Guten Rutsch, bis nächstes Jahr!

Wie in jedem Jahr habe ich auch im Jahr 2015 meine Bücherliste geführt und heute, gerade vor wenigen Stunden, habe ich das letzte Buch der Liste ausgelesen. Das heißt, ich nehme nichts mit „rüber“, das nächste Buch fange ich dann morgen erst an. Die Bilanz ist ganz gut, finde ich. Meine Mutti lacht sich vielleicht jetzt kaputt, ich glaube sie liest mehr als doppelt so viele Bücher in einem Jahr. Aber jeder wie er kann und will. ;)

Hm, auf einen Jahresrückblick habe ich eigentlich keine Lust, man kann sich ja kinderleicht durch den Blog klicken, wenn man wissen will, was so los war. Ich mache das auch so, manchmal bisschen stöbern in meinem Leben, das geht mit dem Blog ganz gut. Deshalb bin ich auch weit davon entfernt, das Bloggen sein zu lassen. Das geht einfach nicht, auch wenn das Jahr aus meiner Bloggersicht nicht besonders schön war. Zumindest, wenn man von Blog.de hierher übersiedeln musste und sich einfach nicht mit WordPress anfreunden kann, so richtig dolle meine ich. Es geht schon hier, aber naja, schön isses trotzdem nicht.

Heute wird ein sehr ruhiges Silvester für MTM und mich. Grundsätzlich ist das nichts neues und vor allem auch kein Problem. Wir hatten schon zwei Silvester hier in Stuggi, einmal in der alten Bude und einmal in der jetzigen, an denen wir zu Hause blieben zu zweit, gegessen, getrunken und die super Feuerwerk-Sicht vom Balkon aus genossen haben. Wir fanden das schön und haben das beide Male gemacht, weil uns die Silvester-Rumeierei auf den Geist ging. Ständig ist man auf der Suche nach dem ultimativen Fest, alles ist sauteuer oder ausgebucht und viele Freunde rundherum eiern eben rum, machen keine konkreten Ansagen, halten sich alles offen, um am Ende das Beste herauszupicken. Das nervt.

Dieses Jahr sind wir eben zur Ruhe gezwungen, sogar Alkohol kommt für uns beide heute nicht in Frage. Es sieht nun nicht so aus, dass ich mein Kind noch in diesem Jahr entbinden werde, aber morgen ist nunmal der errechnete Termin und man weiß ja einfach gaaar nicht, wann es wie losgeht. Irgendwie schräg, aber wir sind aus unerfindlichen Gründen sehr entspannt, entspannter als alle Leute um uns herum, scheinbar, mein Handy läuft jedenfalls heiß. ;)

Gestern haben wir nochmal einen Stadtbummel gemacht, waren essen und shoppen vom Weihnachtsgeld (ein großer, geiler Fernseher musste endlich her, im neuen Jahr werden Kinogänge und Partys ja nicht mehr so einfach umzusetzen sein). Ich habe mir bei der Gelegenheit noch eine Silvester-Badebombe gekauft und gehe mit dieser gleich in die Wanne. Später machen wir selber Burger und stoßen mit alkoholfreiem Bier und Sekt an. Bisschen Feuerwerk gucken und dann ins Bett, wir sind beide erkältet und brauchen unsere Kräfte für den unbestimmten Tag, an dem wir die Geburt unseres kleinen Scheißerchens bewältigen müssen.

Was geht bei euch so?
Ich hoffe, ihr rutscht gut rein, liebe Leser und Freunde, so wie es für euch am schönsten ist! :)

35 Gedanken zu „Guten Rutsch, bis nächstes Jahr!

  1. Wir lassen es auch ruhig angehen. Meine Familie macht mit vielen Tanten, Onkels, Cousinen und Cousins ne große Sause. Da werden wir noch zum Essen hingehen und uns dann verkrümeln, wenn der Zwerg nicht mehr durchhält. Aber uns macht das auch nix aus, mir gefällt der Trubel an Silvester auch nicht so sehr und das Feuerwerk mag ich auch am Liebsten aus der Ferne. Alles Gute für euch, bis nächstes Jahr.

  2. Ach ist das aufregend, Bellona!!!! Ich kann es ja gar nicht abwarten, bis du schreibst: ICH BIN MAMA! Hach, wie aufregend!!

    Bei uns so? Hm… das allererste Mal, an dem wir zu zweit feiern. War noch nie, in meinem ganzen Leben noch nicht. Witzig, was? Ich werds wohl verschlafen, denke ich, lol :)

    Ein schönes, gesundes neues Jahr wünsche ich dir und vor allem, dass euer kleines Scheißerchen nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt! :)

  3. Wenn man sieht was aus Blog.de geworden ist,sollte man denen nicht mehr nachtrauern…

    Ich werde nachher vielleicht zu den Nachbarn rüber gehen.Es soll Fondue geben.H.hat heute Spätschicht und kommt nach.Dann sind es noch ungefähr 1 1/2 Stunden bis zum neuen Jahr…

    Ich wünsche euch alles Gute und kommt gut rein…

  4. Ich mache mich gleich auf den Weg, mein Schatz muss arbeiten und wir machen da mit den Schwestern Raclette. Wird hoffentlich auch ganz nett, wir werden auf jeden Fall einen tollen Ausblick fürs Feuerwerk haben.
    So in trauter Zweisamkeit feiern hat auch was, haben wir auch schon zweimal gemacht, einmalige im Nirgendwo im Ferienhaus, einmal hier zu Hause.
    Ich denke auf jeden Fall ganz doll an dich und hoffe, dass du uns bald Neuigkeiten berichten kannst :-) Guten Rutsch!

    Ach ja, eine Buchliste wollte ich auch mal wieder führen…

  5. Boah – ganz banal: Hast Du eine schöne Handschrift! (ich geh ja schon wieder in mein Erdloch zurück – Du schreibst so viel und wichtiges und mir fällt die schöne Handschrift auf….)

  6. Wir lassen es auch ruhig angehen… gehen lecker essen und schauen anschließend ein bisschen Feuerwerk… :)

    Lasst es Euch gut gehen und kommt problemlos ins neue Jahr… :)

  7. 1 und 8 hab ich auch gelesen, wobei ich mit Sarah zufrieden war und von Guido mehr erwartet hätte :D (als wären wir näher bekannt *tz)
    Ansonsten ist es bei uns auch ruhig und das Beste gewünscht ham wa uns ja schon ;) kommt einfach entspannt ins neue Jahr.

      • Alles was Buchstaben hat… *lach* ne, also mich interessieren so viele Sachen, Archäologie, Geschichte, Philosophie, Technik, fast alles auf Wikipedia, Biografien,usw. usf. ich les wirklich jeden Scheiss, ich bin süchtig nach Wissen. Irgendwie scheint mein Hirn diese Daten alle zu benötigen um die Welt als gesamtes zu verstehen. Es genau wie dieser Roboter „Nr.5 lebt“ echt jetzt. ;)

  8. Oh, ich hab nicht mal halb so viel gelesen wie du!! ;)

    Stöbern mach ich auch gern. Trotzdem werde ich wieder ein Jahresrückblick-Stöckchen machen. Irgendwie ist es doch noch mal was anderes, so bewusst über das vergangene Jahr nachzudenken. Vielleicht nehme ich aber ab diesem Jahr einige Fragen raus. Ob sich Gewicht und Geld verändert haben, finde ich eher unwichtig.

    Diese Rumeierei… ich hab da auch grad einen guten Artikel in der Zeit (glaub ich) gelesen. Es ist wirklich so, keiner legt sich mehr fest. man kommt „vielleicht“ zu Partys, aber das ist nicht nur an Silvester so, sondern auch an Geburtstags- oder Grillpartys. Furchtbar.

    Nun ist das Baby noch nicht da, aber ich bin auch schon gespannt, wann der „Willkommen in der Welt“-Eintrag kommt :)

  9. Schon witzig mit Silvester. Diesmal haben so ziemlich alle, von denen ich weiß, wie sie gefeiert haben, ruhig und zuhause gefeiert. Ich hätte sogar nix gegen allein sein gehabt, aber vielleicht dann 2916 😆 Es ist schön zu lesen, dass ihr beide entspannt seid, kurz bevor es losgeht. Das hat die Natur vielleicht auch so eingerichtet? Ich kenne mich nicht aus, aber hört sich irgendwie plausibel an 😊 Weiterhin alles Gute! Ich fiebere ein bisschen mit 😗

  10. Pingback: Urbaner Jahresabschluss | Zum Glück bin ich anders!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s