Frei von der Leber weg

Die Gunst der Stunde nutze ich mal wieder: Die Männer sind einkaufen und ich drücke mich vorm Putzen und blogge lieber was, und zwar mal völlig unstrukturiert und ungeplant. Das ist gar nicht so einfach für mich, haben doch die meisten meiner Einträge ein Thema. Wenn man mal bei meiner Blogfreundin Lilith vorbei guckt, sieht man, wie „frei von der Leber weg“ geht. Die schreibt was ihr in den „Kappes“ kommt und sie wird sehr gerne gelesen, von mir auf jeden Fall. Jedenfalls, ich kränkle irgendwie rum, es ist nichts Halbes und nichts Ganzes, vielleicht sollte ich, statt die Seuche mit Medikamenten zu unterdrücken, sie einfach rauskommen lassen. Aber das passt mir auch nicht in den Kram, ich bin nämlich reichlich leidend, wenn ich eine Erkältung habe, bei uns hab ich immer die Männergrippe und MTM steht sowas immer ohne zu jammern durch. Gut, also putzen werde ich nachher, nach dem gemeinsamen Mittagsschläfchen mit dem Kleinen. Zum Mittags gibt’s was Selbstgekochtes, aber aus dem Frost, frisch aufgetaut. Da kann ich jetzt schon mal am PC rumhängen, oder?
Übrigens, ich klopfe jetzt mal auf Holz: Gestern hatten wir wieder den ersten Abend und die erste Nacht ohne großartige Unterbrechung. Gerade hab ich im Freitagsfüller noch erzählt, wie doof unsere Abende seit einer Woche sind, und prompt schläft das Kind tatsächlich von 19:20 Uhr bis 5:30 Uhr durch, in seinem Bett, ohne Wachwerden gegen 21:30 Uhr und wach bleiben bis 1 Uhr, ohne Weinen und Nähebedürfnis, nur ab und zu brauchte er den Schnuller. Ich bin sooo erleichtert, weil ich mich – ganz typisch für meine Person – schon wieder total verrückt gemacht habe. Anstatt davon auszugehen, dass die Erkältung des Kleinen schuld an diesen Abenden und Nächten ist, und alles wieder normal wird, hab ich mich direkt die nächsten Monate und Jahre um halb 10 mit dem Kleinen ins große Bett gehen sehen. Herrje… Wir waren gestern voll drauf eingestellt, ihn bald wieder trösten und huscheln zu müssen; ich saß ab 20 Uhr geduscht und im Nachthemd auf der Couch, bereit, schnell ins Bett gehen zu können. Wir haben keinen Film und nichts geschaut, weil das ja auch nichts bringt wenn man unterbrochen wird. Und dann war es halb 12 und wir saßen immer noch da, erfreut über diese Wendung. Heute Morgen um halb 6 hab ich mir natürlich gewünscht, dass ich doch eher ins Bett gegangen wäre. Das Kind ist gnadenlos, auch wenn es noch mit bei uns im Bett kuschelt. Aber mit Vorliebe spielt es mit meiner Hand und knickt dabei immer die Finger um, das finde ich meeega nervig und zum Teil auch schmerzhaft! :D
Gut, Überleitungen tun nicht Not bei einem improvisierten Eintrag, deshalb hau ich jetzt noch schnell in die Runde, dass meine Mutti morgen Abend zu uns kommt, für eine ganze Woche! Ich freu mich riesig. Wir werden es uns schön machen, zu dritt, wenn MTM arbeitet. Und ich werde nach ihrem Besuch wohl wieder sehr saubere Fenster haben. Und einen schönen Balkon. Außerdem ermöglicht sie uns sicherlich einen Abend zu zweit und auf jeden Fall einen ganzen Tag und eine ganze Nacht bei einer Hochzeit, allein, ohne MTE. Mir fehlt ihre Unterstützung hier sehr. ♥

Und jetzt noch der Hammer: Ich hab durch Liliths Erinnerung doch noch einen Weg gefunden, einen Sceenshot von meinem alten blog.de-Profil zu machen. Ich hab kürzlich bereut, dass ich das nicht gemacht habe, weile s eine schöne Erinnerung an eine tolle Blogger-Zeit war. Hier bei WordPress ist es okay für mich, aber nicht schön, wie bei blog.de. Ich vermisse das immer noch total. Aber was soll’s immerhin hab ich das hier:

Unbenannt

100 Gedanken zu „Frei von der Leber weg

    • ja, das wr schön. das gibt’s hier auch, hab ich schon gesehen, und auf instagram und sonstwo. aber das sind mehrere grüppchen, die sich da zusammenfinden. das ist nicht wie damals und ich will das auch nicht mehr, wenn nicht viele meiner „alten“ leute mitmachen. ;)

      • Ich würde sofort wieder mit Blogwichteln. Ich habe das dieses Jahr sehr vermißt. Ich fand es immer schön, wenn man sich gründlich durch das Blog von jemandem durchgelesen hat, den man vielleicht noch nicht so lange kannte, um dann ein Wichtelpaket zu packen, was zu demjenigen paßt.
        So hab ich es immer gemacht – und ich hatte den Eindruck, meine „Wichtel“ haben es ebenso gemacht – denn was in meinen Päckchen war, hat immer sehr sehr gut „getroffen“!

  1. Dann wünsche ich euch eine ganz tolle Woche mit Mama und auch mal ohne Kind.Ich wusste ja,dass es so gut laufen würde mit dem Zwerg. ;-) wer will schon allein sein wenn man krank ist!?

  2. Ich mag diese „von der Leber weg“ Eintraege, bin nur selber nicht gut darin. Solche Eintraege haben oft auf den ersten Blick wenig Substanz, aber man merkt, sie sind authentisch (da eben uneditiert) und geben die besten Kommentare. Ich komme hoechstens durch meine Fotoeintraege, ein bisschen was an einen solchen Eintrag dran – ansonsten kann ich das einfach nicht, wuesste da nie was ich schreiben sollte wenn ich mir nicht selber ein Thema „vorgebe“. Wie macht man das?

    • hm keine ahnung… eigentlich ist es nicht mein anspruch, so zu schreiben, ich mag meine sonstigen einträge so wie sie sind. aber heute war mir so. ich hab einfach losgequasselt, wie ich es vermutlich auch am telefon mit einer freundin machen würde. oder wie in den kommentaren hier…

      • Wahrscheinlich tuts man einfach oder eben nicht. Instinkt halt. Der Vergleich mit dem Telefon passt da schon ganz gut irgendwie…

  3. Das ist ein toller Eintrag, Bella, ein wenig anders als Deine Einträge sonst, die ich aber genau so mag. Jeder schreibt eben anders und der Unterschied macht ja die Vielfalt aus. Wir ollen Blogger können eben nicht aus unserer Haut. *prost auf blog.de*

  4. Blog wichteln … da habe ich damals einmal mit gemacht.
    Mir tat ja die Frau leid, die mich gezogen hat. Sie hat damals in Boston gelebt und aus den Staaten ein Wichtelpäckchen geschickt. Es kam erst im Januar an. Sie hat schon geflucht weil sie einen Mann erwischt hat und er sich nicht meldet. ;)
    Heute lebt sie im Vogtland.
    https://geliebtekleinigkeiten.wordpress.com
    Ich würde es nochmal wagen. ;)

  5. Aaaaaaach jetzt habe ich auch ein wenig wehmütig meine alte Seite aufgerufen… Ich hab mich inzwischen hier dran gewöhnt, aber es ist trotzdem so anders hier. Ja, so groß und unpersönlich.

    Fast alle meine Beiträge sind übrigens frei von der Leber weg ;) besonders die Jammer-Einträge ;)

  6. Ja, Blog.de war ne geile Zeit ! Kommt nie wieder, aber wird immer in Erinnerung bleiben. *schnief*

    Bei diesem Way-Back-Zeuchs verliere ich mich komplett. Da komme ich nicht mehr weg, wenn ich mal am stöbern bin.

  7. Na, Dein Blog war doch sehr kreativ und einfach mal so aus den Gedanken heraus! :-) Das mit dem Kleinen und den durchwachten Nächten wird immer wieder kommen. Sei es wg Erkrankungen, Wachstumsschüben, Umstellungen, Erlebnissen etc., das gehört einfach dazu, glaube ich. Aber ich weiß, was Du meinst. Ich freue mich auch, dass meine beiden inzwischen gut durchschlafen und nur in Ausnahmefällen die Nacht zum Tag machen. Eine schöne Woche mit Deiner Mama! Das ist immer so wertvolle Zeit, finde ich. Hoffentlich spielt das Wetter auch mit! LG, H.

    • dass das dazu gehört, also wohl auch länger als im babyalter, war mir echt nicht wirklich bewusst. ich frag mich echt, wie das mütter mit mehreren kindern durchhalten, aber ich weiß ja, es (und man) funktioniert halt einfach. ;)

      danke, das wetter ist wechselhaft, aber das juckt uns nicht. ;)

      • Ja, tut Mama wirklich. Schlaf wird überbewertet, sage ich immer lachend, und man selbst muss irgendwie trotzdem schauen, ein wenig Freiraum für sich zu haben um trotzdem entspannt und liebevoll zu sein. Aber wenn man sieht, wie glücklich sie heranwachsen, wie viel Freude sie haben die Welt zu entdecken, wie toll sie sich entwickeln und wie viel Liebe und Wärme sie geben…vergisst man alles andere. So geht es mir zumindest immer. ☺️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s