Die Woche war…

…Frühling pur!

 

Gesehen.: Einige Folgen „Sex and the City“, manchmal auch mit Tränen in den Augen.
Gehört.: Eigentlich möchte ich nicht drüber sprechen wegen akuter Ohrwurmgefahr, aber…ja, Kinderlieder. Noch und nöcher.
Gelesen.: Mal wieder für eine Stunde in meinem Buch auf dem Balkon bei Sonnenschein und Kaffee.
Getan.: Erstmalig mit MTE auf den Spielplatz gegangen.
Gegessen.: Pellkartoffeln und Quark aus der Tupperdose, als Picknick auf einer Bank in der Stadt, während der Kleine seinen Mittagsschlaf im Wagen hielt.
Getrunken.: Sekt auf der Terrasse einer Freundin an einem lauen Frühlingsabend.
Gefreut.: Über ein gelungenes Abendessen zu dritt im Restaurant.
Geärgert.: …und auch geheult wegen der kompletten städtischen Absage für das „Kitajahr 2017/18“.
Gelacht.: Über die Lache meines Sohnes. Zum Schießen! :D
Gedacht.: Bis zum Schluss, dass wir auf jeden Fall einen Kitaplatz bekommen. Dämlich.
Geplant.: Den Kampf für unser Recht!
Gekauft.: Outdoorklamotten fürs Kind und für alle möglichen Witterungen.

18 Gedanken zu „Die Woche war…

    • guck mal bei „geärgert“. das beantwortet deine frage. ;)

      ich will quasi immer pellkartoffeln mit quark. schnittlauch und/oder petersilie mache ich oft rein. manchmal aber auch keine kräuter. aber IMMER lausitzer leinöl. ;) als ich damals in dublin war, hab ich echt lange gesucht und dann irgendwann „fresh cheese“ (oder so ähnlich, weiß nicht mehr genau) gefunden. das war ein ganz adäquater quarkersatz. und leinöl hat mir meine freundin aus deutschland mitgebracht. meine vermieterin hat mit uns gegessen und sich fast die hacken bekotzt, so schrecklich fand sie dieses gericht. :D

      • Und jetzt? Und mit welcher Begruendung??
        Quark war hier mal sehr schwer zu bekommen – minimal einfacher seit so viele Polen hierher gekommen und ihre Essenssachen mitgebracht haben. Mit denen kam vieles was ich lange vermisst habe. Leinoel hatten wir nie drauf, nur Quark, Pfeffer, Salz und Schnittlauch. Oah, geil :-)

        • die begründung ist: zu viele anmeldungen, zu wenig plätze. ich hab damit nicht gerechnet. ich weiß zwar um die platznot in stuttgart, aber ich fühlte mich sicher. wir mussten beide unsere arbeitsplätze nachweisen, ich hab den kleinen schon weit VOR seiner geburt angemeldet bei 3 verschiedenen kitas (mehr darf man nicht bei den städtischen, er ist aber noch in einer kirchlichen angemeldet, da hab ich noch nicht bescheid aber die wartelisten sind auch lang). wie es jetzt genau weitergeht, wissen wir noch nicht. meinen wiedereinstieg in die arbeit verschiebe ich und bis dahin muss dann eine lösung her. wir ziehen notfalls vor gericht, in deutschland gibt es einen rechtsanspruch und diverse gerichtsurteile in stuttgart sind zugunsten der eltern entschieden worden. das heißt, die stadt muss entweder die mehrkosten einer privaten kita zahlen oder den verdienstausfall, denn auch die privaten kitas haben wartelisten bis zum mond. aber ich hoffe nicht, dass es dazu kommt. diverse schreiben habe ich heute abend aufgesetzt. mal schauen wie es weitergeht. und auf der warteliste sind wir auch noch, ggf. wird doch noch kurzfristig was frei.

          leinöl isst man in meiner heimat immer dazu. ich kann das nicht ohne essen. ;) ja in den polnischen läden hab ich in dublin immer brot geholt. ;)

          • Das ist ja echt… Bloed. Ich weiss von vielen Eltern, die ueber die Kosten erschrecken, aber gar keinen Platz finden, und die Oma so weit weg… Da drueck ich aber echt mal die Daumen. Ich dachte auch, man haette da einen Anspruch drauf (bei uns ab 3 Jahre alt)

  1. Gut dassu mich erinnerst. Hab ich lange nicht gemacht.. :) *der KitaPlatzMist ist hier auch deutlich zu spüren* viele Kleinkinder in meinem Umfeld gehen alternativ zur Tagesmutter

  2. Du machst mich echt kirre.Erst Rosè-Wein und jetzt auch noch Sekt.Ne ne ne ;-)

    Ich würde auch alles versuchen und auch klagen! Die Stadt muss zumindest die Pkatzvergabe nochmal prüfen und euch irgendeine Möglichkeit anbieten.Sei es in Form von Geld! Nicht für umsonst hat man die Gesetze so geändert.
    Echt ärgerlich!

    • wie sieht’s mit gin tonic aus? mit erfrischender gurke drin? ;)

      ich hätte echt nicht gedacht, dass es uns trifft. die voraussetzungen sind alle erfüllt, ich frage mich einfach, was genau andere eltern getan haben oder vorweisen können, um einen platz zu erhalten.

      • Mein Freund und ich haben letztens gesagt : alles zu erfüllen ist einfach nicht richtig!
        Wenn ein Elternteil in Ausbildung /Studium ist,werden diese erstmal bevorzugt (hat man uns gesagt )

        • ja, und alleinerziehende. das ist auch in ordnung. aber von all den vergebenen kitaplätzen werden nicht nur alleinerziehende und eltern in ausbildung einen platz bekommen haben. es wird dann auch die dritte wichtige gruppe drangekommen sein: beide eltern haben einen arbeitsplatz. wir mussten das ja nicht umsonst nachweisen. und ich frage mich halt, was die anderen eltern in dieser gruppe anders gemacht haben. ihr kind direkt nach der empfängnis angemeldet? ich bin echt so sauer.

  3. Kannst Du nicht auf eine Tagesmutter ausweichen? Ich weiß das von einigen Freundinnen hier bei uns, die das dann gemacht haben, weil sie auch keinen KiTa-Platz bekommen haben. Ich hatte wirklich Glück und konnte meine Süße mit 2,5 Jahren unterbringen. Da hat wohl der Alleinerziehenden-Bonus zusätzlich zur Arbeit gezogen. LG, H.

    • 2,5 jahre sind aber schon echt lang, so lange können und wollen wir nicht warten mit meinem wiedereinstieg ins berufsleben. eine tagesmutter will ich eigentlich nicht, aber auch da werde ich mich mal umgucken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s