Freitagsfüller

1. Vorübergehend ist mein schlechtes Gewissen wegen der baldigen „Fremdbetreuung“ in der Kita etwas abgeschwächt – gut so, das brauchte ich jetzt.

2. Auf Pinterest fand ich was Neues zum baldigen Ausprobieren: Avocados vom Grill.

3. Ich könnte mal wieder schreiend im Kreis rennen, weil wir ein Auto kaufen müssen und mir das derart auf die Nerven geht!

4. Weil ich die ruhigen Stunden am Abend sooo genieße, kann ich einfach nicht früh ins Bett gehen, egal wie müde ich bin.

5. Mein Rezept für „Gurkenkartoffeln“ ist besonders nah dran an Omas Variante und nach wie vor eins meiner Lieblingsgerichte.

6. Diverse Ansichten zur gleichgeschlechtlichen Ehe finde ich so zum Kotzen, aber ich freu mich einfach trotzdem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf noch ein bisschen vom dem leckersten Roséwein, morgen habe ich geplant, einen schönen Familientag zu verbringen und Sonntag möchte ich meine Jungs alleine fortschicken und hier mein Ding machen!

Gefangen bei Barbara

Advertisements

54 Gedanken zu “Freitagsfüller

    • wie alt ist er denn? meiner ist dann 1 jahr und 8 monate. und der gedanke daran ist wirklich beklemmend, irgendwie. auch wenn ich nach dem gespräch mit der kitaleitung nun ein ganz gutes gefühl habe.

      hast du schnelle einen platz bekommen oder musstest du auch drum kämpfen?

        • ja, das ist dann echt ein glücksfall. ist es denn in stuggi oder in einem ort rundherum (wegen „vorstadt“ in deinem namen)? wir hatten ja eine absage von der stadt und hofften noch auf die katholische kita in unserer gemeinde. aber dann hatten wir doch glück und bekamen einen platz im nachrückverfahren.

          • Wir haben einen in Stuttgart. Wir waren auch bei einer anderen Kita zum infoabend, da wurde uns gesagt sie hätten acht Plätze und knapp 400 Bewerber. Auch wenn bei den 400 sicher doppelbewerber und Karteileichen dabei sind, sind das nicht gerade rosige Aussichten 😬

            • nee, gar nicht. es ist echt schlimm, und noch schlimmer finde ich, dass man nehmen muss was man kriegt. in unserem fall ist das erstmal okay vom ersten eindruck her, aber ich stell mir gerade vor, ich hätte da ein ganz schlechtes gefühl… was macht man dann, wenn man doch wieder arbeiten muss?

  1. „Gurkenkartoffeln“? Muss ich googeln. Und ansonsten mach Dir keinen Kopp wegen dem Kleinen, der wird das schön finden in der Kita und Dir wird das gut tun, glaub ich.

    • also ih hab das auch gegoogelt. keines der rezepte, die ich auf die schnelle fand, entspricht dem meiner oma. ;) im endeffekt ist es ja auch nichts neues, kartoffelsalat mit gurken zu machen. aber iomas gurkenkartoffeln waren einfach was ganz besonderes und ich hab für den richtigen geschmack echt lange experimentieren müssen. :)

      oh ich mach mir total den kopf. aber ich hoffe auf die eingewöhnung, dafür hab ich fast 5 wochen zeit bevor ich wieder arbeiten muss.

      • Ich kenne das als „Berliner Kartoffelsalat“. Pellkartoffeln, Öl, Essig, Zwiebeln, Pfeffer, Salz und Salatgurke geraspelt. Geht das so, das Rezept Deiner Oma?

        • nee gar nicht. in meinen gurkenkartoffeln sind drin:

          pellkartoffeln, salatgurke, eine bestimmte mayo, milch, leinöl, essig, zucker, salz, pfeffer, petersilie. :)

          berliner kartoffelsalat ist für mich gar nicht so wie du ihn beschreibst, weil alle ostdeutschen kartoffelsalate die ich so kenne, immer mit mayo sind. der den du da beschreibst, ist fast wie ein schwäbischer, nur macht man hier noch brühe rein und die gurke eher nicht, nur manchmal machen wir das.

      • Ach so, vergessen: MACH DIR KEINEN KO-HOPP! Ändern kannste ja eh nix, nimm es an und mach das Beste daraus. Das wird schon werden und wenn nicht, kannst ja dann handeln. Vorher machste Dich nur bekloppt.

    • die gurkenkartoffeln im netz haben nicht viel mit denen meine oma gemeinsam. :)

      danke dir, erstmal hab ich jetzt nur für ein käffchen frei, aber nach dem mittagessen sind die beiden weg! :D

        • es sind nur gurken und kartoffeln drin und die soße besteht aus einer ganz bestimmten mayo (gibt’s nicht im „westen“, hab ich zumindest noch nicht hier gefunden), leinöl, milch, essig, pfeffer, salz, zucker, petersilie. es schmeckt total toll. am besten mit spiegelei. :)

    • nee, mein auto hatten wir 2014 gekauft und das liebe ich und das behalte ich und das fährt auch noch gaaaanz prima. :)

      mtm muss seinen dienstwagen abgeben weil er nicht mehr im außendienst arbeitet. und daher brauchen wir nun noch eine familienkutsche, sein dienstwagen war ein kombi und meiner reicht nicht aus für familienfahrten, urlaube, heimatreisen, etc.. außerdem gehen wir ja bald wieder beide arbeiten mit langem arbeitsweg (bei mir) und schlechter anbindung (bei ihm). uuund: solange ich nicht arbeite, will ich trotzdem ein auto hier haben, damit ich mit dem kleinen schnell vom fleck komme. wir wohnen nicht sehr zentral und haben hier nicht viel drumherum. :)

    • unglaublich, oder? ich sag mir immer, dass ich mal einen tag wenigstens gleich um 9 oder so ins bett gehe, damit ich das mal nachholen kann, was mir an schlaf fehlt. der kleine schläft zwar super durch, aber leider halt nur bis ca. halb 6. :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s