ich schon nochmal, das hat mich komplett „geflasht“. ;)

          • Das ist schon spannend, was es dann ausmacht, dass man von einer Stadt komplett geflashed ist oder sie eben „nur“ schön fand.
            Mir geht´s z. B. auch mit Hamburg so. Mir gefällt es dort wirklich gut, ich möchte auch irgendwann nochmal hin, weil es dort so viel zu sehen gibt – aber es ist jetzt keine Stadt, bei der mein Herz höher schlägt.
            Stuttgart liebe ich übrigens auch – obwohl es nah ist, bin ich viel zu selten mal da. Aber ich finde das genial – dieses Großstadtflair und dann dazwischen irgendwie doch wieder dieses ländliche.

            • siehste, und bei hamburg schlägt mein herz purzelbäume. :)

              stuggi ist schon schön. jetzt vielleicht nicht, wenn man reinfährt, es gibt auch echt viele hässliche ecken. aber die innenstadt ist schon hübsch und rundherum die hügel, viele weinberge, das hat echt was.

  2. Wie schön! In die Niederlande wollte ich auch unbedingt mal wieder.
    Der Ankunftstag hört sich ja schon echt gut an. (:
    (Und du als Leuchtturmfan hast dich bestimmt riesig gefreut?)
    Manchmal macht der „graue“ Himmel einen echt mystischen Hintergrund – ich finde auf deinen Fotos sieht man dieses Mystische auch.

    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s