Freitagsfüller

  1. Der Geruch von Glühwein ist momentan (noch) sehr attraktiv für mich, den ersten dieser Saison gab es aber noch nicht.

2. Ich denke schon drüber nach, meine Arbeitsstunden aufzustocken, aber bitte erst im nächsten Jahr.

3. Nein, wir werden nicht in meine Heimat fahren über Weihnachten, was mich ein wenig traurig stimmt.

4. Mein Sohn ist reichlich antrengend gerade, aber auch sehr kuschelig und süß und vor allem gesund, dafür bin ich dankbar.

5. Gestern hat er das erste Mal beim Vorlesen wirklich zugehört und es auch bei jeder neuen Seite mit Text verlangt.

6. Ich empfinde die allermeisten „Influencer“ und allein auch schon diese Bezeichnung und ehrlich gesagt auch deren Bewunderer als absolut lächerlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein heißes Bad bei diesen eisigen Temperaturen, morgen habe ich geplant, mir einen schönen Tag mit meinem Mann zu machen und Sonntag möchte ich schon einmal anfangen mit den Fotogeschenken.

Gefangen bei Barbara, die einen tollen Eintrag zu alten und neuen Zeiten in der Blogosphäre geschrieben hat.

Advertisements

Freitagsfüller

1. Die Nachrichten kotzen mich einfach nur noch an, ich will nicht drüber sprechen.

2. Ich hab eigentlich selten kalte Füße.

3. Herbstferien bedeuten für mich jetzt wieder: Weniger Verkehr auf dem Arbeitsweg!

4. Meinem Körper Gutes tun müsste ich mal wieder.

5. Mal so ganz unter uns gesagt, ich geh gerade echt gerne auf Arbeit.

6. Rundum zufrieden zu sein, ist was ich total erstrebenswert finde, aber bis jetzt hab ich’s noch nicht geschafft.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf heute Abend, morgen habe ich geplant, zu einem Weißwurstfrühstück mit meinen beiden Jungs zu gehen und Sonntag möchte ich Besuch von einer befreundeten kleinen Familie empfangen!

Freitagsfüller Jobedition

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu mit Schwung und Freude um 5 Uhr aufzustehen.

2. Morgens im Dunkeln zur Arbeit zu fahren, erinnert mich daran, dass es jetzt Herbst ist.

3. Ich kann einfach nicht ohne morgendliches Schmusen mit dem Kleinen leben. (…und muss deshalb an den freien Tagen viiieeel nachholen.)

4. Gelassenheit im Job und Mut zur Veränderung sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte.

5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, geh mit Salz und Tequila zu den wenigen Kollegen, die sich nicht wegen eines Schnäpschens zieren.

6. Die pflichtlose Unbeschwertheit allgemein ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Mutti ♥ , morgen habe ich geplant, Muttis Anwesenheit gleich mal auszunutzen und mit meinem Mann ins Kino zu gehen und Sonntag möchte ich mit Mutti und meinen Jungs was schönes unternehmen.

Gefangen bei Barbara

 

Freitagsfüller

1. Heute könnte es ruhig etwas weniger heiß sein für meine Begriffe.

2. Es heißt, „Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.“, und unlängst kam das Sprichwort mal wieder ganz passend zur Sprache. (Matthäus-Effekt)

3. Bald können wir uns wieder einkuscheln – ich freu mich so sehr auf meine liebste Jahreszeit!

4. Es ist nicht immer einfach, ich zu sein, echt nicht.

5. Berlin wäre für mich kein Ort zum Wohlfühlen, wenn ich dort keine Herzmenschen hätte.

6. Vor langer Zeit führte ich ein Studentenleben, das ich heute nicht ganz gerechtfertigt durch die rosarote Brille sehe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf unsere (ja, jetzt erst) neu entdeckte Serie „Sherlock“, morgen habe ich geplant, den Tag bei angesagten 32 Grad auf einem Geburtstag zu überstehen und Sonntag möchte ich dem Kindsvater seinen Sohn vom Leib halten, bis er ausgeruht ist (denn er wird samstags auf der Party bleiben, wenn ich mit dem Kleinen heim gehe).

Gefangen bei Barbara.

Freitagsfüller

Freitagsfüller

  1. Wie kann ich mir nur mehr Gelassenheit in bestimmten Situationen aneignen?

2. Ich gehöre zu den Frauen, die sich ihre Blumen selbst kaufen (müssen).

3. Meine Haare lasse ich mir einiges kosten und auf diesen Luxus kann ich nur schwer verzichten.

4. Mein Kind die ganze Woche allein zu entertainen, fällt mir schwer und es klappt auch nur so mittelprächtig.

5. Meine liebsten Früchte sind jetzt Blaubeeren, Kirschen, Erdbeeren – in der Reihenfolge.

6. Frieren, was war das nochmal?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Stadt, die laue Sommernacht, ein paar Drinks und meine Freundin, morgen habe ich geplant, ein paar kind- und mannfreie Stunden möglichst effektiv zu nutzen und Sonntag möchte ich eine gute Gastgeberin sein, wenn unsere Freunde zum Grillen und Chillen zu uns kommen.

Freitagsfüller

1. Vorübergehend ist mein schlechtes Gewissen wegen der baldigen „Fremdbetreuung“ in der Kita etwas abgeschwächt – gut so, das brauchte ich jetzt.

2. Auf Pinterest fand ich was Neues zum baldigen Ausprobieren: Avocados vom Grill.

3. Ich könnte mal wieder schreiend im Kreis rennen, weil wir ein Auto kaufen müssen und mir das derart auf die Nerven geht!

4. Weil ich die ruhigen Stunden am Abend sooo genieße, kann ich einfach nicht früh ins Bett gehen, egal wie müde ich bin.

5. Mein Rezept für „Gurkenkartoffeln“ ist besonders nah dran an Omas Variante und nach wie vor eins meiner Lieblingsgerichte.

6. Diverse Ansichten zur gleichgeschlechtlichen Ehe finde ich so zum Kotzen, aber ich freu mich einfach trotzdem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf noch ein bisschen vom dem leckersten Roséwein, morgen habe ich geplant, einen schönen Familientag zu verbringen und Sonntag möchte ich meine Jungs alleine fortschicken und hier mein Ding machen!

Gefangen bei Barbara

Freitagsfüller & Freitagsfoto

1. Ich persönlich glaube, es gibt keinen Animationsfilm auf dieser Erde, bei dem ich nicht früher oder später heulen muss.

2. Nur Nichtblogger (und damit Nichtwisser) denken, Bloggen ist totaler Quatsch.

3. Meine Nachbarn hier im Haus sind uralt und sprechen derart breit schwäbisch, dass sie lieber mit meinem Mann „schwätzet“, weil er wohl nicht so verständnislos dabei guckt.

4. Ich hab die Woche schon wieder meinen Kleiderschrank ausgemistet, denn vieles da drin war ein Fehlkauf.

5. Wenn ich frische Blumen kaufe, sind das jetzt am liebsten immer noch Tulpen, bis zum bitteren Ende.

6. Wurschtstulle und bisschen Gurke hatte ich gestern zum Abendessen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf chillen mit einem Glas Rosé, morgen habe ich geplant, bis nach Offenbach wegen eines Weißwurstfrühstücks zu fahren und Sonntag möchte ich einen Auflauf und sonst nichts weiter machen!

20170505_131430

Gefangen bei Barbara

Freitagsfüller & Freitagsfoto

1. Keine Spur von Bock auf den alten Job, aber auch keine Spur von Motivation für die Suche nach einem neuen.

2. Ich hab richtige Muttihände und könnte echt mal’ne Maniküre vertragen.

3. Wenn ich aus dem Fenster schaue, isses zappenduster, sogar der Nachbar hat die Glotze schon ausgemacht.

4. Der Kauf der ersten Schuhchen für den kleinen Neu-Läufer war in dieser Woche bisher ein Highlight.

5. Im Gartencenter trifft mich garantiert keiner!

6. Sauerbraten, so wie Mutti ihn Ostern serviert hat und so wie Omi ihn früher immer gemacht hat, muss ich unbedingt bald mal selber machen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf noch bisschen bloggen, noch bisschen Grauburgunder und später hoffentlich nicht nur ein bisschen schlafen, morgen habe ich geplant, erstmal schön und in Ruhe in Familie zu frühstücken und Sonntag möchte ich mir auf dem Frühlingsfest mit meinen Kollegen den Arsch abfeiern!

Gefangen bei Barbara

Freitagsfüller

  1. Das Leben könnte einfacher sein, wenn meine Familie, allen voran meine Mutti, umme Ecke wohnen würde.

2. Bärlauch, am liebsten als Pesto, schmeckt für mich nach Frühling.

3. Meine Osterdeko ist äußerst dezent, aber noch nicht aufgebaut (danke für die Erinnerung!).

4. Stuttgart ist eine einzige riesige Baustelle, wird es jemals fertig werden?

5. Ich könnte jetzt gerade mitm Kopp aufn Tisch knallen und einpennen.

6. Meine geliebten superflachen, superluftigen Sommersandalen sind meine bequemsten Schuhe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf noch ein bisschen in den Blogs stöbern, morgen habe ich geplant, den kindfreien Tag und die kindfreie Nacht auf einer Hochzeit ganz doll zu genießen und Sonntag möchte ich meine Mutti eigentlich nicht schon wieder verabschieden.

Gefangen bei Barbara

Freitagsfüller

  1. Die ersten Frühlingstage konnten wir trotz erkältetem Kind schon ein bisschen genießen.

2. Echt, ich muss sooo dringend hier saubermachen.

3. Ich habe dieses Jahr noch nicht viel gegen den Speck getan, außer in einem Buch drüber zu lesen, wie man es tun KÖNNTE. ;)

4. Auf den Tisch gehören jetzt einfach Frühlingsblumen .

5. Bei gutem Essen jeder Art und natürlich trockenem Roséwein werde ich schwach.

6. Ein Punkt ganz für mich allein, ohne Vorgabe, da komme ich gleich ganz durcheinander. Black out! ;)

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nicht viel, weil unsere Abende seit einer Woche nicht sehr prickelnd sind, morgen habe ich bäh, putzen geplant, und Sonntag möchte ich mittags um 12 mit allen Mitmachern den Kastanienweitwurf praktizieren!

Gefangen bei Barbara