Neues von der Corona(koch)front

Ich muss gestehen, dass mich diese Situation weiterhin überfordert. Einerseits hat man sich irgendwie dran gewöhnt und füllt die Zeit auch ganz gut. Ich bewege mich z.B. mehr, hab ein 1000er-Puzzle an drei Tagen (und v.a. Nächten) fertig gepuzzelt, schon ein bisschen was von meiner To-do-Liste gemacht und auch Spaziergänge zu zweit gemacht. Andererseits mache ich mir Sorgen, immer wieder, und auch wenig konkret. Ich sehne mich extrem nach Normalität und krieg schon die Krise, wenn ich nur an eine Mundschutzpflicht denke. Grundsätzlich gibt es für mich persönlich keine Probleme und es geht mir gut, aber eben auch schlecht. Gleichzeitig.

Was mir wiederum durchgehend sehr gut tut, ist mein Status als Küchenchefin hier bei meiner Mutti. Ich versorge uns und oft auch noch die Verwandtschaft (kann keine kleinen Portionen kochen). Es gibt Standard-Gerichte aber auch neue Rezepte werden ausprobiert – alles wie immer kindgerecht (oder mit Alternativen, wenn es z.B. Spargel gibt), denn dass es dem Kleinen schmeckt, ist mir am wichtigsten.

Meine neueste Errungenschaft: Kartoffel-Möhren-Eintopf mit Hackbällchen. Diesmal hab ich mich komplett an das Rezept gehalten. Ok, bei den Hackbällchen hab ich noch Paniermehl, Ketchup und Senf untergemischt, sonst aber alles wie im Rezept angegeben gemacht. Und die Floskel „Das gibt’s jetzt öfter.“ aus diversen Kochforen passt hier leider wie die Faust aufs Auge, denn exakt das wurde von den Testessern verlangt.

IMG_20200409_114856

Auch MTM war angetan, der war nämlich über Ostern hier. Die Isolation macht ihm gar nix, im Gegenteil, für ihn ist es die abolute Freiheit, alleine und selbstbestimmt in unserer Wohnung zu sein. Aber natürlich vermisst er seine Familie, natürlich war ein Ostern ohne ihn nicht vorstellbar. Der Kleine und ich sind mittlerweile seit fast 4 Wochen hier bei meiner Mutti und wie es weitergeht, ist noch nicht klar. Das macht einen wahnsinnig.

11 Gedanken zu „Neues von der Corona(koch)front

  1. Ja diese Ungewissheit ist nicht gerade angenehm. Ich überlege ständig hin und her wie es weiter gehen kann, welche Rahmebedigungnen wohl auf uns zu kommen und wie wir es lösen können.Ein Kreis, der sich noch nicht auflöst.

    • Ich will einfach nur, dass mein Kind wieder mit anderen Kindern zusammen sein kann. Dass er wieder bisschen mehr Normalität hat. Und damit dann auch wir. Er tut mir wirklich leid, auch wenn es ihm grundsätzlich nicht schlecht geht.

  2. Da geht es wohl allen so wie Dir. Ich hoffe nur, das der Stillstand nicht zu viele Unternehmen nach unten reist. Und … diese absolute Freiheit Deines Mannes kann ich nach empfinden. ;)

  3. Die Situation ist nicht einfach gerade. Der Mensch braucht ein bisschen „Normalität“, ganz ohne kommt alles durcheinander, das kann’s ja auch nicht sein ! Jeder hat sich das Leben so eingerichtet, dass er funktioniert und gemeinsam funktionieren dann alle zusammen. Das alles über den zu Haufen werfen, bringt nur noch grössere Probleme mit sich, die wir ja gar nicht wollen, die keiner will.

    Veränderungen die allen etwas nützen, ok. Veränderungen die nur wenigen Einzelpersonen etwas nützen, irgendwie ziemlich zweifelhaft.

    Grüsschen in die Isolation ! :)

  4. das essen sieht wirklich super lecker aus *.* schön, dass du die zeit dafür immerhin ein wenig nutzen kannst. den rest versteh ich gut. mundschutzpflicht und dieses diffuse unsicherheitsgefühl finde ich auch sehr belastend.

  5. Du hast meine Gefühle so gut zusammen gefasst! Das mit der Mundschutzpflicht geht mir auch gehörig auf die Nerven. Gerade nachdem sie so wenig bringen sollen. Oder weiß schon wie’s jetzt genau damit aussieht. Da es ja eh nicht genug „vernünftige“ Masken gibt, kann man sich die Studie dafür oder dagegen wohl raussuchen. Aber ach, ein Schalt tut’s ja auch… großes Kopfschütteln meinerseits!

    Ich habe damit auch mal mehr, mal weniger damit zu kämpfen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s