Frühling begrüßt – ohne Kastanie :(

Tja, das war dann wohl nix dieses Jahr mit mir und dem Kastanienweitwurf. Ich wollte, aber ich konnte nicht. Ich hatte zwei Kastanien, eine davon befindet sich in meiner Heimat, weil ich meinen Wintermantel dort gelassen hatte. Die andere war in einer anderen Winterjacke, aber da suchte ich sie am Sonntag um kurz vor 12 vergeblich. Wech isse! Einfach so! Nun hab ich noch zwei Kastanien im Auto, die gehören aber nicht wirklich dazu und es war dann auch schon um 12 und ich hatte keine Lust, erst runter zur Garage zu gehen… Meine Mutti kam am Sonntagabend hier an, aber meine Kastanie hatte sie vergessen. Und ihre auch, denn sie macht ja auch schon seit ein paar Jahren mit bei der „Kastanienbewegung“. Nun haben wir beschlossen, alle Kastanien, die sich in unserem Besitz befinden, zu Ostern bei Papa auf dem Friedhof fortzuwerfen. Eine nachträgliche Frühlingshuldigung sozusagen, warum nicht!? Papa hatte nämlich auch den Winter über eine auf seinem Grab liegen, die immer noch da ist.

Begrüßt haben wir ihn aber trotzdem, den Frühling. Gleich am Montag, nachdem der Kleine sich nach dem Aufwachen über Omis Anwesenheit gefreut hat, haben wir uns auf den Weg in die Stadt gemacht. Das Wetter sah eigentlich nicht allzu toll aus, wie wohl in großen Teilen Deutschlands an diesem Tag. Aber als wir nach dem Mittagessen im Vapiano (Flugzeugnudeln mit Tomatensauce für die Kleinen, der Hit bei unserem Sprössling!) den Mittagsschlafspaziergang machten, kam sie raus, die schönste Frühlingssonne! Wir blieben ein paar Stunden in der Stadt und genossen alles: Wetter, Zusammensein, Bummeln, Eis. Letzteres durfte der Kleine erstmalig probieren, dieses absolut faszinierte, breit strahlende Gesicht werde ich so schnell nicht vergessen. :)

Blog.jpg

Ein herrlicher, unerwarteter Frühlingstag war das. Und, das checkten wir erst am Abend, es war ja sogar Frühlingsanfang am Montag!

Heute sah es wettertechnisch schon wieder ganz anders aus, aber wir zehrten einfach noch von den gestrigen Sonnenstrahlen und genossen heute trotzdem die Mutter-Tochter-Enkel-Zeit – erst beim Mini-Turnen (Die ersten 2 Schritte ohne festhalten, von Omi zu mir, da war ich aber ganz schön überrumpelt!), dann bei gemeinsamer Hausarbeit während des Mittagsschlafs des Kleinen und dann beim Spazieren und Busfahren bei nieseligem Wetter. Schön ist es, meine Mutti hier zu haben. ♥

Advertisements

27 Gedanken zu “Frühling begrüßt – ohne Kastanie :(

  1. Ich habe die Kastanien auch noch.
    Wenn es richtig schön ist, werden sie in die Freiheit entlassen.

    Das Gesicht vom Kleinen beim Eis essen würde ich gern sehen. ;)

  2. Seit dem Frühlingsanfang gab es hier keinen Frühling mehr, aber es ist Besserung in Aussicht!:)
    Die Zeit mit Mama kann so wundervoll sein und wie es scheint, ist das auch der Fall bei euch, genießt es!:)

  3. Wie schön! Wie alt ist Dein Kleiner jetzt?! Das geht manchmal ratz-fatz mit der Fortbewegung. Und schwups, ist nichts mehr sicher vor den kleinen Händen ;-) Wir haben seit Dienstag auch wunderschönes Frühlingswetter. Heute Nachmittag geht es in die Stadt / Bücherei / Eis essen mit den Mädels. Einfach die Seele baumeln lassen und genießen! Eine wunderschöne Zeit mit Deiner Mama wünsche ich Dir noch! LG, H.

    • 14,5 monate isser jetzt. ich mache mir keine platte wegen der lauferei, er ist schon so agil, und jeden tag kommt wieder irgendwas hinzu. nur laufen fehlt noch. :D

      bücherei, wie schön! stuttgart hat eine wundefvolle, riesige, imposante stadtbücherei. da kann ich aber mit dem kleinen quälgeist noch nicht hin, aber sobald er groß genug ist, mache ich sowas auch mit ihm! ich hoffe, ihr konntet schön die seele baumeln lassen. :)

      • Quatsch, wieso solltest Du auch? Manche Kinder laufen sehr früh, dafür hinken sie in der Sprache nach. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Ich hatte nur überhaupt gedacht, dass er viel jünger ist, dachte so um die 9 Monate. :-)

        • er spricht auch noch nicht viele wirkliche wörter, aber er plappert trotzdem den ganzen tag. :D ich denke mal, wenn er dann läuft, dann sicheren fußes. ich kenne unter 1-jährige, die schon laufen, aber mega wackelig. da kannste auch nur hinterher sein.

  4. Ach liebe Bellona,
    Du hast Dir doch nun wirklich alle Mühe gegeben, aber es sollte eben einfach nicht an DEM Sonntag sein. ;) Ich finde den Überraschungsfrühlingstag mit Deiner Mama mindestens genauso schön, hach! (Wenn ich doch nur noch mal Eis zum allerersten Mal essen dürfte!) Und wenn Ihr Ostern Eure Kastanien bei Deinem Papa schmeißt, werde ich mal an Euch denken. Das finde ich so schön, dass es mir im Herz direkt ein bisschen zieht…

    Drücke Dich von Ferne
    Deine Theo

    • liebe theo,
      du bist wie immer so herzerwärmend, ich bin froh dass wir uns in den weiten der bloggerwelt getroffen haben. ♥
      ich drücke dich auch und hoffe, ich lese nicht erst wieder bei der kastanienbewegung 17/18 von dir. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s