Tachchen! Na?!

Viele liebe Grüße aus der Versenkung. Ich kann gar nicht fassen, wie inaktiv ich gerade in der Blogosphäre bin, weil das nicht sooo typisch für mich ist. Es lag und liegt so viel an, Termine, Besuche, Arbeit, Leben. Die Lust am Ausgehen, Rausgehen, Erleben ist gerade zudem riesig. Ich komme mir manchmal fast ein bisschen vor, wie in einer klitzekleinen Midlifecrisis. War ich gerade noch hochzufrieden, wenn ich friedlich und gemütlich zu Hause ohne große Action sein könnte, bin ich aktuell am liebsten unterwegs. Wenn mein Mann jetzt noch mal ein Wochenende mit dem Kleinen wegfahren würde, wäre ich aber sicher nicht die ganze Zeit zu Hause und würde Netflix und meine Couch und die Ruhe genießen. Nee, gerade würde ich vermutlich das ganze Wochenende durch irgendwelche Clubs tingeln. Nun liegt aber so ein Wochenende gerade nicht an, dafür aber morgen ein Partnertag mit meinem Mann. Den Kleinen schieben wir zu seiner lieben Großtante ab, ganztags und auch über Nacht. Und wir verbringen Zeit miteinander (!), nicht nebeneinander. Und wir werden abends durch die Clubs tingeln. :D

 

 

24 Gedanken zu „Tachchen! Na?!

  1. Wir waren schon ewig nicht mehr in einem Club. Dazu bin ich in letzter Zeit einfach zu müde! Wo nimmst du die Energie her? Ich könnte im Moment den ganzen Tag schlafen…

    • Wo ich die Energie hernehme, fragte mich letztens auch eine Freundin, die auch Mutti ist. Keine Ahnung. Vermutlich ist in mir noch genug von der „alten“ Bellona geblieben, entgegen der Voraussagungen aller anderen Mütter. :D

        • du hast einen vollzeitjob und abendschule, meine liebe. ;) ich glaube, das ist so ähnlich wie die sache mit dem kind. vielleicht sogar anstrengender, das kind pennt ja abends meistens.

          • Aber die Schule wird nicht krank und lässt mich nachts durchschlafen. Noch zumindest ;) Ja, also anstrengend ist das und ich mach drei Kreuze, wenn es rum ist. Auch jetzt, wo erstmal Ferien sind. Aber es ist zeitlich begrenzt. Und ohne wär ich ähnlich müde und träge ;)

        • Ja, das stimmt auch wieder. Es ist sowieso Wahnsinn, was dieses Internet so für Möglichkeiten hergibt. Ich hab eine „Urlaubsliebe“ wiedergefunden, von 1994, da war ich 11! :D Ich dachte damals, ich seh den nie wieder. Und jetzt schreiben wir uns und erzählen uns, wie unsere Leben verlaufen sind. Unglaublich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s