Knastschwester

Meine kleine Midlife-Crisis hatte am 3.6. ihren (vorläufigen) Höhepunkt:

IMAG5046

Lange hab ich schon davon geträumt, mein 18 Jahre altes Tattoo (das dunklere in der Mitte) nachstechen und erweitern zu lassen. Nicht überstechen, das wollte ich nicht. Ich hab mich mit 18 dazu entschieden und deshalb sollte es auch bleiben, aber es sah halt nicht mehr schön aus. Also hab ich mir zum Geburtstag nur Geld gewünscht und seither bisschen gespart. Nun sollte es soweit sein, und ich hab es zwar während der 4,5 Stunden Stechzeit bitter bereut, war aber hinterher umso glücklicher und stolzer. Mach ich aber nicht mehr, so einen Mist, echt nicht. Auch nicht in 18 Jahren wieder, da bin ich 54, da ruhe ich hoffentlich genug in mir, um alles hinzunehmen wie es dann ist. ;)

P.S.: Klitzekleine Tattoos auf Mallorca sind vom Vorhaben, sowas nicht mehr zu machen, natürlich ausgenommen. ;)

15 Gedanken zu „Knastschwester

  1. Ist wirklich schön geworden! :) Ich mag ja so klare Linien lieber als dieses Schattierte..von daher find ich deine Entscheidung gut, dass du es nicht hast überstechen lassen..da wird alles ja noch viel dunkler.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s