Kastanienbewegung 2017/18

Ich habe keine Ahnung, wie lange ich schon bei der herrlichen Blogaktion „Kastanienbewegung“ mitmache, so ein fester Bestandteil ist sie in meinem Leben geworden. Mittlerweile machen nicht mehr nur Blogger mit, sondern auch ganz normale Leute! ;) Meine Mutti und mein Papa haben sich davon ebenfalls anstecken lassen und wenn Mutti das hier liest, wird sie spätestens auch wieder dran denken und eine Kastanie suchen.

In diesem Jahr war ich gar nicht selbst meines Kastanienglückes Schmied, sondern mein kleiner Wirbelwind. Fast neben unserem Wohnhaus steht eine riesige Kastanie, mitten im Außenbereich eines Restaurants. Man hört es dort zur Zeit nur scheppern und ich glaube, kein Mensch kann gerade ruhigen Gewissens unter diesem Baum etwas essen oder trinken. Der ganze Hof ist voller Kastanien und täglich sieht man dort während der Schließzeiten Kinder herumspringen und Kastanien sammeln. Wir haben diese Woche spontan vorbeigeschaut, als gerade eine Angestellte die Blätter und Kastanien zusammenkratzte, um Ordnung für die nächste Öffnungszeit zu schaffen. Sie hatte nichts gegen die Sammelaktion meines Kindes, das völlig außer Rand und Band war und vermutlich ohne Weiteres bis zum Folgetag hätte sammeln können. :D

20170927_164707(0)

Irgendwann musste ich dem ein Ende setzen, unter Protest natürlich, wie bei ihm aktuell üblich. ;) Zu Hause horten wir jetzt alle Kastanien in einer Duplo-Kiste und ich hab mir heute eine kleine, süße Handschmeichlerin herausgesucht, die mich nun durch Herbst und Winter in meiner Jackentasche begleitet. ♥

Wer ganz genau wissen will, was sich hinter dieser Aktion verbirgt, klickt einfach oben auf den Link und liest sich rein. Wer schon längst Bescheid weiß und mitmachen will, schreibt am besten einen Eintrag und präsentiert damit stolz seine Handschmeichlerin für die Winterjackentasche! Einen Link zu dem Eintrag solltet ihr der lieben Theo zukommen lassen, am besten hier als Kommentar. Sie ist die Erfinderin dieser wunderbaren Bewegung und freut sich über jeden, der mitmacht!

Advertisements

10 Gedanken zu „Kastanienbewegung 2017/18

  1. Wie schön, dass ihr so fleißig wart. oder er ;) Ich habe mich gestern auch auf den Weg gemacht und wollte zu meinem Lieblingskastanienbaum. Der hat einfach immer die schönsten Kastanien! Aber als ich ankam ist mir schnell klar geworden: NIchts mehr zu holen :( Nichts. Alle Kastanien (auch an den Bäumen in der Nähe) liegen schon lange unten und sind entweder weggesammelt oder schon ganz verdreckt und alt… Das war dieses Jahr wohl nichts.

  2. Du wirst lachen. Seitdem ich diese Zeilen über die Kastanienbewegung bei dir las, habe ich im Herbst auch so ein Teilchen in meiner Jackentasche – und was glaubste, an wen ich dabei denken muss? ;))

  3. Liebe Bellona,

    wie praktisch, dass du dir einfach einen eifrigen Kastanieneinsammler quasi selbst gemacht hast! :D Ich muss mich ja immer noch selber bücken… Aber du hast Recht: Inzwischen ist die Bewegung so ein fester Bestandteil des Herbstes, dass man im Leben wohl nie mehr drauf verzichten mag. Besonders, wenn man weiß, mit wem man da so alles verbunden ist in der kalten, ungemütlichen Jahresphase. Wahrhaft herzwärmend. Danke, dass du immer wieder dabei bist und jedes Jahr so tolle Einträge beiträgst, meine Liebe.

    Und liebe Grüße an die ganze Familie!
    Deine Theo

    • ach theo, wie schön dass du auch so eine freude an der bewegung und an den einträgen der anderen mitmacher hast! :) ich freu mich auf deinen nächsten eintrag – im frühling! ;)

  4. Pingback: Na, endlich! Kastanienbewegung 2017/18 | Theobromina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s