Österreich – Tag 4

Am 4. Urlaubstag traten wir wieder hinaus ins Winterwunderland – und wie! Das Wetter war wunderbar: Sonnig, trocken, knackig kalt. Wir hatten einen kleinen Ausflug geplant zu einer der Seilbahnen in der Nähe. Da das Kind im Auto eingepennt war, fuhren wir noch ein bisschen herum und bestaunten die idyllische Gegend.

dsc02614

Als der Kleine dann sein Schläfchen beendet hatte, starteten wir auch direkt unser Abenteuer, liehen uns unten an der Talstation wieder einen Schlitten aus und stiegen in die Gondel. Bei der Mittelstation stiegen wir aus, da es dort eine kleine Winter-Kinderwelt gab. Für so ganz kleine Scheißerchen wie unseren war das leider nichts, aber zumindest gab es einen kleinen Hügel, und er saß ja wieder schön dick eingemummelt im Schlitten. Wir konnten ihn also ein paar Mal rodeln lassen, ansonsten zogen wir ihn hinter uns her und staunten über die ganzen Skifahrer (und darüber, wie leicht und locker das aussieht). Es war Zeit für das Mittagessen, also kehrten wir in die einzige Skihütte ein. Es gab keinen Hochstuhl und die Bude war brechend voll, aber wir konnten das Kind trotzdem irgendwie füttern und sogar selbst noch ein typisches, überteuertes Convenience-Skihüttengericht probieren. ;) Wie erwartet, waren der Topfenpalatschinken und die Dampfnudel enttäuschend, aber immerhin hatten wir es nun mal live miterlebt.

Wir entschieden dann, noch weiter nach oben mit der Gondel zu fahren. Die Fahrt durften wir sogar noch kostenlos antreten, der Österreicher hat ein Herz für Eltern mit Kind und Schlitten. ;) Ganz oben angekommen, raubte es mir persönlich erstmal den Atem. Zum Glück haben wir das gemacht, auch wenn man oben nichts tun kann als gucken und wieder runterfahren – im Normalfall halt auf Skiern.

dsc02724

Was für eine Sicht! Ich konnte mich gar nicht sattsehen. Und so stromerten wir ein Weilchen dort oben rum, ich fotografierte wie eine Irre und freute mich des Lebens. Unser Sohn machte alles prima mit, staunte bei der Seilbahnfahrt, steckte die Kälte gut weg und zeigte sich auch für Selfies kooperativ. ;) Als die Bäckchen immer roter wurden, fuhren wir dann aber auch wieder nach unten, nicht ohne einen letzten Blick über die Berge.

dsc02725

Nun war es auch an der Zeit, sich wieder aufzuwärmen. Wir fuhren ins Hotel zurück, stärkten uns bei der Jause und gingen dann aufs Zimmer, um zu dritt im großen Bett noch ein Nachmittags- bzw. Vorabendschläfchen zu halten. Beim Abendessen stürzten wir uns aufs köstliche italienische Buffet und dann ging es auch schon wieder ins Bett – der Kleine ins kleine und die Großen ins große. :D

 

Advertisements

16 Gedanken zu “Österreich – Tag 4

  1. Das sieht alles wirklich so unglaublich schön aus! So viel Schnee… Toll :) und dass MTE auch alles so gut mitmacht freut mich. Ein richtig schöner entspannter Famileinurlaub.
    Als wir oben auf der Zugspitze waren, da konnte ich mich auch überhaupt nicht satt sehen :)

      • klang auch im ersten Moment etwas stressig, die viele Fahrerei und so. Man ist ja doch auch froh, wenn man wieder in den eigenen vier Wänden ist, aber manchmal ist es schon alles richtig so, wie es kommt :)

  2. Tolle Fotos! Der Urlaub hört sich richtig schön und entspannt an! Ich war letzten Sommer in Tirol auf einer Hochzeit und als ich dort mit der Seilbahn in die Berge gefahren bin, ging es mir ganz ähnlich wie Dir – ich war überwältigt. Der Blogeintrag wird kommen, es wird wohl noch etwa dauern…

  3. Das ist wohl immer so bei Skihütten, ich kenn das aus dem Harz, wo ich dank meines bekloppten Stiefvaters ca. 1500 km auf Lang(weilig)laufskiern gemacht habe. In so Skihütten ist das Essen immer überteuert und total mies. Wenn man in 50 km Umkreis keine Konkurrenz hat muss man sich wohl keine Mühe geben.

    • skilanglauf ist ätzend. sehr ätzend. aber leider das einzige, was ich wintersportmäßig könnte. oder halt im schnee spazieren, ohne skier. ;)

      richtig, das ist ja auch massenabfertigung, und ausgehungerte wuntersportler (oder besoffene) essen halt auch alles was sie kriegen können. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s