12 von 12 im September

Hier findet ihr wie immer die anderen Mitmacher bei dem Projekt „12 von 12“. Und nun folgt mein 12. September in 12 Fotos…

Heute fiel mir erst spät ein dass der 12. ist, nämlich als ich die Kita-Trennungszeit von dem Kleinen im Auto verbrachte.

Im Regen von der Kita zum Auto – die Raupe wie jeden Tag dabei. :)

Das Kind schläft und ich packe ein Päckchen und den kleinen Einkauf von der Trennungszeit aus.

Mittagspause mit Nervennahrung von MTEs Erzieherin, denn bei mir flossen heute auch Tränen…

Spielzeit bis der Papa kommt und mich ablöst.

Nach dem Abendbrot sind Küche und Keller meine Aufenthaltsräume…

…während die beiden Männer sich im Bad aufhalten. :)

Nach dem Regenwetter wird am Abend doch noch der Himmel blau.

Zeit für Gemütlichkeit.

20170912_215821

 

15 Gedanken zu „12 von 12 im September

  1. Oh Mister Spex.Da habe ich auch meine ersre Brille gefunden, die mir richtig gut gefällt.
    Allerdings ist sie mir im Urlaub abhanden gekommen.Auf der Fähre liegen lassen und nie wieder gesehen :-(

  2. Das Fussfoto hat was… Ich brauchte einen Moment, um zu erkennen, dass es von oben fotografiert wurde und das Wasser nicht an der Seite auf eine sitzende Person laeuft…

  3. Ist vielleicht ne blöde Frage, aber was ist Trennungszeit? Musst du die ganze Zeit im Auto sitzen, während dein Sohn in der Kita ist?

    • natürlich muss ich nicht im auto sitzen. ich saß an dem tag im auto, bis ich ihn abholen konnte, weil ich in der nähe bleiben wollte falls sie anrufen. bei der eingewöhnung wird es so gemacht, dass die kinder anfangs mit den eltern für eine kurze zeit in der kita sind, dann fängt man langsam mit der trennung an, erst 10 minuten, dann steigert man langsam. wir sind inzwischen (seit heute) bei 2,5 Stunden. am dienstag zu den 12 von 12 waren es noch 1,5 stunden. es läuft aber nicht besonders gut, MTE weint viel. und der abschied war sehr schmerzlich, an dem tag bin ich in tränen ausgebrochen vor einer erzieherin, der köchin und einer anderen mutter. :/ und deshalb blieb ich im auto in der nähe, mir ging es selbst nicht gut. deshalb auch der zitronenkuchen von der erzieherin. ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s