Seeed, seeeder, the seeedest!

Gott, ich bin regelrecht deprimiert, dass dieses geile Konzert vorbei ist. Es war sensationell!!

Nachdem meine beste Freundin endlich bei mir angereist war, aßen wir und tranken und machten uns dann auf den Weg. Wir kamen am Ort des Geschehens an und konnten froh sein, dass es gerade nicht regnete. Schließlich wollten wir uns ja nicht umsonst in Schale geworfen haben. ;) Wir mussten uns natülich an eine ellenlange Schlange anstellen, das sind so Dinge die mich bei Konzerten sehr nerven. Aber wir standen dort bei wundervoller Kulisse. Ich liebe diese Stadt!

Dresden

Nach langem Warten auf die Vorband gab es endlich den wirklich erstklassigen Auftritt von Miss Platnum. Vor ein paar Tagen höte ich einen ihrer Songs, bei dem Peter Fox von Seeed mitwirkt. Ihr Stil gefällt mir sehr gut, und sie lieferte eine wirklich gute, laute, groovige Show ab.

Und dann endlich kamen sie – SEEED!!! Wir standen recht weit vorne, trotzdem konnten wir kaum was sehen. Außer Hände halt, und so. Wenn man sich richtig Mühe gegeben hat, konnte man die 3 Sänger erspähen, doch dazu hatte ich auch nicht immer Lust. Ich wollte lieber Party feiern und völlig ausrasten. Und das bin ich! Es war schweinisch eng, überall fremde Körper, Ellenbogen in den Rippen, am Kopf. Und warm war es in den Massen auch wie Sau. Nun, es war dann eigentlich alles egal, denn man konnte einfach nur mitschreien, singen, feiern, die Hüften schwingen (soweit dies möglich war). Seeed waren einfach megageil! Eine supergeile Show, die Jungs rockten die Bude ordentlich! Ich glaube, ich wäre an deren Stelle nach 5 Minuten einfach erschöpft umgefallen. Wie sie über die Bühne getobt sind, herrlich! Und: Seeed hören sich live noch viel viel besser an. Ist wirklich wahr, sowas gibt es ja heutzutage nicht mehr ganz so oft. Diese Band ist so fett, dass es weh tut!!!

Seeed Dresden

Mitten im Seeed-Rausch wurden wir dann von einem ordentlichen Regenguss überrascht. Es schüttete wie aus Kübeln und wir fanden es einfach nur toll. Wir sahen schnell ziemlich ramponiert aus: Klatschnasse Haare, verlaufene Schminke und durchnässt bis auf die Unterwäsche. Ehrlich! Doch das alles ließ uns nur noch mehr feiern, es hatte einfach was Exzessives!

Jetzt sitz ich hier, zehre von meinen Erinnerungen. Spüre immer noch ein Kribbeln im Bauch, wenn ich an dieses tolle Fest denke. Habe Halsschmerzen und eine sehr dünne Stimme, vom Schreien. Und find’s toll!

Advertisements

Meine Bibel

„Ich fühle mich seltsam leer. Ich meine, was hilft es, wenn man sich sagt, es wird alles anders, wenn man dann feststellt, dass alles immer noch so ist wie vorher. Liegt wahrscheinlich an mir. Ich muss Verhältnisse bezwingen. Aber was mache ich in der Zwischenzeit mit meinem Leben?
Ich hab’s. Werde erstmal ein bisschen Käse essen.“

[„Bridget Jones – Am Rande des Wahnsinns“ written by Helen Fielding]

Besser geht’s nicht!

Der heutige Tag war eindeutig einer der schönsten in den letzten Wochen! Das Wetter ist bombastisch, sehr warm aber nicht eklig schwül! Und ich bin happy!

Mitbewohnerin und ich haben heut richtig schön gefrühstückt, bei offenem Fenster und Musik. Dann entschieden wir uns, mal in die Stadt zu fahren um ein bisschen zu bummeln. Und es war toll, toller, am tollsten! Gekauft habe ich: Unterwäsche, Haarfarbe, Gesichtspeeling, Nagellack, Coke Zero. :)
Irgendwann setzten wir uns an einen Springbrunnen in der Fußgängerzone, um eine zu rauchen und uns ein bisschen zu bräunen. Wir hielten die Füße ins Wasser und freuten uns des Lebens.

Dann aßen wir eine Kleinigkeit und nach 5 Stunden Stadtbummel machten wir uns wieder auf den Heimweg.
Und jetzt werde ich gleich mit den Vorbereitungen für heut Abend beginnen: Meine Cousine und ich werden ein Grillerchen machen, zu zweit, bei uns im Hof. Mit Decke auf der Wiese, Bowle, Grillkäse, Salat und bester Laune.

Wenn ich gleich noch mit MTM telefoniert habe, kann der Tag eigentlich nicht mehr besser werden!