Blogeintrag! Um 9:04 Uhr!

Na, guten Morgen alle miteinander! Ich sitze hier mit meinem Kaffee am PC, wie früher, und blogge, wie früher. :D

Mein Mann ist mit dem Kleinen zum letzten Mal beim Babyschwimmen, obwohl er ja kein Baby mehr ist. Aber wir hatten noch eine Stunde offen und schon bezahlt, also plantscht MTE mit den ganzen kleinen Würmchen herum und wehrt sich gegen alle Übungen, weil er am liebsten sein Ding machen will. ;)

Ich bin ziemlich gut gelaunt, wahrscheinich weil der frühe Vogel doch den Wurm fängt. Heute haben wir nicht ewig zu dritt im Bett rumgekuschelt, sondern haben den Morgen gleich gestartet. Meine Erkältung, die sich gestern angekündigt hat, ist heute schon wieder nicht mehr so ätzend – wahrscheinlich haben mich die Stunden in der Wanne gestern Abend (beste Freundin am Telefon, Flasche Sekt, wisster Bescheid) ein bisschen kuriert.

MTMs Elternzeit ist nun fast vorbei, Montag ist der letzte Tag, und ich bin schon ganz schön traurig. Es waren tolle zwei Monate, mit Heimat, Urlaub, Familienzeit, Vater-Sohn-Zeit, Zeit für mich (!). Das wird mir ganz schön fehlen, dass ich die Jungs einfach allein in den Zoo oder in die Stadt schicken und hier mein Ding machen kann. Zu „meinem Ding“ gehört halt auch der Haushalt, ich schaukle mir hier ja nicht nur die Eier, aber auch die Erledigung dessen befriedigt mich und ist echt nicht so einfach, wenn so ein kleiner Quälgeist hier rumtobt. Das wird also nun wieder alles anders, bzw. normal, ich hab den ganzen Tag die Verantwortung, ziehe wieder meine Struktur durch, quäle mich durch jedes Mittagsschlafdrama und hinzu kommt nun neuerdings auch noch, dass ich kochen muss. Nix mehr mit Brei auftauen und los, das Kind isst am Familientisch mit und fordert das auch ein. Ein bisschen umstrukturieren muss ich deshalb nun auch, aber das kriege ich schon hin. Ich werde trotzdem ein bisschen wehmütig auf mein „Lotterleben“ der letzten zwei Monate zurückblicken. :)

Ich bin froh, dass MTM die Elternzeit genommen hat, auf mein Drängen hin. Und er ist auch froh, denke ich. Diese zwei Monate, gerade jetzt, wo der Kleine ein Jahr alt ist und so viel mitkriegt und so viel Neues lernt, waren wichtig für uns. Wir haben gemeinsam eine extreme Fremdelphase durchgestanden, ein paar Erkältungen und Magen-Darm, zwei Impfungen, eine plötzliche Einschlafproblem-Phase, unruhige Nächte.. Und auf der anderen Seite erlebten wir gemeinsam einen wunderschönen Urlaub, viele ruhige Nächte, MTEs erste Stehversuche ohne sich festzuhalten, die erste eigenständige Kontaktaufnahme zu anderen Kindern, neue Worte (Teddy, Wau Wau, Alle alle), Experimente am Familientisch, die erste Schlittenfahrt… MTM hat das Ganze sehr ernst genommen und sich wirklich wunderbar und ganz viel um unser Kind gekümmert in seiner Elternzeit. ♥

Heute hab aber mal wieder ich, nach dem Schwimmen, MTE-Dienst. MTM schreibt am Nachmittag an seiner Masterarbeit und geht abends zu einem Geburtstag. Ich bin auch gerne mal alleine abends, solange der Knirps mitspielt und ruhig pennt.

Vielleicht sitze ich dann ja wieder am PC, wie früher, und blogge, wie früher. :D

Advertisements

54 Gedanken zu “Blogeintrag! Um 9:04 Uhr!

  1. *Teddy, Wau Wau, Alle alle* :)) Schade für Euch alle, dass die Elterzeit vorbei ist, aber toll, dass es sie gab. Habt Ihr schön gefüllt finde ich.

  2. Einen wundervollen freien Samstag morgen auch dir! Ohja,dieses Gefühl kenne ich sehr sehr gut. Die Elternzeit ist toll.Man ist viel zusammen aber man hat auch Zeit mal für ein paar Stunden mal nicht nur Mama zu sein.Ich war auch traurig,dass der eine Monat so schnell rum war Aber auch für unseren Löwi war es wieder eine krasse Umstellung nach der Elternzeit.Er war teilweise richtig unruhig und hat nach Papa gesucht!

  3. Ganz abgesehen davon, dass man ein kleines Kind hat, mit dem diese Zeit nie wieder kommt, kann ich mir auch gut vorstellen, dass so zwei Monate Auszeit ganz schoen ist. Wann kann man das sonst machen?

    Ich guck auch ein bisschen wehmuetig auf mein „Lotterleben“ letztes Jahr, aber anderswiederum wusste ich halt auch von Anfang an dass das nicht fuer immer gedacht war. Ich freu mich immer noch darueber, dass ich es mal haben durfte. Ich hab seit ich 17 war ohne Unterbrechung voll gearbeitet (ausser die ersten 6 Wochen in Schottland).

    • also wenn es danach geht, ich gucke auch sehr sehnsüchtig auf meine diversen „lotterleben“. so gesehen ist das leben ohne kind aber mit vollzeit-arbeit auch ein lotterleben gewesen, jetzt, aus heutiger sicht. und das leben davor, als ich studentin war, also DA guck ich auch immer noch sehr sehnsüchtig drauf. ;) ist irgendwie auch cool, dass ich das alles bisschen im blog festgehalten hab. so kann ich, wenn ich will, nochmal zurück reisen. die zeit fehlt mir meistens, aber ich könnte es tun. :)

      • Ich hab mein ganzes altes Blog auf Kindle, und ich hab angefangen es alles nochmal zu lesen. Bin erst bei 2009, aber das ist was ganz tolles, dass ich das kann…

          • Ich habs mir als PDF auf den PC gespeichert und dann an die EMailaddresse eines Kindles geschickt. Kennst Du die Emailaddresse von Deinem Kindle?

            • nee, die kenne ich nicht. aber ich habe zwar den blog auch als pdf, jedoch hab ich ihn ja auch hier auf wordpress übertragen. ich gucke lieber hier immer mal nach, mit bunten bildern und so. ;) mich hat nur interessiert, wie man das auf einen kindle kriegt, das mit der emailadresse ist gut zu wissen, so könnte man sich zumindest andere pdfs hochladen.

              übrigens hab ich beim übertragen des blogs zu wordpress schon ganz viel in der vergangenheit gelesen. das war auch schön damals, wenn auch traurig, weil blog.de dicht gemacht hat.

              • Wie man die einrichtet, weiss ich schon gar nicht mehr, aber Du kannst sie in den Settings sehen, und wenn Du pdf-dokumente dort hin schickst, dann kannst Du sie wie ein von amazon gekauftes Buch runterladen. Ist sehr angenehm es wie ein Buch auf der Couch lesen zu koennen. Und es ist so alt (wie gesagt 2009) dass es sich teilweise fuer mich selber nun liest wie ein Roman, da ich das meiste nicht mehr genau weiss…

    • so ganz klar ist das noch nicht. ich habe beim arbeitgeber den 1. juli angegeben, aber auch mitgeteilt, dass ich evtl. noch verlängere. ich weiß nämlich nicht, ob und ab wann ich einen kitaplatz kriege. das erfahre ich laut stadt im april erst. ich nehme mal stark an, dass die kitas neue kinder eher ab september und nicht ab juni nehmen, weil sie im juli/august oft schließzeiten haben. es ist irgendwie alles offen und es nervt mich auch. wenn wir meine familie hier hätten, könnte man sicher etwas anders planen. ich sehe neidvollem blick zu sternenkratzer. es ist zwar auch nicht so, dass ich unbedingt schnell in meinen alten job zurück will, aber ein paar stunden wären schon okay zum rauskommen bzw. könnte ich mich auch mal umgucken wenn ich die betreuung besser regeln könnte. davon abgesehen ist mein großer traum, dass wir in stuggi gar keinen kitaplatz mehr brauchen, weil wir umziehen. aber das ist erstmal nur ein traum und da ist noch überhaupt nichts spruchreif, erstmal muss mtm gucken ob er einen job findet und wann und wie… :)

  4. Dir auch einen guten Morgen!
    Das liest sich gerade richtig gut, freut mich für EUch. Die Frage, wie lange Deine Elternzeit noch geht, hattest Du ja in den Kommis schon beantwortet, das hatte mich jetzt auch interessiert. Wie ist denn bei Euch die Situation mit Kita-Plätzen, ist das schwierig oder geht es?
    Genießt Euer Wochenende!

    • die situation ist sehr schwierig. ich habe keine ahnung, wie unsere chancen stehen. ich dachte, wenn beide einen job haben, läuft das schon irgendwie, aber so ist es wohl nicht. mir wurde gesagt, mte kommt unter, wenn er vom geschlecht und vom alter her in eine gruppe in einer der kitas passt, die ich angegeben habe. da nützt es auch nichts, dass ich ihn schon vor seiner geburt angemeldet habe.

      genießt euer wochenende auch, sobald kiesel fertig ist mit arbeiten. :)

      • Wie blöd, ich hatte das schon irgendwie befürchtet! Da kann man wirklich nur die Daumen drücken, dass Ihr Glück habt.

        Ist ja mit Kita-Plätzen heute fast wie in der DDR mit Trabibestellungen, die konnte man auch nicht zeitig genug machen… ;)

        Danke, sie hat wie immer bis 19.30 Uhr, aber das kennen wir ja! 8-)

          • Ja genau, und zwar die 3 Dinge gleichzeitig!
            Jeder seins ist abends bei uns eher nicht angesagt, also nicht so richtig. Zwar liest Kiesel oft, ich schaue mir auch gern mit Kopfhörern irgendwelche Sachen auf Youtube an, die mich interessieren und der Fernseher dient so zur Untermalung der ganzen Sache, aber das ist auch okay so… ;)

            • ja, so ist es bei uns auch. glotze läuft mit seichtem programm, das uns bisschen bedudelt, wo man sich aber nicht so konzentrieren muss. mtm guckt bisschen in sein tablet, ich in mein handy/buch/laptop.

              oder mtm guckt eine seiner serien aufmerksam und ich mache das gleiche wie oben beschrieben.

              oder wir entscheiden uns aktiv zum gemeinsamen gucken eines films, dann bleibt alles andere aus. ;)

  5. Ach so schön das zu lesen, irgendwie macht das jede Mama durch.
    Badewanne, Sekt und Telefon und einfach mal Abschalten, ja das hat was…😉 Schön, dass Ihr die zwei Monate Zeit zu dritt genießen konntet. Liebe Grüße von hier aus Hoywoy sendet Dir Maren 😊🍀🤗

  6. Ich kann ja schon fast *Mahlzeit* sagen… 😊 Zwei Monate als Familie zu haben finde ich schön.Sie wachsen so schnell.Sehe es ja bei den Nachbarskindern… 😉

  7. Gibt es da nicht irgendwo einen „Stop-Pause“-Schalter ??? Das geht mir jetzt langsam wirklich zu schnell, sogar hier beim lesen wird es einem schwindlig in was für einem Tempo… Ein Jahr ??? Das kann nicht sein, es ging um Thermo-Mix und dann um schwierige Gruppen-Konstellationen und und und, dabei sind da immer noch der schwere Geburtsbericht und die Stillprobleme in meinem virtuellen Geschichts-System am rumgeisten.

    Nene, jetzt muss aber wirklich mal längsämer. :p

    Ich kann nicht mehr, das macht mich völlig irre, dieser Speed ! Ist die Erde auf Koks oder was ? 😂😂

    • frag mich mal, bibi, dieser erste geburtstag hat mich emotional reichlich umgehauen. ;)

      was du alles noch weißt… ich weiß das auch noch, aber ich erwarte das immer nicht von anderen. aber du weißt alles noch. :)

      • Weiss auch noch, als wir uns drüber unterhalten haben, dass man diese Erlebnisse sehr schnell vermissen wird, auch das Schwanger sein. Aber es kommt ja immer wieder was neues dazu ;)

        Langzeitgedächtnis Top, Kurzzeitgedächtnis Flop. Gib mir ne Info wie: „Das gehört hier hin und das dahin“ geht keine 2 Sekunden und es ist wieder weg 😂 (war schon immer so)

  8. Those were the days … meistens haben wir uns am WE virtuell getroffen in unserem früheren Zuhause, weißte noch? Ich fand das immer so schön. Aber Zeiten ändern sich und jetzt isses auch schön, nur anders.

    Hab einen wunderbaren Sonntag, liebe Bella. <3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s