Augsburg ohne Puppenkiste

MTM und ich haben die Freitagnacht in München zugebracht. Er mit Kumpels im Biergarten und ich mit meiner Freundin aufm Balkon – irgendwann schlafend. Ihre Worte hierzu: „Wenn es richtig gut läuft, werden wir ein Leben lang die einzigen für einander sein, die auf dem Balkon zusammen eingeschlafen sind.“ Klingt lustig, ist es auch, aber es ist auch echt schön. War ein entspannter Freundinnenabend, wie er anders hätte nicht sein sollen.

Am Samstag auf der Heimreise machten MTM und ich dann den schon länger vorgehabten Zwischenstop in Augsburg. Wir waren dort beide noch nicht und dachten uns schon länger: Muss man auch mal gesehen haben. Es ist auch ganz cool, mal durch eine andere Stadt zu bummeln, auch wenn man selbst in einer Großstadt lebt, die alles hat.

Augsburg

Wir haben auch echt nichts weiter gemacht, außer schlendern, Nagellacke kaufen (3 Stück, ich hab echt’ne Macke), bisschen knipsen, Leute gucken… Gestartet sind wir beim Stadtmarkt, von dem wir gerade so noch etwas mitgekriegt haben. Die meisten Stände bauten schon ab, aber die hübschen, interessanten Sachen konnten noch bestöbert werden.

Stadtmarkt Augsburg

Wir waren wie immer nicht besonders gut vorbereitet, wollten aber auch keine große Sightseeingtour veranstalten. Ich mag es, Städte einfach so kennenzulernen, indem ich im Zentrum parke und einfach loslatsche. Vermutlich entgeht mir da einiges an wichtiger Kultur, aber interessant finde ich meine Art des Städtetrips trotzdem. War ein netter Bummeltag für uns und Augsburg hat recht hübsche Ecken. Ohne die ganzen Baustellen ist es dann sicher bezaubernd. :)

Augsburg Perlachturm und Rathaus

Advertisements