Freitagsfüller & Freitagsfoto

1. Ich persönlich glaube, es gibt keinen Animationsfilm auf dieser Erde, bei dem ich nicht früher oder später heulen muss.

2. Nur Nichtblogger (und damit Nichtwisser) denken, Bloggen ist totaler Quatsch.

3. Meine Nachbarn hier im Haus sind uralt und sprechen derart breit schwäbisch, dass sie lieber mit meinem Mann „schwätzet“, weil er wohl nicht so verständnislos dabei guckt.

4. Ich hab die Woche schon wieder meinen Kleiderschrank ausgemistet, denn vieles da drin war ein Fehlkauf.

5. Wenn ich frische Blumen kaufe, sind das jetzt am liebsten immer noch Tulpen, bis zum bitteren Ende.

6. Wurschtstulle und bisschen Gurke hatte ich gestern zum Abendessen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf chillen mit einem Glas Rosé, morgen habe ich geplant, bis nach Offenbach wegen eines Weißwurstfrühstücks zu fahren und Sonntag möchte ich einen Auflauf und sonst nichts weiter machen!

20170505_131430

Gefangen bei Barbara

13 Gedanken zu „Freitagsfüller & Freitagsfoto

    • ich hätte diese probleme aber auch im tiefsten bayern. und so richtig breites sächsisch, das versteht man ja auch kaum. die schwätzen nur so unglaublich unverständliches schwäbisch, weil sie alt sind. die meisten menschen verstehe ich gott sei dank! :D

      • Im tiefsten Allgäu hätte ich Probleme und die Sachsen um Chemnitz sprechen, dass mir schlecht wird. Aber auch hier in Erfurt gibt es diese Stilblüten.

        • ach also schlecht muss einem doch nicht werden. kann ja keiner was dafür und es ist eben ein teil der deutschen sprache, diese dialektlandschaft. ich finde das hochinteressant!

  1. Was ist denn das für ein Kerzenhalter auf dem Bild? Sieht aus als hättest du das mit 5 getöpfert :D irgendwie cool. Oder verkenne ich gerade die Ästhetik?

    • du verkennst die ästhetik! :D meine mutti hat die schale und den kerzenhalter und auch sonst noch ganz viel getöpfert. was in meiner wohnung steht. sie ist sehr kreativ und das zeug ist mit ganz viel liebe und feinheiten gemacht. sie sieht manchmal was in dekogeschäften und töpfert es nach. :)

  2. die wissen ja gar nicht, was „bloggen“ bedeutet. Ich finde, die Medien sind schuld an dieser Wahrnehmung. Es wird hauptsächlich über Lifestyle, Mode und Kommerzblogger berichtet oder über Aktivisten in anderen Ländern. Der „echte“ Tagebuchblogger existiert in den Medien gar nicht 🙃

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s