Welche Kinderkrankheit ist das größte Arschloch?

Also, bei mir steht da Mundfäule ganz hoch im Kurs. Es gibt so Krankheiten, die hielt ich als kinderlose Frau für entweder hochgefährlich und ausgerottet oder ich kannte sie gar nicht. Scharlach zum Beispiel. Oder Mundfäule. Ich meine, welcher normale Mensch beschäftigt sich schon mit so einem abartigen Wort?! Nun, Mütter.

Mein Söhnchen war am Montagmorgen mit mir bei der U7, da war noch alles gut, abgesehen von dem aufsehenerregenden Gebrüll, das das Kind an den Tag legte. Man hat mir versichert, dass es noch schlimmere Kinder gibt, aber im U-Heft steht nun als Auffälligkeit: „Durchgängige Abwehr bei der Untersuchung.“ Jo.
Am Abend hat der Kleine dann plötzlich beim Essen „Aua“ gesagt, auf den Mund gezeigt und geweint und alles verweigert, was wir ihm anboten. Auch die geilen Sachen, die er liebt. Die Nacht war zum Kotzen. Er war total unruhig und schlief erst um 22 Uhr ein, wachte dann aber stündlich auf und teilweise schrie er dann auch noch minutenlang. Ich bemerkte dann auch einige Bläschen auf den Innenseiten der Lippen. Ein paar Stunden Schlaf bekamen wir alle dann trotzdem zusammen im großen Ehebett und am Morgen rief ich auf Arbeit an und meldete mich erstmalig „kindkrank“. Zum Kinderarzt sollten wir vormittags kommen und bis dahin verhielt sich das Kind fit und fröhlich, aß auch Haferflocken mit Joghurt und ich fragte mich schon, ob das alles doch gar nichts war. Der Arzt erklärte mir dann (unter tosendem Geschrei natürlich wieder), dass das Kind tatsächlich „Aphten“ im Mund habe und er auf eine Herpes-Erstinfektion tippt. Er bereitete mich vor, was noch kommen würde: Hohes Fieber, offene Stellen im Mund, Mundfäule, starke Schmerzen. Tja, und er sollte Recht behalten.

Seitdem geht’s eigentlich nur noch bergab. Erst kam tatsächlich 2 Tage lang hohes Fieber und das Essen wurde schwieriger, aber gewisse Sachen gingen noch (Joghurt, Milch, Banane usw.). Inzwischen ist das Fieber weg und die gestrige Nacht war auch die erste, in der der Kleine wieder zwar unruhig, aber durchgängig in seinem Bett schlief. Vorher schlief er dort zwar völlig erschöpft recht früh abends ein, aber schreckte dann irgendwann so hoch dass er zu uns ins Bett kommen musste. Nun ist es aber so, dass die Nahrungsverweigerung stärker in den Vordergrund rückt. Der Mund scheint stark zu schmerzen, das Kind sabbert wie ein Wasserfall und will nichts außer dem Schnuller im Mund haben. Manchmal gibt’s kleine Hochs, zum Frühstück gestern zum Beispiel aß er bisschen was und trank auch. Seine Milchflasche morgens im Bett trinkt er auch immer aus (90ml H-Milch, 170ml Wasser). Aber ansonsten verweigert er alles und heult nur, wenn es an den Esstisch geht. Seit das Fieber runter ist, trinkt er auch so gut wie nichts mehr, ich gehe hier fast ein vor Sorge. Nachdem er dann heute Nachmittag fast 24 Stunden nichts gegessen und (abgesehen von der Flasche morgens) nichts getrunken hatte, hab ich ihn nach einem Schmerzmittelzäpfchen (das ist auch immer sehr dramatisch) zwingen müssen, ein paar Schluck Wasser zu nehmen. Und einen Schluck Milch mit Honig. Den fand er dann doch attraktiv, so dass er Gott sei Dank das ganze Glas austrank, noch ein zweites verlangte und davon noch bisschen was trank. Dann sagte er „ja“ zu einer Viertel Banane und auch zu einer kleinen Schale Kartoffelsuppe mit Wurst und Blumenkohl. Ich war so erleichtert vorhin! Seitdem will er wieder nix mehr von irgendwas zu Essen oder Trinken wissen, das wird vermutlich auch so bleiben bis morgen, davon kann ich nun ausgehen. Aber immerhin ist er nun erst einmal bisschen gestärkt und auch nicht mehr so schwach auf den Beinen. Ich hatte schon überlegt, wegen des Flüssigkeitshaushaltes ins Krankenhaus zu fahren.

So, die Weihnachtsstimmung ist erstmal dahin hier. Meine Mutti ist da und MTM hat seit gestern auch frei, aber ich bin trotzdem zu Hause, weil das Kind an mir klebt. Er tut mir so leid, aber ich mir ehrlich gesagt auch ein bisschen. Ich bin seit 3 Tagen ungeschminkt und kann froh sein, dass er mal 10 Minuten mit seiner Oma spielt und ich duschen gehen kann. Meine Mutti wäscht seit ihrem Eintreffen permanent Wäsche (Bettlaken, vollgesabberte Pullis, vollgesabberte Spucktücher, vollgesabberte Erwachsenenklamotten…) und hat heute die Bude geputzt um uns herum. MTM hat die letzten Besorgungen gemacht. Jeden Abend wünsche ich mir die weihnachtliche Stimmung wieder herbei, die ich bisher hatte, aber doch bin ich jeden Abend völlig unentspannt, weil ich weiß dass ich gleich wieder ans Bettchen werde gehen müssen und weil ich mir solche Sorgen mache, weil das Kind so wenig trinkt und solche Schmerzen  hat. Und nein, das Gröbste scheint nicht überstanden zu sein. Das dauert wohl eine ganze Weile, bis es wieder gut im Mund ist und unser Sohn belehrt uns auch jeden Tag eines Besseren, wenn wir es mal gewagt haben, Hoffnung zu haben. Morgens ist er nämlich meistens ganz gut drauf, aber bisher ging es immer wieder bergab im Laufe des Tages.

Mundfäule, ey. Arschloch.

 

 

49 Gedanken zu „Welche Kinderkrankheit ist das größte Arschloch?

  1. Das hört sich wirklich schwierig, und alles andere als entspannt an.
    So kurz vor dem, wie ich denke, ersten wirklich bewußten Weihnachten für den kleinen Mann ist sie tatsächlich weiter nichts, als ein Arschloch, die Mundfäule.
    Wo kommt die denn überhaupt her? Konnte der Arzt das eindeutig erklären?
    Und mit welcher Zeit habt ihr nun (erfahrungsgemäß) zu rechnen, bis es tatsächlich bergauf geht?
    Es tut mir leid für euch alle, aber natürlich am meisten für den Junior.
    Gute Besserung! ♥

    • Herpes halt, ich hab das schon immer und hatte das auch in diesen 2 Jahre mit dem Kleinen schon etliche Male. Und das ist nun die Erstinfektion bei ihm, die läuft leider so ab bei Kleinkindern. Aber danach ist man zumindest gegen diese Art der Mundfäule immun, dann ist Herpes, wenn es wieder kommt, „nur“ noch das an den Lippen. Ist aber auch schon ätzend genug. Laut Internet (ich konnte den Arzt gar nichts weiter fragen weil der Kleine so gebrüllt hat) dauert das schon 1 bis 2 Wochen bis es abgeheilt ist. Wir sind bei Tag 5 gerade.

      Ja, er tut mir auch am meisten leid. Wir können uns ja noch glücklich schätzen, dass gerade meine Mutti da ist und uns unter die Arme greift. Und gerade eben ist der Kleine auch mit dem Papa Bus fahren, das liebt er. Gestern hat der den Papa noch total abgelehnt, wollte nicht Mittagsschlaf mit ihm machen und nix. Mutti und ich haben uns jetzt erstmal Weihnachtsmusik angemacht und Wein eingeschenkt. ;)

  2. Ach scheiße. Ich kann mich noch dunkel erinnern, dass meine Geschwister als Kleinkinder hatten. Das muss echt richtig weh tun. Meine Kinder trinken fast nur Milch wenn sie krank sind, Essen tun sie dann eigentlich fast nie was. Vielleicht nimmt er das auch besser an, wenn du sie ausnahmsweise süßt. Euch gute Besserung, halt die Ohren steif.

  3. Und dann kann man auch gucken, ob die Mundschleimhaut und die Augen feucht sind – wenn nicht ist das ebenfalls alamierend.
    Und bei starker Dehydrierung ist es wohl so, dass wenn man im Bauch so ne Falte mit dem Fingern kneift, dass die dann stehen bleibt. Das ist dann aber wohl schon extrem. Aber solange die Windel regelmäßig Urin zeigt, muss man sich keine Sorgen machen.
    Ein weiteres Anzeichen wäre, dass er apathisch wirkt und bloß noch schlafen will.

    • Danke für deine Tipps. Ich hab sie gelesen, aber kam nicht mehr zum Kommentieren. Wir haben es nun ganz gut überstanden und nun trinkt er zwar weiterhin sehr wenig, aber das kennen wir ja schon. Immerhin isst er wieder, und im Essen ist ja auch Flüssigkeit. :)

  4. Oha, das ist hart. Ich hab auch ab und zu mit Lippenherpes zutun und desinfiziere mich wie blöde, wenn eins da ist, damit ich die Kleine nicht anstecke. Aber das ist wohl sowieso schon passiert, ohne dass wir es wissen… Gutes Durchhalten wünsche ich euch!

    • man hat es ja fast nicht in der Hand. Wenn nicth durch uns, dann durch irgendwen anders, in der Kita, im Supermarkt, sonstwo. Die Scheiße ist überall. Ich hatte aber schon etliche Male Herpes, seit MTE auf der Welt ist, und bisher war nie was passiert. Es kommt leider einfach, wenn es kommen will. :/

  5. Das müsst ihr wohl jetzt durch, bei 95% Verbreitung trifft es praktisch jeden Menschen. Versuch es mit kalter Milch mit viel Kakao oder vielleicht Eis, das kühlt und er bekommt ausreichend Kohlehydrate.

    Aber eines ist sicher, diese Infektion ist eine Kleinigkeit. Es gibt viel schlimmere Sachen.
    Gute Besserung !

      • Wohl schon. Wenn man darüber nachdenkt, über Evolution und so, das ist wirklich hässlich. Kein Wunder wendet sich Mensch davon ab und flüchtet ständig in virtuelle Welten, die Natur ist, obwohl zum Teil wunderschön, ziemlich hinterlistig.

  6. Oh weh, wenn auch hoffentlich gut überstanden – kenne ich Mundfäule selbst auch – ich hatte es im Alter von 4-5 und weiß jetzt noch was das für unsägliche Schmerzen waren. Und meine Mana ist erst spät mit mir zum Arzt, da man anfänglich nichts sah im Mund aber die Schmerzen, Unwohlsein und geschwollene Lymphis in vollem Gange war.
    Ich erinnere mich ebenfalls das NICHTS geholfen hat, selbst Wasser war die Qual.
    Ich hab zum Glück auch kein Lippenherpes, stelle mir das auch ganz furchtbar vor. Allein diese unappetitlich aussehende Blasige, schorfige Lippe und dann immer wenn man es am wenigsten brauchen kann 😩
    Dafür habe ich und meine Tochter das Problem dass wir innerhalb der Mundschleimhaut bei kleineren Verletzungen Aphten im Mund bekommen – solche üblen Schmerzen lassen sich nur halbwegs gut mit Kamistad lindern für kurze Zeit….die Biester sind auch noch so hartnäckig lange da 😏👎🏼
    Da ist es auch so wenn ich sehr im Stress bin und dann vermutlich noch Ananass oder Ne Orange ist es fast schon vorprogrammiert dass bald wieder Großbaustelle im Mund herrscht 😷
    Kennst du das auch mit den Aphten?
    LG AUS KIEL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s