Die Woche war…

…mir viel zu heiß!

Gesehen.: Ein paar Folgen meiner neu entdeckten Serie („Life in pieces“).
Gehört.: Meine liebe Freundin aus Hamburg, endlich mal wieder live am Telefon, statt nur als Sprachnachricht.
Gelesen.: „Bridget Jones‘ Baby“, fast in einem Zug.
Getan.: Die Freibadsaison eröffnet.
Gegessen.: Vegan zum Sonntag, selbstgekocht und lecker.
Getrunken.: Cocktails und Wein mit meinem Mann in der Stadt.
Gefreut.: Dass es mit der Tante als Babysitterin wieder gut geklappt hat.
Geärgert.: Über vermummte Flachwichser mit nichts als Scheiße im verkümmerten Hirn.
Gelacht.: Mit dem Kindchen am Abendbrottisch, und zwar ohne erkennbaren Grund (er hat angefangen!). :D
Gedacht.: Dass ich keine besonders gute Mutter bin.
Geplant.: Recht spontan einen Konzertabend in der nächsten Woche.
Gekauft.: Ein Auto.

Die Woche war…

…Frühling pur!

 

Gesehen.: Einige Folgen „Sex and the City“, manchmal auch mit Tränen in den Augen.
Gehört.: Eigentlich möchte ich nicht drüber sprechen wegen akuter Ohrwurmgefahr, aber…ja, Kinderlieder. Noch und nöcher.
Gelesen.: Mal wieder für eine Stunde in meinem Buch auf dem Balkon bei Sonnenschein und Kaffee.
Getan.: Erstmalig mit MTE auf den Spielplatz gegangen.
Gegessen.: Pellkartoffeln und Quark aus der Tupperdose, als Picknick auf einer Bank in der Stadt, während der Kleine seinen Mittagsschlaf im Wagen hielt.
Getrunken.: Sekt auf der Terrasse einer Freundin an einem lauen Frühlingsabend.
Gefreut.: Über ein gelungenes Abendessen zu dritt im Restaurant.
Geärgert.: …und auch geheult wegen der kompletten städtischen Absage für das „Kitajahr 2017/18“.
Gelacht.: Über die Lache meines Sohnes. Zum Schießen! :D
Gedacht.: Bis zum Schluss, dass wir auf jeden Fall einen Kitaplatz bekommen. Dämlich.
Geplant.: Den Kampf für unser Recht!
Gekauft.: Outdoorklamotten fürs Kind und für alle möglichen Witterungen.

Die Woche war…

…irgendwie verrückt.

Gesehen.: Seit langem mal wieder den Tatort, und dann war das wieder so ein abgedrehter… Ich bin eher so der einfache Tatort-Typ.
Gehört.: Weihnachtslieder von Roli beim Geschenkeeinpacken. :)
Gelesen.: Schade, überhaupt nichts.
Getan.: Morgens um 8 in der Stadt gefrühstückt, in einem tollen Café, mit einem tollen Fensterplatz, und zwar alleine. Herrlich!
Gegessen.: Superlecker beim türkischen Sonntagsbrunch.
Getrunken.: Schon wieder mehrmals diesen leckeren Trollinger-Roséglühwein auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt.
Gefreut.: Über die Zeit, die MTM für uns hat: Gemeinsam zum Kinderarzt, gemeinsam ein frisch geimpftes Kind ertragen, gemeinsam morgens im Bett mit dem Kind kuscheln… Und über die Zeit, die ICH habe, seit MTM diese Zeit hat.
Geärgert.: Über Husten, Schnupfen, Magen, Darm… Wir haben hier keine richtige Ruhe vor dem Mist seit über 2 Wochen!
Gelacht.: Ja, viel!
Gedacht.: ‚Ich geb hier echt gerade’ne Tupperparty. Ich bin sooo eine Mutti ey!‘
Geplant.: Noch viel zu viel für die restlichen anderthalb Monate Elternzeit von MTM.
Gekauft.: Bei Zalando, etliches.

dsc01920

Die Woche war…

Gesehen.: Meine Kollegen bei der Weihnachtsfeier.
Gehört.: Nervige Geräusche aus den neuen Spielzeugen des Kindes. ;)
Gelesen.: Meinen Islandkrimi bis zum Ende – in Rekordzeit, verglichen mit den restlichen 3 Büchern in diesem Jahr.
Getan.: Mit dem täglichen Kochen von Familienkost begonnen.
Gegessen.: Mit Freuden den ersten Rosenkohl, und zwar hier.
Getrunken.: Viele verschiedene Sorten Glühwein auf diversen Dresdener Weihnachtsmärkten.
Gefreut.: Über 6 von 7 perfekte Nächte mit dem Kleinen.
Geärgert.: Darüber dass mein Kind Spinat verweigert. ;)
Gelacht.: Beim Fange-Spielen mit Mann und Sohn.
Gedacht.: An meinen Papa. ♥
Geplant.: Weitere schöne, produktive Tage mit und ohne Kind und Mann – MTMs Elternzeit sei Dank.
Gekauft.: Fast alle Weihnachtsgeschenke – online wie auch offline.

Pictures.jpg

Die Woche war…

…voll!

20161016_224046

Gesehen.: Nicht ein einziges Mal fern.
Gehört.: Ganz laut aufgedrehte Musik im Auto, inkl. Mitsingen und Sitztanzen. ;)
Gelesen.: Endlich mal wieder ein paar Seiten in meinem Agatha-Christie-Schmöker.
Getan.: Jeden Abend viel zu spät ins Bett gegangen.
Gegessen.: Fünf mal auswärts, fast wie Gott in Frankreich! ;)
Getrunken.: Für lau im VIP-Bereich beim Fußballgucken, wenigstens was bei der Schlappe.
Gefreut.: Darüber, dass der Kleine so viel so unkompliziert mitmacht.
Geärgert.: Der VfB Stuttgart kassiert 5 Gegentore beim Auswärtsspiel in Dresden – und ich bin auch noch live im Stadion mit dabei.
Gelacht.: Gemeinsam mit Freunden und Familie.
Gedacht.: ‚Heeme isses einfach scheen.‘
Geplant.: Die zweite Heimatwoche, und der Terminkalender ist schon wieder voll.
Gekauft.: Klamotten, diesmal nicht nur für den Kleinen sondern auch bisschen was für mich.

Die Woche war…

…voller Errungenschaften!

20161008_171533

Gesehen.: Alle 20:15 Uhr-Blockbuster dieses Wochenendes, einschließlich heute Abend, hoffentlich.
Gehört.: Kinderlieder-Radio, auch wenn es nicht lief (hartnäckige Ohrwürmer, übel!).
Gelesen.: Pft, nüscht, gar nüscht.
Getan.: Bei kalter Herbstluft spazieren ohne zu schwitzen – wundervoll!
Gegessen.: Döner, wegen gähnender Leere im Kühlschrank.
Getrunken.: Ganz feinen Sekt von den Weinbergen aus unserem Stadtteil.
Gefreut.: Nuckel selbst in den Mund stecken, sitzen, krabbeln und stehen innerhalb einer Woche!
Geärgert.: Über die scheinbar nur vermeintlich erfolgreiche Klärung in der Muttigruppe.
Gelacht.: Wie immer ganz oft über das Baby und mit ihm natürlich.
Gedacht.: ‚Ein Hoch auf den Laufstall-Erfinder!‘
Geplant.: Wieder neue Dates für meinen Heimataufenthalt.
Gekauft.: Klamotten und Windeln und anderen Babykram im Mekka für Mütter (DM).

Die Woche war…

…aktiv!

20161002_134636

Gesehen.: Wildtiere im Wildpark in Pforzheim.
Gehört.: Bierzeltmucke.
Gelesen.: Keine Zeile.
Getan.: Seit langem mal wieder Englisch gesprochen.
Gegessen.: Köstliches Hühnerfrikassee, von MTM frisch gekocht.
Getrunken.: 1 Maß Bier und 2 Radlermaß auf dem Stuttgarter Volksfest.
Gefreut.: Auf das verlängerte Wochenende, weil es zusammen mit MTM einfach schöner ist.
Geärgert.: Über meine „Muttigruppe“.
Gelacht.: Über und mit dem kleinen Quatschkopf.
Gedacht.: „Oh Gott, hoffentlich kriegt er nur’ne Beule und hat keine Gehirnerschütterung!“
Geplant.: Schon ein paar Dates während meines nächsten Heimataufenthalts.
Gekauft.: Babykram ohne Ende: Bio-Zeugs für Brei, Spielzeug, Schlafsack, Klamotten, Kosmetik…

Die Woche war…

...Heimat pur.

20160911_203610

Gesehen.: Berlin, direkt nochmal nach dem Festivalwochenende.
Gehört.: Musik im Auto, ohne Kind, gaaaanz laut!
Gelesen.: Bei dem ganzen Heimat-Freizeitstress nur 3 Seiten.
Getan.: Freundschaften gepflegt.
Gegessen.: Öfter mal auswärts.
Getrunken.: Zu viel Sekt, zu viel Wein, zu wenig Wasser.
Gefreut.: Darüber, zu Hause zu sein und so viel Freizeit zu haben, weil fast immer ein Babysitter zur Hand ist. :)
Geärgert.: Ja.
Gelacht.: Herzhaft und laut mit meinen „Hühnern“.
Gedacht.: Bald ist die schöne Zeit schon wieder vorbei.
Geplant.: Den nächsten Heimataufenthalt.
Gekauft.: Eine Eintrittskarte fürs Erlebnisbad, MTE durfte gratis mit rein. ;)

Die Woche war…

…aktiv!

::gesehen:: Meine Kollegen beim Besuch mit Baby auf Arbeit.
::gehört:: Auch wenn es die erwachsenen Ohren echt schnell nervt: Kinderliederradio über Amazon Prime.
::gelesen:: Immer noch im selben Buch wie seit Wochen, ach was rede ich, MONATEN!
::getan:: Ein paar Stunden „kindfrei“ vertrödelt und genossen.
::gegessen:: Vegane Dinkelpizza, überraschenderweise echt lecker.
::getrunken:: Wasser, Wasser, Wasser.
::gefreut:: Über MTEs Erwachen um 5:45 Uhr.
::geärgert:: Über MTEs Erwachen um 4:30 Uhr.
::gelacht:: Ganz herzhaft zusammen mit meinem kleinen Spatz.
::gedacht:: Ich muss echt aufhören, mich wuschig machen zu lassen durch Vergleiche meines Kindes mit anderen.
::geplant:: Freibadbesuche, Ausgehen und Muttitreffen für die kommende Woche.
::gekauft:: „Gestreifte Bete“ für Babybrei, noch nie vorher gesehen.

20160819_145907

Die Woche war…

…Party! :D

Gesehen.: MTMs Bruder beim heutigen Besuch im Eiscafé.
Gehört.: Wummernde Beats direkt vom Mischpult auf der Gartenparty.
Gelesen.: WhatsApp-Nachrichten, sonst nüscht.
Getan.: Zum ersten Mal tagsüber zwei Stunden mit dem Kind mitgeschlafen.
Gegessen.: Den obligatorischen Rettungsdöner nachts um 2.
Getrunken.: Zu viel und zu lange mit meiner Freundin in der Stadt.
Gefreut.: Auf meine Mutti und ihre Babysitterdienste, die wir seit gestern wieder in Anspruch nehmen können.
Geärgert.: Ach, irgendwie über nichts, ich erinnere mich jedenfalls nicht.
Gelacht.: Ganz viel beim Abtanzen, weil ich das so genossen habe.
Gedacht.: Ich muss ins Bett aber ich will nicht! (Mehrmals diese Woche. ;))
Geplant.: Öfter mit der Freundin auszugehen, aber möglichst weniger verkatert zu sein am Folgetag. ;)
Gekauft.: Wieder sehr süße Babyklamotten beim Bummeln mit Mutti.