12 von 12 im Juni

Schaut bei Caro vorbei, wenn ihr andere Mitmacher bei dem Projekt „12 von 12“ ausfindig machen wollt. Aber jetzt schaut erstmal hier bei mir, wie ich den heutigen Sommertag in 12 Fotos verpackt habe. :)

Morgens im Bad ein wohltuender Tee.
Tee im Bad

Fertig, los!
Fertig los

Kurz nach dem Frühstücksbrötchen: Snack Nr. 1.
Erdbeeren im B?ro

Hunger am Vormittag: Snack Nr. 2.
Nektarine

Früher Feierabend, schnell nach Hause, Badetasche packen und dem Liebsten umhängen.
Badetasche

Bei der Hitze: Freibad!
Freibad

Nach den ersten gezogenen Bahnen erstmal entspannen und lesen…
Lesen im Freibad

…und natürlich Eis schlecken.
Eis im Freibad

Abends zu Hause das Bade-Equipment zum Trocknen aufhängen.
Badesachen

Abendbrot eben, auch wenn Frühstücksfleisch auf der Stulle ist. ;)
Abendbrot

Der Liebste geht aus und ich bleibe mit meinem fancy Heilwasser gerne auf der Couch.
Heilwasser

Jetzt noch den Lappy anschmeißen und bisschen bloggen.
Laptop

29 Gedanken zu „12 von 12 im Juni

  1. Sehr schön. Habt ihr freitags immer früh Schluss oder hattet ihr gestern hitzefrei? Hier gibt’s kein Erbarmen, 9 to 5, jeden Tag.

    Euer Freibad sieht aber sehr ordentlich aus. Schwäbisch eben. ;)

    • wir haben gleitzeit, 39 stunden in der woche, sind 7 stunden 48 minuten am tag. donnerstag müssen wir aber länger bleiben, und wenn man dann so früh wie immer kommt, hat man die stunden für einen freien freitagnachmittag schnell drin. so machen das die meisten, nur ganz wenige sind freitags nach 6 stunden arbeit noch im haus. :) wenn ich also 7:15 im büro bin wie diesen freitag, geh ich 13:15.

      bei mtm verhält es sich so, dass in der firma immer freitag um 12 feierabend ist. die haben dann an den anderen tagen mehr stunden und mtm ja sowieso, der ist ja meistens 3 tage die woche im außendienst.

      ja das freibad ist riesengroß, das ist nur das sportbecken, das einzig erträgliche für mich. da geht es ordentlich zu, da wird geschwommen und sonst nichts. die bademeister sind sehr hinterher, dass niemand am beckenrand rumlungert (also ausruhen kann man schon, aber nicht auf dem beckenrand sitzen, entweder raus oder rein). links davon sind die sprungtürme, da geht die teenie-party ab. und rechts ist ein riesiges areal zum plantschen mit rutschen und allem zipp und zapp. da sind ekelhaft viele kinder und jugendliche, da laufen wir nur schnell vorbei. :)

  2. Ah, Du bist eine Teebeutel im Tee Lasserin, das wusste ich noch nicht. ;)

    Obst … ich ernähre mich gerade fast ausschließlich davon, weil ich SO einen Jieper darauf habe.

    • nee, eigentlich nicht, aber früh ist keine zeit und der muss 8 minuten ziehen und dann trink ich immer mal ein schlückchen und dann muss ich auch schon los. ;)

      ich auch, obst geht einfach immer und alles.

      • Verstehe. Ich frag nur, weil ich eine kenne, die lässt den Teebeutel drin, bis sie ausgetrunen hat. :))

        Hab gerae Wassermelone vor mir stehen und nachher gibts noch Mango, aber keine Flug.

        • ja ich in diesem fall auch, weil das alles so schnell gehen muss morgens, aber sonst eigentlich nicht. :)

          ich hatte heute schon naturjoghurt mit frischen heidelbeeren und extrem viele erdbeeren. kirschen kommen evtl. noch. ;)

              • Du kochst 3,5% Milch auf, lässt sie abkühlen so lange, bis Du Deinen Finger reinstecken kannst, ohne Dich zu verbrennen. Dann gibst Du einen Becher gekauften Naturjoghurt rein, rührst gut durch und lässt diese Mischung im Topf mit Deckel drauf einfach in der Küche stehen. Im Sommer hast Du 24 Std. später schon Deinen Joghurt, im Winter kannst Du ihn für ne Std. bei ca. 45° in den Backofen geben oder mit ner Wärmeflasche ins Bett stellen. Von Deinem 1. selbst gemachten Joghurt behältst Du immer etwas zurück, um damit den nächsten Joghurt zu machen.
                Das Rezept hab ich vor Jahren von einer türkischen Kollegin bekommen. ;)

                • also ich finde es etwas merkwürdig, dass da fertiger gekaufter naturjoghurt reinkommt. dann kauf ich mir ehrlich gesagt lieber gleich nur diesen, als diese prozedur mitzumachen. ich weiß, den braucht man nur am anfang, das ist dann wohl das schöne an der sache, dass man dann immer wieder neuen machen kann. ich bewundere menschen, die sowas machen, schmeckt bestimmt geil.

  3. Wie funktioniert dieses „12 von 12“ denn genau? Immer am 12. des Monats 12 Fotos des Tagesablaufs posten? Vielleicht mach ich da auch mal mit, will es aber richtig machen. Ich lese das immer so gern (bzw. schaue mir das immer so gerne an). :)

    • ja, genau so funktioniert es. :) auf dem link oben ist die bloggerin zu finden, die das zuerst in deutschland eingeführt hat, die idee ist von eine briten oder ami glaube ich. diese bloggerin hat jedes mal am ende ihrers 12-von-12-eintrages eine lange liste mit bloggern stehen, die auch mitmachen. da kannst du dich auch einfach eintragen jedes mal, wenn du deinen eintrag fertig hast. und dann kann man da auch herrlich stöbern. :) ich finde dieses projekt auch toll und gucke mir das total gerne bei den anderen an. ist wie ins fenster bei fremden schauen. :D würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s