Freitagsfüller + Freitagsfoto

1. Die Kombination „Mann und Frau“ kann schon ordentlich Nerven kosten.

2. Bügeleisen und -brett sind in diesem Haushalt überflüssig.

3. Pizza mit Sardellen macht mich an.

4. Wenn man mich belächelt, werde ich ungemütlich.

5. Ich sag besser nicht, dass der Frühling in Stuttgart ausgebrochen ist.

6. Die strahlende Sonne wärmt mich bei diesem Wetter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Mangoldquiche, morgen habe ich einen feucht-fröhlichen Abend geplant und Sonntag möchte ich den Tatort mit Roland Kaiser ♥ nicht verpassen!

Gefangen bei Barbara!

Osterglocken

Werbeanzeigen

Moin Moin!

Ach, das letzte Wochenende ist schon längst rum, doch gedanklich hänge ich ihm noch immer hinterher. Schließlich erlebte ich einen Tapetenwechsel vom Feinsten!

Kieler Hafen

MTM und ich sind nämlich am Freitag „mal eben“ längs durch das Land gedüst, um ein Wochenende in der nördlichsten Großstadt Deutschlands zu verbringen. Ein schlechtes Hotel hatten wir, schweinekalt war’s da oben und gezogen hat’s wie Hechtsuppe. Aber wisst ihr was? Ein bisschen Meeresluft, Möwenschreie und die norddeutsche Mundart reichen mir völlig, um froh zu sein. :)

Nach unserer Ankunft am Freitagabend beim Abendessen war erst einmal „Fastenbrechen“ mit dem ersten Glas Wein seit Karneval angesagt. Und am Samstagabend, nach einem langen Tagesmarsch durch die Kieler Straßen, machten MTM und ich mit echtem Kieler Bier Bekanntschaft, das einfach zu gut schmeckte. ;) In der „Kieler Brauerei“ ließen wir bei jenem köstlichen Gerstensaft den Tag und das Gesehene Revue passieren…

Am Sonntag verließen wir unser Hotel fluchartig und fuhren so richtig an die Ostsee, nämlich nach Laboe.

Hafen Laboe

Das Wetter meinte es gut mit uns, so konnten wir ausgedehnt am Strand bei Sonnenschein spazieren und uns die eiskalte aber herrliche Meeresbrise um die Nasen wehen lassen. Wundervoll!

Strand Laboe

Strandpromenade Laboe

Die Strandpromenade entzückte uns ebenfalls, eigentlich war der ganze Ort einfach nur eine Wohltat für unsere Augen. Ich möchte nicht wissen, was dort zur Hochsaison los ist, jetzt im Frühling Winter ist es einfach nur herrlich ruhig und friedlich. Und trotzdem gibt’s Fischbrötchen an jeder Ecke. ;)

Strandkörbe

Strandpromenade Laboe

Viel Zeit haben wir uns leider nicht dort gelassen, die lange Heimfahrt saß uns schon im Nacken und Horrorvisionen von Schneechaos auf der Autobahn ließen uns nicht los. So schlimm war es letztendlich auch nicht, aber trotzdem war es gut, dass wir schon um 11 Uhr im hohen Norden aufgebrochen sind. Schade ist es dennoch, ich hätte noch ein paar Stunden/Tage/Wochen bleiben können. Nun ja, was muss, das muss. Ich kiek garantiert mol wedder in! ♥

Kiek mol wedder in!

12 von 12 im März

Die Wahl fällt heute auf „Livanto“.
Nespresso

Und täglich grüßt das Murmeltier mit der elendigen Klamottenfrage.
Klamotten

Heute mal gestreift
Querstreifen

Kraftfrühstück auf Arbeit
Müsli

Wenn sie draußen fehlt, gibt’s eben wenigstens Sonne von innen.Orangentee

Abstecher auf dem Heimweg
Neckarcenter

Widerstand zwecklos!
Milka Feine Eier

Noch schnell beim Arzt pieksen lassen
Pflaster

Freuen über Beute Nr. 1, falls die Sonne doch noch mal rauskommen sollte.
Sonnenbrille

Freuen über Beute Nr. 2 für mich und Nr. 3 für MTM, damit er auch was zum Freuen hat. :)
Haarkur und Fleischkäs'

Futtertütchen für den nächsten Tag packen
Tüte

Abendprogramm: Bloggen, Beauty und neue Lektüre, passend zum derzeitigen „Frühling“.
Abendprogramm

Klick zum Gucken bei den vielen anderen Mitmachern!

Willkommen in der Fächerstadt!

Gestern bin ich rüber nach Karlsruhe gedüst, um meine Cousine zu besuchen. Ich war vorher noch nicht in Karlsruhe, obwohl es wirklich nur einen Katzensprung entfernt ist; ich freute mich sehr auf diesen Tag, auf mal wieder „Rauskommen“ und darauf, eine neue Stadt kennenzulernen. Zum Glück spielte das Wetter auch noch mit, so konnten wir den ganzen Tag herrlich durch die Straßen schlendern, haben sogar draußen in der Sonne Mittag gegessen und später Käffchen getrunken. Schön!

Sonne in Karlsruhe

Zuerst steuerten wir allerdings auf den neulich eröffneten „Primark“ zu, von dem ich schon so viel gehört hatte. So viele dieser Läden gibt es ja nicht in Deutschland, meiner Meinung nach kann das gerne auch so bleiben. Schrecklich! Ich wäre am liebsten schreiend rausgerannt aus diesem Laden, in dem ich nur Plunder, massenhaft unflätige Teenager und totale Unordnung wahrnahm. Mir geht es im H&M schon zu wild zu, weshalb ich da nur noch online bestelle, aber ein H&M ist gegen einen Primark wirklich gar nichts. Mag sein, dass es da unter der Woche morgens um 10 gesitteter zugeht, da habe ich aber leider keine Zeit. Also wird Primark mein Geld wohl kaum jemals zu Gesicht bekommen, wäre auch viel zu schade drum.

Okay, abgehakt (aber sowas von). Weiter ging es zum Bummeln; ich liebe es ja sehr, einfach durch Städte zu spazieren und sie und ihr eigenes „Stadtgefühl“ so kennenzulernen. Dafür brauche ich keine Museen oder Stadtführungen. Die Karlsruher Innenstadt hat mich positiv überrascht, sie war – abgesehen von vielen Baustellen – recht hübsch anzuschauen, nicht nur wegen des schönen Schlosses.

Karlsruhe
Schloss Karlsruhe

Der Tag verging wie im Flug und tat richtig gut. So viel frische Luft und UV-Licht habe ich lange nicht abgekriegt! :D

Freitagsfüller

1. Es könnte mir ja auch mal jemand was zum Frauentag schenken hier!

2. Ich würde mich ja aufraffen, aber es ist nicht so einfach.

3. Ich will jetzt meine frisch gekochte Pastinaken-Sellerie-Kartoffel-Suppe auftischen.

4. Hackepeter esse ich gerne zum Frühstück.

5. Ein kleines Nickerchen täte mir gut, aber danach wäre ich zu verstrubelt, das passt mir heut nicht in den Kram.

6. Ich bin bekloppt und das ist auch gut so.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine nette kleine Feier, morgen habe ich einen Single-Trip nach Karlsruhe geplant und Sonntag möchte ich abgammeln!