Wiedersehen macht Freude!

Nicht nur zwischen Papa und Sohn, die sich nach einer Woche (von den anderthalb Wochen Heimataufenthalt war MTM drei Tage auch mit dort, dann flog er zurück nach Stuggi) endlich wieder hatten, sondern auch zwischen mir und dem Winter. Ich freu mich so über jedes bisschen Schnee! Vor allem hier in Stuttgart, wo Schnee, wenn überhaupt vorhanden, sowieso immer viel schneller wegschmilzt. Und überhaupt, ich freu mich auch sehr über winterliche Kälte, ich finde die knackig kalte Luft so toll, und dass man sich dick einmurmeln muss um nicht zu frieren, und dass eine heiße Wanne dann so viel attraktiver ist. Ja, ich mag den Winter, wenn er so ist.

Am Sonntag starteten wir mit einem Wiedersehensfamilienfrühstück zu dritt und im Schlafanzug. So sieht unser Familienidyll aus, und das so gut wie jeden Sonntag. Ich liebe das. Diesmal musste ich nicht mal zum Bäcker mit blasser Nase und strubbeligem Haar, denn ich hatte gute, günstige Brötchen mitgebracht von „unserem“ tollen Dorfbäcker in der Heimat. Wir ließen uns am Vormittag Zeit für alles, hatten aber trotzdem noch die Möglichkeit, eine Weile durch den Schnee zu stapfen, Schneebälle auf uns zu schmeißen, Schnee zu essen (Kind, was will man machen ;D), und die klare Luft zu atmen.

IMAG1041

Zum Mittagessen kehrten wir dann hungrig in unsere Sportgaststätte hier im Stadtteil ein, die eine Mischung aus griechischem und schwäbischem Essen anbietet. Zaziki kam diesmal beim Kind überraschenderweise nicht so gut an, dafür aber natürlich Maultaschen mit Kartoffelsalat. Den Schwaben kriegst du nicht mehr raus aus dem Kind, komme was wolle. ;)

Den Nachmittag verbrachten wir getrennt, sodass ich mal ein paar Stunden allein in der Bude habe, um mich wieder einzuleben, sozusagen. Und der Abend lief dann genauso familiär und entspannt weiter. Spielen, Abendbrot, Bücher lesen, Tatort. Letzteres natürlich ohne Knirps!

22 Gedanken zu „Wiedersehen macht Freude!

  1. Mir liegt der Frühling mehr. Liegt wohl daran, dass ich eine Frostbeule bin und an manchen Tagen aus dem Frieren nicht raus komme :(

  2. oh wenn cih zeit habe dann liebe ich es, wenn schnee fällt. nur wenn alltag ist, dann ist es in der stadt sehr oft mühsam – in wien glaubt man ja jedesmal, dass hier alle zum ersten mal das kalte weiße zeug erleben ^.^ obwohl es heute überraschend harmlos abgelaufen ist. am land und im urlaub liebe ich den schnee. hier ist halt leider alles so arg schnell nur noch matschig. da hätte ich schon lieber wieder frühling!

    meine liebe, bei mir gibt es ein stöckchen für dich, wenn du magst!
    https://paleica.com/2018/02/20/wintermaerchenland/

  3. Der Schnee ist toll, aber ich freue mich jetzt endlich wieder auf den Frühling. Diesen Winter war ich so oft erkältet und durchgefroren, dass ich mich jetzt wieder nach wärmeren Temperaturen sehne. Meine Kleine fiebert nämlich auch schon wieder…

    Ganz liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

    • Also diese ganzen Krankheiten sind wirklich ein großer Nachteil des Winters. Ich bin zwar selbst auch jeden Winter immer mal wieder krank gewesen, aber seit der Kleine in die Kita geht, ist das ja der Hammer. Stääändig Rotznase, Husten und anderer Scheiß. Und zwar nicht nur er, wir alle. Das nervt wirklich. Allerdings lässt der Frühling ja weiterhin auf sich warten, nicht. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s