12 von 12 im Januar

Einer meiner freien Freitage! Aber heute war’s anders als sonst, denn heute war der Mann zu Hause und der Kleine auch nicht in der Kita…

Nachdem ich für die Morgenhygiene des Kindes zuständig war, war ich selbst dran.

Nach dem Frühstück schnell das erste kleine Chaos des Tages beseitigen.

Meinen Kaffee trinke ich heute auf Wunsch auf dem kleinsten Stuhl der Welt. ;)

Aktion mehr Bewegung: Zu Fuß auf dem Weg zum Zahnarzt.

Wieder zu Hause: Papa und Sohn sind beim Kinderarzt zum Impfen und ich darf die Kreativität meines Mannes bewundern. ;)

Als Trost-Mittagessen heute mal was Ungesundes (mein Lieblingsessen als ich Kind war).

Mittagsschlaf zu zweit im großen Bett.

Papa und Sohn machen einen Zoobesuch und Mama macht die Post… ;)

Abendbrot (Rote Bete isst hier nur einer gern, und das ist der Kleinste).

Allabendliche Lesezeit.

Kind ist gebadet und im Bett; ich pimpe mir sein Badewasser auf und springe auch schnell rein.

Couch-TV-Wein-Blog-Zeit.

25 Gedanken zu „12 von 12 im Januar

              • Ich auch nie als Kind. Diese Pampe fand ich immer eklig anzusehen, ich fands auch geschmacklich nicht gut und dann immer diese halbe Tonne Zimt da oben drauf. Das fand ich am ekligsten. Und die flüssige Butter. Kennst du das? Die haben bei uns immer flüssige Butter drüber gegossen, und flüssige Butter stinkt auch jämmerlich! Der ganze Kindergarten hat danach gestunken, wenns das gab. Ich kann deshalb heute noch keinen Milchreis essen, obwohl es vermutlich nur an Butter und Zimt lag, vielleicht würde cih den mit Kirschen oder so sogar mögen… Aber Zimt ist auch ein rotes Tuch für mich. Eine Prise irgendwo ist ok, aber Zimtsterne… oder Zimtschnecken… neeeee nee nee…

                  • Das ist die Kindergartenmischung, von der mir schlecht wird ;) Ich hatte aber als Kind eh ein Problem mit Milch, ich konnte die nicht pur trinken, da ist mir schlecht geworden. Und vor allem fand ich die Pelle immer so widerlich, die sich gebildet hat, wenn sie abgekühlt ist. Deshalb mochte ich zB auch keine Milchnudeln. Bei Milchreis kam dann alles zusammen :D
                    Aber wie gesagt, ne Prise Zimt ist immer ok. Wir machen gern Lachs-Couscous-Päckchen, da kommt immer Zimt und Curry ans Couscous, damit kann ich gut leben ;)

                    • Ging mir als Kind genauso, da hab ich auch Milchreis nicht gegessen. Die Milchpelle ist das widerlichste überhaupt. Milchnudeln kommen gleich danach.

                    • Aber da sind wir die Ausnahmen, würde ich sagen. Alle anderen Kinder haben Milchreis und Milchnudeln geliebt und die Pelle fanden auch alle anderen in meinem Kindergarten super *würg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s