Schon bessere Ideen gehabt

Gestern hatten wir ja einen Feiertag (Fronleichnam), also war MTM zu Hause. Morgens sind wir wie immer mit den Hühnern aufgestanden, weil das Kind einfach gnadenlos ist, wenn es kurz nach 5 Uhr wach ist. :) Wir entschieden, vormittags was in Familie zu unternehmen und nachmittags getrennte Wege zu gehen, weil ich noch die Koffer für den Kleinen und mich packen musste. Da wir beide Dauerkarten für die Wilhelma, den Stuttgarter Zoo, haben und meine Karte erst ein einziges Mal zum Einsatz kam, schlug ich also einen Vormittag und ein Mittagessen im Zoo vor. Kack Idee. Es war sowas von heiß, die Sonne bretterte gnadenlos runter, es waren natürlich Unmengen von Zoobesuchern vor Ort (Feiertag plus Ferien in Stuttgart, Parkhaus halb 10 schon fast voll, kannste echt knicken) und das Kind war fast durchweg grätig weil müde, schwitzend, überfordert von den Menschen, was weiß ich. Je grätiger das Kind wurde, desto angepisster wurden auch wir. Als die Zeit endlich reif fürs Mittagessen war, ließen wir uns nieder und gönnten uns ein Kantinenessen für 30€. Wasser hatten wir auch vergessen, außer für den Kleinen, da mussten auch noch mal 5€ für zwei kleine Glasflaschen liegenbleiben. Was wir durch die Dauerkarten gespart hatten, haben wir so wieder zunichte gemacht. Als wir endlich im klimatisierten Auto saßen und das Kind fast sofort einschlief, resümierten wir den Vormittag, stellten fest dass wir keinen einzigen schönen Moment hatten (hab dann aber noch ein Bild gefunden worauf der Kleine sich freut, immerhin) und lernten für die Zukunft:

Keine Aktivitäten bei Hitze, außer rumliegen/baden/chillen.

Im Zoo nur noch picknicken mit mitgebrachtem Futter.

Für jeden eine Trinkflasche für unterwegs kaufen und immer befüllt mitnehmen.

Feiertage/Sonntage/Ferien sind einfach kacke im Ballungsraum, weil alle gängigen Anlaufpunkte für Unternehmungen überfüllt sind und wir Drei offenbar Menschen hassen. ;)

Ich war dann echt ein wenig traurig; so richtig hinnehmen konnte ich nicht, dass die Hälfte des Tages so wenig erinnernswert war. Als das Kindchen im Auto schlief, entschieden wir spontan, die Schlafenszeit für eine Fahrt nach „nebenan“ zu nutzen –  auf einen schönen Eisbecher im schönen Ludwigsburg. Und das war dann wieder eine der besseren Ideen. ;) Wir saßen in einem tollen Eiscafé im Schatten, blickten auf den Marktplatz, aßen köstliches Eis und hatten uns alle wieder lieb. So wurde unser „Angrillen 2017“ abends auf dem Balkon auch total schön – der Kleine futterte wie ein Scheunendrescher und uns schmeckte es ebenfalls ganz hervorragend. Das Packen hab ich dann so nebenher erledigt, damit der Kleine und ich heute Morgen schön früh starten konnten. Wohin? Na, schon wieder in meine Heimat, zu meiner Mutti und seiner Omi. ♥

 

 

Advertisements

39 Gedanken zu “Schon bessere Ideen gehabt

  1. Ich bin gerade irgendwie beruhigt, wenn ich das „…offenbar Menschen hassen…“ lese. ICh zweifle ja eigentlich manchmal, weil wir das manchmal von uns auch denken. Nun ist das ja nicht so, dass das generell so ist, wir arbeiten ja beide beruflich mit Menschen, aber so viele auf einem Haufen können wir auch nicht so richtig ab

    (Ich traue mich das fast nicht zu schreiben, aber wenn wir irgendwas vorhaben und schon die Parkplatzsuche am Anfang zum Riesenproblem wird, weil alles voll ist, dann brechen wir das auch ganz schmerzfrei direkt ab und lassen das einfach bleiben…)

        • Kein Grund zur Sorge. Ihr seid nicht allein mit eurer Menschenscheu. :D
          Wir haben es ja hier schon sehr, sehr viel ruhiger, als in D. Aber wenn wir in den Urlaub fahren, entspanne ich mich fast mit jedem Kilometer gen Norden ein bisschen mehr, weil es da oben dann irgendwo mehr Elche, als Menschen gibt… 😂

          • Das kann ich komplett nachvollziehen!

            Ich liebe ja unseren jährlichen Märzurlaub auf Rügen aus dem Grund, weil da keine Leute (also explizit Touristen) dort sind. Im Sommer fahren wir zwar auch nochmal, aber ich finde den ruhigeren März viel schöner und erholsamer.

            Menschenmassen nerven mich, chon allein, weil die sich nicht geordnet bewegen können – da will ich nur weg! :)

  2. Gerade bei großer Hitze geh ich nicht gerne unter Menschen, da chille ich lieber in altbekannter Manier in meiner Bude und auf`m Balkon rum. Mit eiskaltem Vino und leichtem Essen und vor allem: mit RUHE! :)

  3. Ich fahre bei schönem Wetter nichtmal meine übliche Radroute – weil um einen Badesee und bei gutem Wetter unerträglich. Zuviele Menschen.

    • ja, verständlich! überhaupt diese vielen menschen in freibädern und an seen. das kenne ich so nicht aus meiner heimat. aber da haben viele (wir auch) auch einen pool. :D

  4. Schade um den halben Tag, aber die andere Hälfte hat hoffentlich viel wieder gut gemacht.
    Und ihr habt eure Lehren gezogen.
    Zum Glück ist man hier nur unter Menschen, wenn man will. Ausser im Ikea… :lol:
    Ganz viel Spass bei deiner Mutti in der Heimat. Wie lange bleibt ihr denn?

  5. Wir haben eine Woche Gardasee bei Mörderhitze hinter uns, vor allem der Kleine war ziemlich ranzig. Wir haben daraus auch mitgenommen – nie mehr Gardasee im Juni, Juli oder August. Und mit Kindern gar nicht so viele Pläne machen, sondern auf die Gegebenheiten einstellen und dann reagieren.

    • ja, also so eine hitze im urlaub kann ich auch nicht richtig ab. ich will deshalb auch nicht im sommer irgendwo in südlichere gefilde. ich krieg da einfach’ne macke.

  6. Ich kann solche Menschenmassen auch nicht mehr gut haben. Hier beinhalten ja leider fast alle Events in der Stadt viele Menschen auf wenig Raum, das brauche ich echt nicht. Die Feuerwerke gucke ich inzwischen auch lieber im Fernsehen an als mich da irgendwo in den Trubel zu werfen.

  7. Ich komme such immer an solchen Tagen auf diese Ideen,die alle anderen haben. ;-) Ich bin einfach gern unterwegs aber da werde ich mich auch noch umgewöhnen müssen.Manchmal ist weniger doch mehr.

  8. Menschen, die im Alltag mit vielen Menschen zu tun haben, neigen manchmal zu einer Meidung von Menschen in Freizeitsituationen. Im Grunde sind es erste Anzeichen einer sozialen Störung. Die sehe ich bei Euch nicht, nur um das klarzustellen und bevor sich jemand auf den Schlips getreten fühlt.

    Deine 4 Learnings sind aber nicht neu. Wieso erst jetzt ?

    • ich hab im alltag nicht mit vielen menschen zu tun. ich bin in elternzeit. ;) davon abgesehen meide ich nicht menschen allgemein, sondern VIELE menschen. die nerven einfach. ;) wenn du das jetzt bei keinem von uns so siehst mit der störung, wieso bringst du es dann hier an, hm? ;)

      natürlich ist das alles nix neues, aber manchmal versucht man doch sein glück oder denkt nicht nach oder hat es zu eilig.

      • Ich meide z. B. größere Ansammlungen in Supermärkten oder Kaufhäusern – in Berlin ist es selbst bei Woolworth extrem voll. Da habe ich schon den Rappel im Kopp. Und da hilft auch nichts mit „Entspann dich mal – oder so“. Geht einfach nicht, und man muss das ja auch nicht haben … deshalb seit Jahren alles online. Kann man locker wieder zurückgeben und muss nicht zuvor in so‘ ner verschwitzten Umkleide kleben bleiben. LG

  9. Wir haben jetzt in den Tagen an der Ostsee auch laufend vergessen uns Wasser mitzunehmen… Aber wir haben auch immer die Temperaturen etwas unterschätzt. Es war dann doch wärmer, als es sich im ersten Moment angefühlt hat.

          • Ich trinke am Wochenende eigentlich immer zu wenig. Ist mir gestern auch wieder aufgefallen. Auf der Arbeit trinke ich immer eine Kanne, also einen Liter, und zu hause dann auch noch mal ein paar Gläser. Aber am Wochenende…

  10. Die Hitze ist nicht einfach zu ertragen. Bei mir in der Wohnung ist es durchgehend, also auch in der Nacht, 32-33 Grad. Das schlimmste ist, wenn die Luft steht. Unaushaltbar !
    Hab dann nen Ventilator direkt auf mein Bett gerichtet und siehe da, ein paar Minuten später bin ich weggepennt. 😂

      • Habe schon mit dem Gedanken gespielt, eine kleine Klimaanlage zu mieten. Man schwimmt im eigenen Saft aus dem Bett fort. Und kann nichts dagegen tun.

        • eine klimaanlage fände ich auch extrem geil. der brathahn hat eine, soweit ich weiß! :D allerdings ist es nun mit kind auch nicht mehr so gut, und er schläft sicher noch eine weile bei uns. :)

          • Kann ich verstehen, mit Kind ist das nicht so gut. Obwohl ich mir denke, wie geht den das in Asien, das ist dort ja Standart. Vielleicht weil, wenn es überall temperiert ist, gewöhnt sich der Organismus dran.
            Momentan geht es, hab mich auch schon ein bisschen dran gewöhnt 😇

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s