Kochen in Zeiten von Corona

…also vor allem kindgerecht. :)

Zum Glück macht mir Kochen Spaß, ich habe wirklich eine helle Freude daran, mein Kind und meine Mutti zu versorgen mit frischer, ausgewogener, leckerer Kost. Das ist für den Kleinen ein richtiger Kontrast zur Kita-Verpflegung (leider) und meine Mutti freut sich glaube ich auch drüber, die kocht sich selbst so gut wie nix weil sie es nicht gerne macht. Das ein oder andere Gericht hat sie allerdings auch schon für uns gekocht (ja, sie kann es wenn sie will) – sie macht z.B. einen sehr leckeren Graupeneintopf.

Eines meiner liebsten neuentdeckten Rezepte, weil es geil schmeckt, weil das Kind es liebt und weil es sehr einfach ist, ist Möhrenrisotto. In meinem Möhrenrisotto ist keine rote Paprika (mag ich nicht) sondern gelbe. Statt Zwiebeln nehme ich Schalotten. Als Käse nehm ich Parmesan, immer im Risotto. Obendrauf ist Hüttenkäse, was der Kleine total liebt und außerdem wirklich gut dazu passt. Mengenangaben interessieren mich nicht, ich lass mich nur inspirieren, mache alles freestyle und koche vor allem immer mehr, damit man noch was einfrieren oder verteilen kann.

Möhrenrisotto

Und hier haben wir noch ein paar Beispielteller unserer Corona-Küche, Futterbilder stehen zu diesen Zeiten glaub ich hoch im Kurs. Man beschäftigt sich mit dem Thema Essen schon etwas ausführlicher zur Zeit, oder? ;)

(Heute gibt’s Schnitzel mit Kartoffelbrei und Rosenkohl und Rosenkohlalternative fürs Kind. Freu mich aufs Essen, aber auf die Zubereitung hab ich mal so gar keinen Bock.)

22 Gedanken zu „Kochen in Zeiten von Corona

  1. Hier … Hier … auch Freestyler und immer zu viel (reicht für 2 Personen für 3 Tage).

    Sieht tipitopi lecker aus, besonders unten rechts, das mit dem Lachs <3

        • Hab ich im Kopf:

          Olivenöl und Butter zusammen im Topf heiß werden lassen, kleingeschnippelte Schalotten und ggf. kleingeschnittenen Knoblauch darin glasig braten, dann den trockenen Risottoreis dazu und umrühren, dann mit einem ordentlichen Schluck weißwein ablöschen, rühren, nach und nach kellenweise heiße Gemüsebrühe dazu und rühren, rühren, rühen. Am Ende muss das Risotto „schlonzig“ sein, aber noch ein bisschen Biss haben. Dann vom Herd nehmen, frisch gespressten Saft einer Zitrone rein, eine große Menge geriebenen Parmesan rein, rühren. Petersilie rein, rühren, fertig. :)

          (Ich mach kurz vorm Schluss manchmal noch TK-Erbsen ins Risotto. Und den Lachs lege ich tiefgekühlt in eine Auflaufform mit Wasser (und einem Schuss Wein), dann Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zitronenschreiben drauf und dann schieb ich ihn einfach in den Ofen für 20 Minuten. Ich kann Fisch nicht braten, das wird bei mir nie was – und so ist der Lachs durch aber nicht trocken.)

    • Olivenöl und Butter zusammen im Topf heiß werden lassen, kleingeschnippelte Schalotten und ggf. kleingeschnittenen Knoblauch darin glasig braten, dann den trockenen Risottoreis dazu und umrühren, dann mit einem ordentlichen Schluck weißwein ablöschen, rühren, nach und nach kellenweise heiße Gemüsebrühe dazu und rühren, rühren, rühen. Am Ende muss das Risotto „schlonzig“ sein, aber noch ein bisschen Biss haben. Dann vom Herd nehmen, frisch gespressten Saft einer Zitrone rein, eine große Menge geriebenen Parmesan rein, rühren. Petersilie rein, rühren, fertig. :)

      (Ich mach kurz vorm Schluss manchmal noch TK-Erbsen ins Risotto. Und den Lachs lege ich tiefgekühlt in eine Auflaufform mit Wasser (und einem Schuss Wein), dann Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zitronenschreiben drauf und dann schieb ich ihn einfach in den Ofen für 20 Minuten. Ich kann Fisch nicht braten, das wird bei mir nie was – und so ist der Lachs durch aber nicht trocken.)

  2. Wie Du und Lilith, auch ich, Freestyle-Kochen ! :D Ich finde, es ist so ein bisschen Magie dabei ! Einfach nur plump die Mengen an Zutaten reinkippen die in einem Rezept stehen, langweilig. Mit Gefühl kochen schmeckt besser. ♥️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s