Weihnachten ist noch nicht vorbei!

Bei mir steht die Deko, die Weihnachtskerzen brennen, die Lichter leuchten, und zwar bis die Heiligen Drei Könige kommen! An diesem Feiertag, der in Baden-Württemberg tatsächlich einer ist, wird alles weggeräumt. Deshalb ist es in meinen Augen auch noch nicht zu spät für einen Weihnachtseintrag, wenngleich ich nun keinem mehr ein frohes Fest wünschen kann.

MTM und ich sind am 23.12. nach der Arbeit losgefahren in meine brandenburgische Heimat, wurden herzlich empfangen und hatten einen lustigen Abend mit unerwartetem Besuch und Stuttgarter Weinen. Am Heilig Abend gingen die Mädels (Mutti, ich, Tantchen und Cousinen) ohne den einzigen Christ in unserer Familie (MTM) in die katholische Kirche, in der wir natürgemäß ein paar Abläufe nicht so kannten. Ein astreiner Lachanfall war die Folge. Kennt ihr das, wenn ihr einfach nicht aufhören könnt zu lachen, in der ungünstigsten Situation? Also, ich schon. :DD Es war natürlich trotzdem besinnlich und der Abend mit der ganzen Familie (inkl. Kirchen-Runningag) wurde sehr lecker, lustig und schön.

Heilig Abend

Am 1. Weihnachtsfeiertag gingen wir wieder mit der ganzen Familie zum Mittagessen in eine Gaststätte. Früher fand dieser Tag immer bei Oma und Opa statt, woran ich manchmal sehnsüchtig zurückdenke. Aber die Zeiten ändern sich und so wie es jetzt ist, ist es auch schön. Nur nicht ganz so. :) Wie dem auch sei, am Abend ging ich noch in die Disco zur 90er-Party, während MTM zu Hause bleiben und seine Erkältung auskurieren musste. Aber abgeholt hat er meine Freundin und mich morgens um 5, so ein Glück habe ich mit meinem Mann!
Der 2. Weihnachtsfeiertag wurde traditionell ruhiger, an diesem Tag wird jedes Jahr ausschließlich gechillt und gegessen. Papa hat ein herrliches Wildschwein zum Mittagessen serviert und in diesem Jahr gab es mal eine Ausnahme bezüglich der Chillerei: Am Abend trafen wir uns nämlich wieder mit dem Rest der Bagage und gingen in Dresden in ein Erlebnisrestaurant (das Essen kam angefahren per Achterbahn, sehr lustig).
Dann war es aber auch gut mit der Fresserei, am 27.12. gab es mittags magenschonenden Bohneneintopf und Mutti und ich machten einen laaangen Spaziergang durch’s sonnige, kalte Winterwunderland. Da hatten wir doch tatsächlich noch weiße Weihnacht, als es am Tag zuvor zu schneien begann!

Winterwunderland

Durch das Wochenende gleich im Anschluss an die Feiertage konnten wir den Heimataufenthalt schön ausdehnen und erst am Sonntagnachmittag traten wir unsere Rückreise nach Stuggi an. Und hier sind wir nun. Ich musste die letzten zwei Tage arbeiten, MTM hat Urlaub. Ist okay so, hat mich nicht gestört. Jetzt habe ich ja auch frei für die nächsten 5 Tage und morgen in aller Herrgottsfrühe starten wir schon wieder den nächsten, hoffentlich aufregenden Ausflug. In Wien war ich noch nie! :wave:

26 Gedanken zu „Weihnachten ist noch nicht vorbei!

  1. Ach schön mal wieder – ich freue mich schon auf Deine Wienberichte und lass Dir gesagt sein – die evangelische Weihnachtszeit geht bis zum 6. Januar und die katholische sogar bis zum 2. Februar also alles richtig gemacht :)

  2. Ich hab erst gestern mein 24. Türchen geöffnet :)) Bei uns stehen die Weihnachtssachen und die Tanne aber auch mindestens bis zum 6. Januar…lohnt ja sonst auch gar nicht mit dem Baum. :yes:
    Guten Rutsch und viel Spaß in Wien! (:

  3. Weißte, Du bist wirklich ein Phänomen – bei dir sind selbst stundenlange Autobahnfahrten und Familientreffen wunderbar entspannend, herzlich und sogar das Wort Weihnachtsdeko löst bei mir ein Wohlgefühl aus wenn Du es sagst,
    WIE machst Du DAS ?
    Ich wünsche euch eine schöne Zeit in Wien, und einen guten Start in ein schönes und glückliches neues Jahr :)

    • oh stundenlange autobahnfahrten sind für mich alles andere als entspannend, ich hab ja ständig angst dass was passiert und mtm ist wahrscheinlich reichlich genervt davon. :DD aber nützt ja nichts, die fahrten sind nötig, um die familie zu sehen und schöne zeiten zu haben. :)

      du bist lieb, ormuz, wenn du dich nicht mal von meinen weihnachtseinträgen stören lässt. :)

      dir auch ein schönes jahr 2015!

      • Siehste, und ich liebe es stundenlang Autobahn zu fahren, ich finde das (im Vergleich zu Stadtfahrten) regelrecht entspannend – aber ich bin auch immer extrem aufmerksam – damit nur ja nix passiert.

        :)) ich befürchte, wenn ich noch 3 Weihnachten bei dir lese, fange ich auch noch an einen Baum anzuschleppen und Geschenke drunter zu legen :))

        Na mal sehen was das neue Jahr so bringt, bis jetzt gibt es ja noch keinen Anlass zu nörgeln ;)

          • Ja, vor allem rote Ampeln :> :))

            Stimmt, die letzten Jahre hatten wir immer einen Baum auf dem Balkon.
            Aber letztlich ist das auch Unsinn, da können auch nur die Leute vom Block gegenüber das obere 1/3 sehen …. und wir gar nichts, es sei denn wir lassen die Gardine auf – da fühle ich mich aber auch nicht wohl, weil dann auch wieder jeder rein glotzen kann – und wir haben gegenüber 2 so alte Säcke wohnen, die müssen schon cm dick Hornhaut an den Elenbogen haben, die hängen IMMER am Fensterbrett und glotzen hier rüber – es ist furchtbar !
            Tja und drinne haben wir keinen Platz dafür, und selbst wenn ich welchen mache und nur ein ganz klein winziges Bäumchen aufstelle – endet der eh als Katzenspielzeug noch bevor er fertig steht und geschmückt ist….

            Ein bisschen Weihnachtsdeko hatten wir ja aber, ich habe wieder den riesen Kranz hochgeholt, den ich letztes Jahr gemacht habe, den hatten wir auf dem Esstisch liegen und einen kleinen hinten auf der Truhe – das gilt auch :)

  4. Hi Bellona,

    das klingt schön und lecker… :)
    Oh ja… ich kenne so etwas leider auch… hihi… :roll:

    Weiss hatten wir es auch für 2 Tage.

    Dann viel Vergnügen in Wien.
    Ich war leider bisher auch noch nicht dort.

    Rutscht gut ins neue Jahr… :)

    LG mosi

  5. Wien … wie schööön! Ich liebe Wien, mein Papa wurde dort geboren, in Floridsdorf im 21. Bezirk. Mich verbindet sehr viel mit dieser schönen Stadt und ihrem ganz besonderen Flair. ♥

    Hier gibts den besten Blick über Wien —> http://www.kahlenberg.eu/ … abends besonders schön und statt Grinzig ist Stammersdorf oder Nussdorf zu empfehlen, da sind nicht ganz so viele Touris unterwegs.

    Ich wünsch Euch eine wunderschöne Zeit in Wien. :D

    • oh je schnuggi, ich habe selbst nach meiner rückkehr noch keinen einzigen dieser ortsnamen gehört. :DD wir hatten ja effektiv nur 1,5 tage, hatten unser hotel am prater-riesenrad und wareneigentlich nur in der altstadt unterwegs. das war schon sehr viel, mir taten die beine weh wie in new york, lag vermutlich aber auch an der kälte zusätzlich.

      jedenfalls ist wien eine echte ansage, so als stadt, unglaublich pompös aber wunderschön! dort könnte ich glaube ich auch wohnen, ich hab eine schwäche für solche städte, siehe dresden.

      • Ach, guck mal, ich war wieder in einer Zeitschlaufe gefangen, oder so ähnlich. Ihr WART ja schon weg und seid auch schon wieder da! Für Wien brauchste rund 2 Wochen um alles zu sehen was es schönes zu sehen gibt, besser noch 3 Wochen, ganz ohne Hetze. Die Umgebung ist nämlich auch traumhaft im Sommer. Der Wienerwald … *seufz* :D

        • ja das glaube ich. wir werden vielleicht im sommer nochmal einen zwischenstopp in wien machen, wenn wir aus unserem ungarn-urlaub zurückkommen. aber dann wieder nur für einen tag, die zeit ist knapp. :)

    • tram fahren wollten wir auch, aber es blieb keine zeit dafür, leider. mit dem dialekt bin ich nicht soooo grün, muss ich gestehen. schon süß irgendwie, aber ich finde pottisch z.b. toller. ich mag es eher rotzig, nicht so niedlich. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s