Österreich – Tag 2

Nach dem herrschaftlichen Frühstück brachen wir Drei auch direkt auf. MTM hatte sich in den Kopf gesetzt, mit MTE zu rodeln. Also, irgendwie hatten wir da falsche Vorstellungen, wir dachten an kleine Hügel die man sanft und zaghaft runterrutschen kann. Wir hatten einen Flyer von einem Rodelverleih irgendwo weit oben an einer Hütte, wo man angeblich gut mit dem Auto hinkommen sollte. Wir tuckerten ohne Schneeketten hinauf, weil wir bei österreichischen Autos auch keine Schneeketten entdecken konnten, aber irgendwann bekamen wir es doch mit der Angst zu tun. :D Wir kamen zwar oben an, aber der Schnee war sehr tief und als wir die Rodelbahn sahen, war uns klar, dass das nicht geht mit einem Einjährigen. Die Rodelbahn war ungefähr 100km lang und steil wie sonstwas. Da gab es auch nicht einen kleinen Hügel nebenan oder so… Ich dachte mir das ehrlich gesagt schon vorher, aber MTM musste sich wohl erst davon überzeugen mit eigenen Augen. ;) Wir fuhren unverrichteter Dinge wieder runter und in den nächsten Ortsteil Zauchensee, ohne zu wissen was wir dort sollten. Und die Entscheidung war richtig, alles was sich dann entwickelte machte diesen schönen Urlaubstag aus. :)

dsc02570

Wir parkten vor Ort ein, um uns herum sahen wir Skihänge und viele Skifahrer heruntersausen. Besonders hübsch war es dort erstmal nicht, aber wir blieben einfach mal, liehen uns einen Schlitten für den Kleinen mit Rückenlehne aus, packten ihn in seinen Fußsack uns zogen los. Wir spazierten, schauten uns die Kinderskischule an, kehrten zum Mittagessen (MTE aß sein Gläschen, wir tranken Bier und Glühwein) schnell und unkompliziert ein und spazierten dann noch durch die Gegend. Ein bisschen weiter weg von den Skihängen wurde es doch landschaftlich noch richtig schön und auch ein bisschen hügelig auf dem Spazierweg. So konnten wir den Kleinen immer mal wieder mit dem Schlitten anstupsen und er fuhr dann mit einem lauten „Huuuuiiii“ meinerseits zum wartenden Elternteil weiter unten. Wir hatten Spaß!

dsc02572

So richtig weiß ich jetzt gar nicht mehr, wie der Nachmittag weiterging. Vermutlich haben wir uns dann alle zum Mittagsschlaf hingelegt und sind später noch ins Spielzimmer gegangen, dann zum Abendessen und dann alle ins Bett, MTE mit Schnuller und wir mit einer Pulle Wein! :D

Advertisements

8 Gedanken zu “Österreich – Tag 2

  1. Wir haben dort auch nichts spektakuläres unternommen – sondern einfach nur genossen. Das ist auch mal was Schönes – sich nicht unter „Urlaubs-Erfolgsdruck“ zu setzen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s